Ein unerwartetes Abenteuer
© mannfuermann.com

Alex kam gerade von einem mißglückten Date das er im Chat ausgemacht hatte.

Da er seit Tagen bereits tierisch geil war, hatte er sich mit einem Typ verabredet,
der ihn jedoch versetzt hatte. Nun fuhr er auf der Autobahn Heim Richtung Frankfurt.

Er war sauer das es nicht geklappt hatte, aber gleichzeitig war die Geilheit auch gestiegen,
sodaß sein Schwanz in der engen Jeans immer wieder zuckte. "Mist" dachte er "hätte ich doch vor der Fahrt bloß den Cockring abgemacht". Der enge Ring verhinderte das sein Schwanz erschlaffen konnte. Es machte ihn aber eigentlich noch Geiler das es zwischen seinen Beinen zwickte. Mit der rechten Hand massierte er sich leicht seinen Schwanz durch die Hose; er merkte das das nicht lange gut gehen konnte. Durch die Geilheit wurde er unkonzentriert und er beschloß auf dem nächsten Parkplatz anzuhalten und sich im Gebüsch einen runterzuholen.

Ihm fiel ein das hier ja bald der als Szenetreffpunkt bekannte Parkplatz kommen müßte von dem er schon gehört hatte.

Langsam fuhr er auf dem Parkplatz und bemerkte das dort einige Männer gemischten Alters hintereinander liefen, als ob sie spazieren gehen würden. Langsam fuhr er bis zu Mitte des Parkplatzes. An einer der üblichen Sitzgruppen standen drei jüngere Männer so wie er um die dreißig, einer etwa 24. Er parkte und blieb zunächst im Auto sitzen um sie die Typen genauer anzusehn. Zwei hatten ziemlich enge alte ausgewaschene Jeans an der dritte trug eine geile sau enge Lederhose die sich im Schritt geil beulte. Die drei unterhielten sich angeregt. Der relativ muskulöse Ledertyp schaute ab und zu zu ihm hin.

Alex beschloß auszusteigen und die Lage zu sondieren. Vielleicht könnte hier ja was passieren. Bei dem Gedanken wurde sein Schwanz nun steinhart und zeichnete sich total in seiner engen alten Levis ab.

Er lief betont langsam an der kleinen Gruppe vorbei und merkte wie er von den dreien mit den Augen gemustert wurde. Bei dem Ledertyp fiel ihm sofort auf das Brustwarzenringe trug, die sich deutlich durch das enge weiße T-Shirt abzeichneten. Der mittlere, jüngere, Typ grinste ihn an. Alex sah das sich sein Schwanz am linken Bein in der alten Jeans deutlich abzeichnete. Das schien ja ein Riesenteil zu sein.

Alex blieb etwa 3 Meter neben den Typen stehn und brannte sich eine Zigarette an. Er merkte das er vor Geilheit leicht zitterte. Sein Schwanz pochte in seiner Hose. Er drehte sich in Richtung der Typen und streichelte leicht seine eisenharte Latte durch die Jeans.

Der Ledertyp sagte etwas zu den beiden anderen, und Alex konnte mitbekommen das der junge Typ Sven hieß und der Ledertyp Mike, dann setzte sich Mike langsam und ziemlich breitbeinig in Richtung des kleinen Trampelpfades in Bewegung der ins Gebüsch führte.
Im vorbeigehen schaute er Alex voll ins Gesicht. Alex merkte das er rote Ohren bekam.

Alex wußte nicht ob er dem Ledertyp folgen sollte oder er versuchen sollte den jungen Typ mit dem riesen Schwanz anzumachen. Er wußte vor lauter Geilheit nicht was tun. Da ging der junge Typ zu seinem Auto und Alex dachte scheisse jetzt haut er ab. Mist. Also folgte er langsam dem Ledertyp der mittlerweile im Gebüsch verschwunden war.

