Die erste große Liebe, der Anfang.
Das erste Mal / Junge Männer / Romantik
A−
A+
A⇆A

Hallo zusammen.

Ein kurzes Vorwort bevor es mit meiner Geschichte los geht.

Die folgende Geschichte habe ich vor einigen Jahren aufgeschrieben...

Sie ist wirklich genau so passiert.

 

Ich habe sie damals aufgeschrieben in einer Art Tagebuch und sie um ein paar Anmerkungen und nachträgliche Gedanken ergänzt, und nun beschlossen, sie hier zu veröffentlichen.

Es geht nicht nur um Sex (aber auch), sondern um ein Kennenlernen, Gefühle, die erste Liebe und vieles mehr.

Ich war damals Anfang 20 und mein Name ist Andi.

Die Geschichte wird etwas länger und besteht aus mehreren Teilen.

Aber jetzt geht es los...

Jetzt ist mir etwas passiert, was ich niemals gedacht hätte. Ich muss dazu sagen, dass ich bi bin, und eine Freundin, oder besser gesagt eine Verlobte habe. Trotzdem bin ich immer wieder auf der Suche nach geilen Dates mit Boys.

Ich kann einfach nicht ohne, und sie hat keine Ahnung davon...

Na ja, ich war wieder mal auf der Suche nach einem geilen Date, es war Sonntag Nacht gegen 01.00 Uhr. Es war nicht viel los in meinem Stammchat. Nach einer gewissen Zeit hat mich ein Junge angeklickt, dessen Nickname ziemlich seltsam klang: "Liebe ist eigenartig".

Ich dachte mir, das kann ich ja gar nicht gebrauchen. Ich will doch nur geilen Sex, und hab keinen Bock auf ne Beziehung zu einem Typen, denn wie gesagt, ich hatte ja ne Freundin, und mit der war ich auch glücklich.

Nun gut, ich dachte mir, da sowieso nichts los ist im Chat, unterhältst du dich halt ein bisschen mit ihm. Wir chatteten Ewigkeiten, redeten über alles mögliche, und irgendwie hatten wir die gleiche Wellenlänge. Wir tauschten Bilder aus, und er sah eigentlich ganz süß aus. Gegen 03.00 Uhr sagte er, er müsse morgen früh raus, deswegen würde er jetzt gehen. Für mich war klar, dass das jetzt alles gewesen wäre, und dachte mir: "Toll, wieder nen Abend verplempert." Wäre ja nicht das erste Mal...

Er gab mir zwar seine Handynummer, und ich ihm meine, aber ich habe nicht damit gerechnet, dass er sich melden würde.

Doch weit gefehlt!

Am nächsten Abend saß ich grad in einem Meeting in der Firma, als mein Handy zu vibrieren begann. Ich sah nach, und da war eine SMS (damals gab es noch keine WhatsApp) von ihm. Ich dachte mir: "Was will der denn jetzt von mir?" Ich las seine SMS, und da wurde mir ganz anders. Ich weiß die genauen Worte noch. Er schrieb, dass er seit gestern Abend immer an mich denken musste, er wäre die ganze Zeit total nervös, zittrig, und total am Ende. Und er wüsste nicht, was mit ihm los sei. Sein letztes Wort war: "Hilfe!"

Ich fand das ganze total süß. So was hatte noch nie jemand zu mir gesagt, also schrieb ich zurück, dass ich grad in einem Meeting sitzen würde, mich aber sofort danach bei ihm melden würde. Doch wie das Leben so spielt, die SMS kam nicht an. Das erfuhr ich aber erst zwei Tage später. Ich saß immer noch in dem Meeting, als plötzlich wieder mein Handy vibrierte, nur diesmal versuchte mich jemand anzurufen. Ich kannte die Nummer nicht, denn es war ne Festnetznummer, aber ich konnte ja auch nicht rangehen. Während des Meetings klingelte noch drei Mal das Handy mit derselben Nummer, aber ich konnte nur ahnen wer es war.

Als das Meeting später beendet war, schrieb ich sofort ne SMS, auf die ich dann auch prompt eine Antwort bekam.

Das war der Anfang...

Wir schrieben uns den ganzen Montag noch SMS, und unterhielten uns über alles Mögliche. Wir merkten, dass wir ziemlich gleiche Interessen, Ansichten und Vorstellungen hatten. Und zum ersten Mal in meinem Leben, investierte ich Zeit und Gefühle in so eine Chatbekanntschaft.

Ich fuhr nach Hause (es war ja nach dem Meeting), und als ich daheim war, gingen wir beide in den Chat, und schrieben weiter - wieder Ewigkeiten bis morgens um 03.00 Uhr. Diesmal schrieb er die ganze Zeit so liebe Sachen, ich fühlte mich so geschmeichelt, und stellte fest, dass wir beide Gefühle investierten, nicht nur ich. Und das, obwohl wir uns ja eigentlich nicht einmal kannten.