Alex ging einige Meter den Pfad entlang, aber weit und breit war niemand zu sehn. Er bekam leichte Panik das er nun auch noch den Ledertyp aus den Augen verloren hatte. Er blieb stehen und wollte genauer in das dichte Gebüsch spähen, als er merkte das er hart am Oberarm gepackt wurde und ins Gebüsch gezogen wurde. Mike der Ledertyp hielt Alex fest an den Oberarmen und bog ihm diese zurück, so das er ähnlich einem Polizeigriff fast wehrlos war. "Ruhig kleiner" sagte Mike ich will nur mit dir spielen, denn dazu bist du doch offensichtlich hier. "Ja klar", stammelte Alex. Im gleichen Augenblick merkte Alex das Handschellen um seine Handgelenke klickten. Nun war er wirklich wehrlos. Dieses Gefühl war im Moment etwas beängstigend aber auch gleichzeitig geil. Mike stellte sich nun vor den gefesselten Alex hin und baute sich vor ihm auf. "Schiß"? fragte Mike, brauchst keine Angst haben ich will nur Spaß mit dir haben. Schon langte Mike Alex fest an den sich deutlich abzeichnenden Schwanz und knetete ihn hart. Alex stöhnte leise vor Schmerz und Geilheit.

Mike knetet Alex den Schwanz und begann durch die Hose mit leichten Wixbewegungen. Das war fast zu viel für Alex. Wenn der Typ so weitermacht, würde Alex gleich in seine Jeans spritzen. Mike merkte das Alex kurz vor dem Abspritzen war und hörte auf. Statt dessen klopfte er ihm leicht mit der flachen Hand auf die Eier in der Hose. Was ein stöhnen von Alex hervorbrachte. Mike drückte Alex nach unten so das er sich auf den weichen Waldboden knien mußte. Alex schaute direkt auf die mächtige Beule in der Lederhose. "Lecken" befahl Mike und Alex gehorchte, obwohl solche Art von Spielen hatte er immer abgelehnt. Nun fand er es megageil wie ihn der Typ kommandierte.

Alex leckte mit der Zunge über das weiche warme Leder und konnte merken das Mike eine Ständer in der Hose hatte der ziemlich groß zu sein schien. Alex leckte begierig über das Leder und spürte Mike's harten Schwnaz durch das Leder pochen. Mike drückte ihm den Kopf härter an die Beule. Alex öffnete leicht den Mund und fing an leicht mit den Zähnen an dem noch im Leder verhüllten Schwanz zu knabbern. Offensichtlich gefiel es Mike denn sein Schwanz zuckte noch mehr in der Hose und es atmete etwas schneller. Alex versuchte nach oben zu blicken doch konnte nur den Hosenbund und ein kleines Stück von Mike's T-Shirt sehn.

Alex gingen tausend dinge durch den Kopf. Er war noch nie in so einer Situation gewesen.
Was würde passieren? Würde Mike aufhören wenn es Alex zu weit ging? Schließlich war er gefesselt und mitten im Wald mit einem Typen den er nicht kannte. Alex versuchte seinen Kopf etwas aus der Umklammerung zu befreien, was Mike jedoch verhinderte und Alex Mund noch fester auf seine Lederbeule drückte.

Alex war trotz der ungewohnten Situation supergeil. Er merkte wie sein Schwanz in seiner Jeans zuckte. Er wußte auch das er in einem solchen Stadium von Geilheit jede menge Vorsaft produzierte. Bestimmt hatte er schon eine Fleck in der Jeans.

Alex ließ nun seine Zähne etwas härter zum Einsatz kommen und bemerkte das das Mike anstachelte; denn er hörte ein leichtes Stöhnen.

Plötzlich ließ Mike den Kopf von Alex los. Alex schaute auf und sah das Mike sich das T-Shirt auszog. Endlich konnte er den muskulösen Oberkörper seines Befehlshabers sehn. Wie er schon richtig erkannt hatte trug Mike Brustwarzenringe. Die seine muskulöse Brust noch mehr betonten. Eine schlanke Hüfte. Total unbehaart. Alex wurde bei diesem Anblick noch geiler.

"Na, gefällt es dir was du siehst?" fragte Mike mit einem breiten Grinsen.