Bevor ich ins Bett ging, schrieb ich ihm noch eine SMS, deren Inhalt nur soviel war, dass ich ihm gesagt habe, dass ich hoffen würde, er würde mich nicht verarschen, weil er mir sehr sympathisch sei. Darauf hin kam die SMS zurück, dass er genau das gleiche gedacht hätte, und er Angst hätte, weil er schon öfters die Erfahrung gemacht hätte, dass er veräppelt worden sei. Ich schlief erst ewig später ein, weil ich nur an ihn denken konnte!!!

Dienstagmorgen - das erste was ich sah, war eine SMS auf meinem Handy: "Guten Morgen mein Süßer, hoffe du hast gut geschlafen, meld mich nach der Arbeit wieder. Gruß, Jo."

Ich fand das total niedlich. Ich wartete also bis zum Abend, bis er sich melden würde. Es wurde 19 Uhr, nichts. um 20 Uhr, nichts. 21 Uhr, 22 Uhr, 23 Uhr, nichts. Keine SMS. Ich denke jeder kennt das Gefühl, wenn er auf etwas wartet aber nichts passiert... Übel.

Da schrieb ich ihm und fragte, was denn los sei. Um 23.30 Uhr kam dann endlich etwas zurück. Er war auf einem Seminar, und konnte nicht früher zurückschreiben, es täte ihm unendlich leid, und er hoffe, ich wäre noch wach. Ich war noch wach, ich konnte ja gar nicht schlafen, ich konnte nur noch an ihn denken. Also schrieb ich ihm zurück, nachdem ich ihn ein bisschen schmoren ließ, dass ich auf ihn gewartet hätte, und ob er nicht Lust hätte, mit mir zu telefonieren.

Keine 2 Minuten später kam ne SMS zurück, er würde sich nicht trauen anzurufen. Mittlerweile war es 02.30 Uhr. Kurzerhand nahm ich mein Telefon, und rief ihn an. Er war völlig überrascht, dass ich mich so schnell gemeldet hatte.

Wir redeten und redeten und redeten. Ich vergaß die Zeit und es fühlte sich gut an. Irgendwann sagte er, ich solle mal zum Fenster rausschauen.

Es war schon hell! 6 Uhr morgens.

Wir hatten dreieinhalb Stunden telefoniert, und mir kam es vor wie 10 Minuten. Wir haben bei diesem Gespräch festgestellt, dass wir uns mögen, aber wir beide Angst vor einem Treffen hätten. Also verabredeten wir für den nächsten Tag, oder besser gesagt die nächste Nacht, wieder ein Telefonat.

Ich habe mich total darauf gefreut, und konnte gar nicht schlafen... Ja - nicht zum ersten Mal...

Ich konnte nur an Ihn denken, er, der so süß ist, und mich auch zu mögen scheint. Ich war irgendwie richtig happy.

Es war der Donnerstag. Nachts um halb 2. Das Telefon klingelte, und mein Schwarm war dran. Ich war schon fast eingeschlafen, aber für ihn wurde ich natürlich gerne wieder wach. Wir telefonierten wieder stundenlang. Am Ende des Gesprächs wollte ich aber dieses Mal mehr. Ich fragte ihn, was er morgen Abend machen würde, und er entgegnete, bis jetzt noch nichts.

Irgendwie war er schüchtern, genau wie ich. Aber ich musste es jetzt einfach wissen!!! Also sagte ich einfach, ich komm morgen Abend nach meinem Meeting bei dir vorbei, und dann sehen wir weiter. Er sagte mir, das wäre zwar verdammt schnell, aber er würde sich auf mich freuen. Als wir uns verabschiedeten, sagt er plötzlich: "Ich glaub ich hab mich verliebt". In dem Moment als er das gesagt hatte, wurde es ihm erst bewusst, und er fing an zu stottern. Ich sagte gar nichts dazu, ich konnte dazu nichts sagen, sondern musste einfach nur schmunzeln, ich fand das so unendlich schön das zu hören, weil es mir ziemlich ähnlich ging. Ich sagte gute Nacht und bis morgen...

Ich lag im Bett und grübelte.

Wie kann denn so etwas passieren. Ich war in einer glücklichen Beziehung mit einem hübschen Mädchen, dass ich liebte.

Und plötzlich waren da andere Gefühle. Das erste Mal in meinem Leben hatte ich Gefühle für einen Mann. Und das obwohl ich ihn ja noch gar nicht kannte.

Ich freute mich auf den morgigen Tag, aber ich war unendlich nervös.

 

Geschichte bewerten

Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Das erste Mal / Junge Männer / Romantik

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefällt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln für Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Schlagworte: herzklopfen / blind date / chat / bi / geile boys / schwule boys / nervös beim sex / boy / meine freundin / das erste mal / erste mal / liebe / sex / lust
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthält dann melde sie mir: Geschichte melden