"Ja, geiler Anblick" erwiderte Alex. "Bin tierisch geil" gestand er noch schnell.
"wirst schon dein Fett weg kriegen kleiner" sagte Mike, wobei er gleichzeitig seine Lederjeans aufknöpfte ohne den obersten Knopf oder den Gürtel zu öffnen. Mike faßte sich in die Hose wobei Alex ihm zuschaute. Offensichtlich hatte Mike kleine Schwierigkeiten seinen superharten Schwanz so aus der Hose zu kriegen. Alex beugte leicht den Kopf nach vorn um noch alles genauer zu sehn und im gleichen Augenblick sprang ihm Mikes Schwanz ins Gesicht. "Wow" konnte Alex noch hervorbringen, denn schon hatte Mike Alex Kopf über den Megaschwanz gestülpt. Alex hatte Probleme die dicke Eichel in den Mund zu kriegen. Das ist Wahnsinn dachte er. So ein Riesenteil habe ich noch nie gesehen, geschweige denn im Mund gehabt. Alex riß seinen Mund auf so weit er konnte und Mike trieb seinen harten Riemen tiefer in Alex Mund. Wieder umklammerte Mike den Kopf von Alex und begann langsam mit Fickbewegungen. Alex wußte nicht mehr wohin vor Geilheit. Am liebsten hätte er seinen eigenen Schwanz gewixt, aber das ging ja nicht wegen der Handschellen.

Alex ließ ein leises knurren vernehmen, als Mike ihm den Riemen noch tiefer in den Hals trieb. Alex fing reflexartig an mit schlucken. "Zu groß? " lachte Mike. Alex versuchte zu nicken, doch Mike lenkte den Kopf mit den Händen in eine Nein Bewegung um. "Wußte ich doch das du was abkannst" sagte er mit sarkastischem Unterton.

Mike begann nun fordernder in Alex Mund zu stoßen. Sein langer dicker Schwanz steckte bereits zum größten Teil in Alex Mund. Alex merkte das Mike's Schwanzspitze bereits in seinem Hals steckte. "Guter Bläser" sagte Mike mit leicht zitternder Stimme "das haben nicht viele drauf, mein Teil voll reinzunehmen. Da hab ich mir ja ne geile Sau geangelt"

Alex grunzte. Er wollte alles, mittlerweile war er auf einem Punkt angelangt das er merkte das es ihm in den Lenden zog und seine Eier bockten. Nur das er hart genommen wurde lies Alex so geil werden, das der Vorlaufsaft nur so aus seinem Schwanz in die Jeans lief.

Mike stieß immer härter in Alex Hals und begann vor Geilheit zu stöhnen.

"Gleich kriegst du meine Ladung direkt in den Hals"

Mike stieß nun hemmungslos zu und Alex wurde es fast schwindelig.

"Jetzt, ja, jetzt, aaahhhhh" stöhnte Mike und schoß seine gigantische Ladung in Alex Mund und Hals.

Alex merkte jeden einzelnen Sperma schub aus dem hart pochenden Schwanz von Mike in seine Hals klatschen. Es war als würde er Joghurt trinken. Die sämige Flüssigkeit lief Alex direkt in die Speiseröhre. Das hatte er noch nie erlebt. Alex konnte nicht mehr, sein Schwanz fing an zu zucken und zu pulsieren und im gleichen Moment entlud Alex seinen aufgestauten Samen in seine Jeans. In mehreren Schüben spritzte er in seiner Jeans ab. Es war einfach zufiel für ihn gewesen.

Alex schwankte leicht, doch Mike stützte den noch knienden und gefesselten Alex.

"Schön sauber lecken" befahl Mike, was sich Alex nicht zweimal sagen lassen mußte. Er leckte den noch immer harten Schwanz von jedem Spermarückstand sauber.

Plötzlich bemerkte Alex das sie die ganze Zeit über schon beobachtet worden waren. Er zuckte instinktiv von Mike's Schwanz zurück, doch dieser hielt Alex Kopf fest.
"Na na na, so schreckhaft?" frozzelte Mike. Da will wohl noch einer geblasen werden.

Alex schaute den Typ an der da offensichtlich die ganze Zeit schon gestanden hatte.

Magic Alchemist: Unter dem MeerEin entspannendes Spiel in einer geheimnisvollen Unterwasserwelt. Kostenlos für Android, iPhone, iPad!
Mitte zwanzig, schlank, breite Schultern, Achselshirt und eine enge Jeans aus der ein harter Kolben ragte. Bei weitem nicht so groß und dick wie Mike's Schwanz dachte er.

"Los, blas ihn" befahl Mike. Alex überlegte wie er reagieren sollte. "Los, blas den Typ" fauchte in Mike nun an und als Alex nicht sofort reagierte, drückte Mike Alex komplett auf den weichen Waldboden. "Du willst nicht gehorchen? , Dann wirst du das ganz schnell lernen." Blitzschnell hatte Mike seinen Gürtel aus der Lederjeans gezogen und schon klatschte der breite Gürtel auf Alex Jeansarsch. "Au, du Arsch" schrie Alex. "Hör auf"
Doch schon klatsche der Gürtel erneut auf Alex Arsch. Alex blieb nichts anderes übrig als zu gehorchen so wehrlos wie er war. "Ja ich gehorche" sagte er schnell. Er versuchte hochzukommen, doch das ging kaum, denn mit den auf dem Rücken gefesselten Händen konnte er sich nicht abstützen. Mike half ihm auf die Knie. Der andere junge Typ stand breitbeinig vor Alex. "Maul auf" schauzte Mike Alex an und Alex gehorchte. Alex war total verstört. Er kam sich vor wie im falschen Film, aber ihm gefiel die Situation und sein Schwanz richtete sich in der Sperma verschmierten Jeans schon wieder auf.

Alex öffnete die Lippen und schon stieß der junge Typ seine harten Schwanz in Alex Mund.

"Gut so" befand Mike, "Fick ihn tief in den Rachen, der braucht es"

Mike stellte sich hinter Alex, so das Alex Mike's Schwanz im Nacken spüren konnte.

"Geile Sau" stammelte der junge Typ und als Alex aus den Augenwinkeln hochblickte sah er das Mike und der Typ sich gegenseitig die Brustwarzen hart zwirbelten.

Der junge Typ hämmerte immer schneller und fester in Alex Mund. Alex wußte das er bald auch noch das Sperma des Typen schlucken mußte, was ihn wieder geil werden ließ. Inzwischen genoß er regelrecht benutzt zu werden. Der junge stieß nun immer schneller in Alex Mund und plötzlich zitterten seine Oberschenkel und er schoß seine Ladung tief in Alex Rachen. Alex schluckte. Das Sperma des jungen war flüssiger und salziger als das von Mike. Dafür waren die einzelnen Schübe besser zu merken. Alex war schon wieder auf Touren. Sein Schwanz zuckte wieder kräftig in der glitschigen Sperma verschmierten Jeans, was ihn noch geiler machte.

"Gut gemacht kleiner" sagte Mike lobend. "Für den Anfang nicht schlecht"

Alex sah hoch und sah wie der junge Typ gerade seine Schwanz in seine Jeans zurück stecken wollte, als Mike auf ihn zuging und fragte. "Was schon fertig?" wobei Mike dem Typ in den Schritt faßte. "So schnell kommst du hier nicht weg" Alex sah wie Mike auch diesen Typen die Arme auf den Rücken drehte und ihn festhielt. "Top oder Bottom?" fragte Mike ungeduldig, doch der Typ konnte sich befreien und rannte schnell weg. Mike lachte laut.
"Kommen hier und wollen Blümchen Sex" sagte er. "Na wenigstens hab ich ja noch dich und du haust mir nicht so schnell ab."


Stichworte:
tief ficken, hart gefickt, schwanzlänge, passiv, geblasen werden, lederkerl, sauber lecken, breite schultern, benutzt werden, cockring, handschellen, fesselspiele, riesenschwanz, dicker schwanz, wichsen, chat, er spritzt, sexdate, achselhaare, dicke eichel, riemen, fette eichel, geile sau, große eichel, brustwarzen, harten schwanz, großer schwanz, jungs spritzen ab, männersamen, kolben, vorsaft, schluckt, lecken, beule in der hose, muskulös, jeans, abgespritzt, streicheln, latte, geilheit, jungs nackt, gay sex, eier, zunge, gay sperma, seinen schwanz, eichel, gay schwanz

Deine Bewertung dieser Geschichte (1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
1 2 3 4 5

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält und nicht auf diese Seite gehört, dann maile mir.

Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man nun PreP verwendet oder nicht. Nur in der Phantasie geht es auch mal ohne.
Lob & Kritik

Bitte nur direkt auf die Geschichte bezogen.
Keine Beleidigungen, E-Mail, Tel, Web-Adressen, etc.

Seit Oktober 2018 ist es möglich als Autor genannt zu werden. Weitere Infos findet ihr hier.

Name:

Text:

senden

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden