Mann für Mann
 
 
Luke und Noah haben an einem Tag Geburtstag - den lang ersehnten 18ten.
Bareback / Das erste Mal / Dreier & Orgie / Junge Männer / Inzest
A−
A+
A⇆A

Ich bin ja nur ein kleiner, geiler, neugieriger Junge, der mal probieren will, seine Erlebnisse in Worte zu fassen. Inspiriert durch einen geilen Leser (Miro) von mannfuermann.com schreibe ich mal kurz von meinem Erlebnis, wie ich "geknackt" wurde.

 

Schon mit so etwa 14, 15 Jahren habe ich wilde, geile Wichsträume, Fickwünsche und so Sachen. Als ich am 21. July 2017 dann endlich 18 werde, will ich nun endlich "meine Jungfräulichkeit" beenden. Bis dahin habe ich immer im Bett liegend in meine Socken gewichst, damit das Bett nicht versaut wird. Die hatten dann auch immer meinen besonderen Geruch - eben einmalig. Wobei ich nicht weiß, ob das jemals einen interessiert hat.

Wir hatten schon vor einigen Tagen unseren 18. Geburtstag, wollen aber erst am kommenden Wochenende feiern und uns dabei gegenseitig entjungfern – so haben wir´s uns versprochen!

Ich bin der Luke, 1,85 groß, mit etwa halblangen dunklen Haaren, die ich manchmal auch gut stylen (lasse), grünen Augen, breiten Schultern (bin Schwimmer), relativ langen Beinen und einem gesunden Menschenverstand (glaube ich jedenfalls). Das ich, da bin ich mir ziemlich sicher, schwul bin, ist mir seit meinem 12. Lebensjahr bewusst. Davon weiß aber, außer meinem besten Intimus Noah, keiner etwas und das soll auch so bleiben.

Mit Noah habe ich mir so manche geilen Wichsideen geteilt, aber wir haben niemals etwas derartiges praktiziert, weil wir einfach zu feige und zu blöde waren. Ich habe niemals seinen Schwanz gesehen; er meinen auch nicht und wir haben uns auch nie angefasst oder so. Wir haben von Sex geredet, wie von der letzten Klassenarbeit Noah meint sogar, dass er allein daran schuld ist, denn immer, wenn ich wollte, hat er das Wort, was ich kaum kenne, gesagt.

Das Wort? hmm ein einfaches NEIN - aber mit vier bis sieben Ausrufezeichen. Er wollte nicht seinen Pimmel rausholen, er wollte nicht meinen Schwanz sehen, er wollte mich nicht küssen, sich auch nicht küssen lassen und als ich ihm versehentlich beim rumalbern einen richtig fetten Knutschfleck am Hals zugefügt habe, hat er mich zwei Wochen lang nicht mal mit seinem Arsch angeschaut. Sorry wegen Arsch .... ! Noah wusste nicht, dass er einfach nur schwul ist - oder es nicht wahrhaben, denn mit Mädels hatte er tatsächlich überhaupt nichts im Sinn, dann doch lieber mit mir.

Noah ist einfach nur süß - vollsüß! Er ist etwas kleiner als ich (1,80) hat ganz lange blonde Haare, graugrüne Augen, ist etwas schmalbrüstig, aber nur etwas - eben halt vollsüß! Und man kann ihm nichts abschlagen oder ihm böse sein.

Eines Tages, vor etwa sechs Wochen ist er plötzlich wie umgewandelt. Woher das kommt und wieso solch ein Sinneswandel zustande kommt, weiß ich nicht, vermute aber dass sein Bruder mit im Spiel ist. Paul ist 19 und bekennend schwul. Ich glaube, dass die beiden über "Schwulsein" ausführlich diskutiert haben und Noah zu dem Schluss gekommen ist, dass dies für ihn kein Problem mehr sein muss.

Ich schlage an dem Abend so kurz vor 20 Uhr bei ihm auf und wir sprechen kurz über das was wir machen wollen. Dabei sitzen wir auf der Couch und sein Laptop steht vor uns auf dem Tisch - inaktiv. Als er ihn dann zum Leben erweckt, sehe ich zu meinem Erstaunen lauter nackte geile Jungs mit voll ausgefahrenen Schwänzen ..... Als ich ihn frage, was das soll, grinste er mich in ungewohnter Weise an: "Du wolltest doch schon immer mal meinen Schwanz anfassen - nun mach mal!" Ich dachte erst, meine Ohren fallen mir vom Kopf, aber dann sind da plötzlich seine Finger am Reißverschluss meiner kurzen Jeanshose.

Und was soll ich euch sagen - er zieht mir meinen Lümmel aus der Hose und grinst mich dabei an: "Der ist ja niedlich!" Nun, da hat er recht, denn er ist nicht mal halbsteif, weil ich total unvorbereitet bin. Und dann präsentiert er seinen Zauberstab. Der ist schon voll ausgefahren, was mir ein "Oooohhhaa! entlockt. Wir messen nicht, aber ich schätze ihn mal so auf 17 x 5 cm (ihr wisst schon!). Als "meiner" dann aufgerichtet ist, staunt Noah nicht schlecht: "Wow, der ist ja länger als mein Schniedel!" Meiner ist 19 cm lang und nicht sehr dick, aber schön gerade!

Später ziehen wir uns so nach und nach aus und dabei wird uns klar, dass wir uns rasieren sollten, denn wir sind schon ziemlich behaart.

 

Noah meint: "Mein großer Bruder rasiert sich ständig, weil das die anderen Jungs besser finden - was meinst du dazu?" Ich sage: "Tja Noah, ich kenne deinen Bruder fast gar nicht, aber mir gefallen rasierte Jungs auch besser!"

"Also" tönt Noah "wie gesagt - Paul findet rasierte Jungs verlockender - hast du Bock, mich jetzt zu rasieren - überall?" "Boay Noah, das kommt jetzt alles so überraschend für mich - was erwartest du jetzt von mir? Vielleicht soll ich mich auch von dir rasieren lassen?" stelle ich die Gegenfrage und Noah: "Würde ich auch machen - bei deinen vielen schwarzen Haaren überall ..... bitte lass uns machen, Schatz!" Hm, jetzt sagt der auch schon Schatz zu mir, denke ich so und frage ihn: "Wieso bin ich jetzt eigentlich dein Schatz - das war ich doch auch schon vorher, nur du wolltest nix davon wissen?!"

"Entschuldige Luke, das stimmt, ich war einfach nur blöd, das nicht zu erkennen - du bist und warst bisher mein größter Schatz und das soll sich nie, nie ändern! Ich werde es dir auch beweisen. Und dann möchte ich dir auch noch sagen, dass ich dich heimlich "beschnüffelt" habe. Ich habe in der Umkleide an deinen Socken gerochen - die hatten immer so einen eigentümlichen Geruch!" sagt Noah und ich: "Wie willst du das beweisen, Noah?" "Ähm, ähem - lass uns darüber später mal reden - wir machen uns jetzt erstmal die Haare vom Wanst!" bestimmt Noah. "Wir schneiden erst mal die langen Haare mit dem Langhaarschneider, machen die trockenen Haare weg und nehmen dann den Nassrasierer - erst ich dich - dann du mich - okay?" sage ich und Noah stimmt dem zu.

So machen wir´s dann auch. Ich fange ganz unten an den Füßen an. Bei diesem blonden Kerl muss man schon aufpassen, dass alle Haare wegkommen - aber es geht. Als ich an der Arschritze angekommen bin, meint Noah: "Da musst du besonders gründlich rangehen, hat mir Paul gesagt, denn er findet es nicht schön, wenn man beim lecken Haare ins Maul bekommt!" "Dem kann ich nur zustimmen - ich mag nur deine Haare auf dem Kopf!" antworte ich und ziehe ihm dabei die Arschbacken auseinander, damit ich alle Haare entfernen kann. "Wenn ich dir jetzt die Haare am Schwanz entferne, soll ich so ein Dreieck lassen, wo die Haare etwas stehen bleiben?" frage ich und Noah meint: "Weiß jetzt nicht, was du meinst, aber mach es, wie es dir gefällt und lass bitte einen Streifen Haare vom Schwanz bis zum Nabel stehen, damit man den Schwanz auch findet."

Ich lasse das Dreieck so stehen, kürze nur die Haare und es sieht für mich voll cool aus. Und Noah findet es auch gut. Dann mache ich mich an den Brustkorb und Noah muss sich auf den Bauch legen, damit ich ihm den Rücken rasieren kann. Nun ist sein kleiner Jungsarsch glatt wie ein Babypopo und ich kann nicht widerstehen, ihm mit der Hand einen drauf zu klatschen. Darauf hin sagt Noah: "Los, hau noch mal drauf - das macht mich so geil! "Hehe" sage ich "du sollst aber jetzt nicht geil werden - jetzt kommt erst die komplette Rasur und dann kannst du .... !" sage ich und Noah fragt: "Was kann ich?" "Einfach nur geil sein." antworte ich und haue ihm noch so drei-, viermal auf seinen Hintern. "Autsch" schreit Noah "warum schlägst du mich?" "Ich will ja nur, dass dein kleiner Arsch besser durchblutet wird!" sage ich und Noah knurrt: "Sieh zu, dass du endlich mit dem Langhaarschneider fertig wirst - ich will endlich unters Messer!" "Bin fast fertig, muss nur noch deinen Sack rasieren, du kleine Sau!" sage ich und Noah: "Pass auf, dass du mich nicht schneidest und mir die Eier aus dem Sack fallen! Außerdem bin ich keine kleine Sau ey!" "Ja ich weiß, dass du keine kleine Sau bist - du bist ne geile Sau!" sage ich grinsend.

Ich denke mal, dass ich Noah´s Haare entfernt habe und nun bin ich dran. Noah macht das genau so wie ich es bei ihm gemacht habe und ist nach etwa 20 Minuten damit fertig. Ich hole den Staubsauger aus dem Keller und sauge unsere Haare weg. Dann kommt Noah mit ner großen Flasche Babyöl: "Damit reiben wir uns jetzt ein und dann kann es mit der Nassrasur losgehen." sagt er. Wir reiben uns gegenseitig mit dem Öl ein. Noah macht das besonders gründlich an meinem Po und versucht auch mal, einen Finger in mein Loch zu schieben. "Lass das, du geile Sau, das heben wir uns für die Entjungferung auf!" sage ich und Noah meint: "Jetzt wirst du aber zickig ey - stell dich ned so an!" "Musst du grad sagen, hast mich Ewigkeiten zappeln lassen - wir könnten schon längst ..... ach lass das, weißt schon, was ich sagen will!" sage ich und Noah: "Jajaja ich weiß - schon gut so!"

 

Und dann rasieren wir uns nass. Als wir fast fertig sind, kommt plötzlich Noah´s großer Bruder Paul, sieht uns und meint: "Hey Jungs, so mag ich das - ihr seht ja echt vollsüß aus! Könnte mich direkt verlieben in ... ähm, wie heißt du?" und schaut mich dabei an. Ich bekomme kein Wort raus und Noah sagt: "Das ist doch Luke - ihr kennt euch doch - oder?!" Ich habe mich gefangen und sage: "Klar kennen wir uns aus der Schule - du hast mich doch immer Wonneproppen genannt, weil ich als "Kleiner" n´bisschen fett war." Noah lacht und Paul guckt etwas dumm aus der Wäsche: "Menno, hast du dich gemacht, bist ja echt n Vollsüßer ey - ich glaube, den Noah kannst du vergessen - nimm mich dafür!" "Nix da, du hast doch deinen süßen Fabian, der passt besser zu dir!" sagt Noah und Paul grinsend: "Okay - aber nur wegen Fabian - ich möchte dabei sein, wenn ihr zwei euch gegenseitig entjungfert, euch auch dabei unterstützen!" Noah schaut mich an, hat einen Finger im Mund und meint: "Wenn Luke einverstanden ist - mein ok steht schon mal!" Und ich stelle mir grad vor, wie uns Paul beim ficken beobachtet und sage, ohne, das ich es eigentlich wirklich will: "Kannst mich auch gleich fi ..... ähm!" Als ich merke was grad passiert, höre ich mitten im Satz auf und Noah sagt mit hochrotem Kopf: "Wolltest du ficken sagen? Ich glaube es ja nicht ey!" "Nein, nein, nein - wollte ich nicht - meinte doch was ganz Anderes!" sage ich aber mir fällt nichts ein, was ich als Alternative hätte nennen können. Paul erlöst mich und sagt: "He Noah, ist das für dich so schlimm, wenn ich nach so etwa fünf Jahren meinen kleinen Wonneproppen aus der Schulzeit wiedergefunden habe und er sich ungern zu erkennen gibt?" Dazu ich wieder: "Genau das meinte ich - hab aber geredet ohne zu wissen, welches mein nächstes Wort sein sollte - naja und dann kam das raus – blöd ne!"

"Ach Luke - du kannst ja nicht mal richtig lügen, wirst rot und stotterst - du hast mal vor ein paar Tagen, als wir uns über ficken unterhalten haben, gesagt, dass eine Entjungferung erst nach dem dritten Schwanz offiziell stattgefunden hat!" "Das stimmt!" sagt Paul "und ich würde euch gern meinen Schwanz zur Verfügung stellen - aber nur meinen Schwanz!" "Jaja" meint Noah "nur deinen Pimmel, aber das wären ja erst zwei - was ist mit dem dritten?" "Fabian? wer ist das?" frage ich und Paul: "Fabian ist mein fester Freund und Partner, wir führen eine offene Beziehung und jeder kann machen was er will; auch mal mit Anderen schlafen!"

"Ich muss mal zur Toilette - sorry!" sage ich und verschwinde, weil ich denke, dass die beiden etwas zu besprechen haben. Ich stelle meine Ohren voll auf Empfang und höre, wie Paul sagt: "Ey Noah, wir haben tatsächlich ne offene Beziehung und wir sehen das nicht so eng, wenn mal einer mit nem anderen vögelt. So gibt es keine Eifersucht zwischen uns - du kannst ja zum Beispiel auch ne Nacht mit Fabian verbringen oder so!"

"Dann lass deinen Fabian auch gleich mit zu schauen, wie wir uns gegenseitig knacken!" erwidert Noah. "Ob ich den dazu überreden kann?" zweifelt Paul und Noah meint: "Wenn der uns nur sieht, isser schon halb in meinem oder in Lukes Arsch!" "Du meinst doch sicher, in euren Boyfotzen, ne!?" sagt Paul, als ich gerade wieder vom Klo komme.

"Waaaas? höre ich da? Boyfotzen? hört sich ja nett an!" frage ich und Noah meint: "Jetzt soll dieser Fabian uns auch noch beim knacken zuschaun und uns dann auch noch als dritter Mann ficken! Was meinst du dazu?" "Naja, wenn wir schon soweit sind - hoffentlich macht der das denn auch!" sage ich grinsend und Noah: "O Mann, das gibt ja ne Fickparty!"

Paul fragt: "Wenn ihr schon dabei seid - würdet ihr mich auch rasieren - ihr seid ja so gut, wie fertig?!" Ich stimme zu und schaue mir den Burschen beim Ausziehen an. Der sieht eigentlich genau wie Noah aus, nur das alles ein wenig größer ist. Sein Schwanz dürfte wohl größer als unsere beiden Schwänze sein. Ach ja und er hat rote Haare - das macht mich besonders an.

 

"Was schaust du, Luke, noch nie nen anderen Jungen gesehen, der nix anhat?" fragt Paul und ich: "Doch schon - aber diese Ähnlichkeiten mit Noah und dazu die roten Haare und alles etwas größer - kaum zu fassen, glaube, bin in nem anderen Film!"

Ich packe das Rasierzeug zusammen und ziehe den Paul an seinen Händen ins Bad. "Das mit dem Trockenrasierer müssen wir nicht machen - deine Haare am Body sind relativ kurz und so können wir dich gleich nass rasieren." sagt Noah und ich fange an, ihn mit Öl einzuschmieren. Wir balgen uns ein wenig und dabei fällt Paul auf den Boden. Ich schmeiße mich einfach auf ihn drauf und schon spüre ich seinen halbsteifen Schwanz zwischen meinen Schenkeln. Meiner liegt zwischen unseren Bäuchen und er wächst und wächst ..... Zufällig liegt die Flasche mit dem Öl so, dass ich drankomme und schmiere ihn ordentlich ein. Dann spüre ich plötzlich seine Hand an meinem Loch und es kommt mir so vor, als ob er mir seine Finger reinschieben will. "Warum schmierst du Lukes Loch so ein - wir wollen es doch erst am Sonntag "knacken" lassen?!" fragt Noah und Paul meint: "Naja ich mache ihm das Fötzchen schon mal geschmeidig, aber ihr könnt ja, wenn Fabian nachher kommt, uns beim ficken zuschaun oder, wenn ihr wollt, uns ficken. Noah den Fabian und Luke mich." bietet Paul an.

"Gute Idee" findet Noah und ich finde das auch nicht schlecht. Ich setze mich mit meinem nackten Hintern auf Pauls Bauch und schmiere ihn weiter mit dem Öl ein. Noah schmiert ihn auf der Brust, auf dem Bauch und an seinem "Unterbauch" fett mit Rasierschaum ein und beginnt auch sofort, seinen Bruder zu rasieren. Ich bin derweil so richtig geil geworden, weil ich Pauls Schwanz in meiner Arschfurche spüre. Ich bewege meinen Arsch auf und ab und dabei fährt mir Pauls Prügel ständig an meinem Loch vorbei. Bei einer falschen Bewegung kann es passieren, dass mir sein Schwanz in mein bisher ungeficktes Loch schlüpft. Eigentlich ist mir jetzt fast völlig wurscht, was ich vorhin gesagt habe (will mich ja erst am Tag nach unserer „Geburtstagsfeier“ knacken lassen), aber Noah verhindert, dass mich sein großer Bruder jetzt schon fickt, indem er seine Hand schützend über mein Loch hält. "Luke, denk an unser Versprechen, wir wollen erst am Sonntag "Knackfest" feiern, wenn wir beide unseren 18. feiern!“ "Scheiße" sage ich "es ist grad so geil, Pauls Lümmel vorm Loch zu haben - ich würde ihn jetzt reinlassen.

Und dann passiert es - sein Schwanz bleibt am Rosettenrand hängen und ich gehe grad nach unten. Plötzlich spüre ich volle Kanne Schmerzen und ziehe meinen Arsch zurück. Sein Penis muss wohl schon fast am Schießmuskel gewesen sein. Dann spritzt Paul auch noch ab und sein Sperma läuft mir an den Beinen herunter. Ich komme ebenfalls und mein Sperma klebt uns beiden regelrecht zusammen. Wir küssen uns und Noah steht wichsend daneben. "He Paul, jetzt hättest du es fast geschafft, Luke ungewollt zu knacken, du Sau ey!" Dabei spritzt er auch voll ab und sein Sperma landet auf uns beiden. Es klingelt an der Haustür - Fabian steht davor.

"Wer macht auf?" fragt Noah und Paul meint: "Immer der, der so blöde fragt - nämlich du kleine Sau!" "Okay, dann geh ich aber nackt an die Tür, auch wenn es ein anderer sein könnte!" antwortet Noah und grinst dabei frech wie Oskar. Er geht los und ruft dann: "Ey Paul, du musst kommen, es ist nicht Fabian, es ist Herr Seifert von oben und er meint, dass er dich unbedingt sprechen muss, wegen deines Autos - da ist irgendwas mit passiert!" Seine alte Karre, ein Golf drei, tiefer gelegt, schwarz mit 110 PS ist doch nun mal sein Heiligtum. Paul springt auf, zieht sich schnell seine Jeans und sein T Shirt an und springt in den Flur. Hinter der Zwischentür aus Glas steht "Herr Seifert" ..... Keine Angst - es ist nicht Herr Seifert - es ist Fabian, der sich in Windeseile ausgezogen hat und auch schon einen Ständer hat. Paul schlägt seinen nackten, lieben kleinen Bruder mit voller Wucht auf den Hintern: "Du Lügenbold, du kleiner Wichser, du erbärmlicher Schwanzlutscher - das gibt Rache!"

"Freu mich drauf! Wann fängst du an?" grinst Noah und Fabian fragt: "Was ist denn mit euch los - habt ihr etwa gevögelt? "Leider nein, aber fast, nur mein süßer kleiner Bruder hat es verhindert, dass ich Luke versehentlich knacke!" sagt Paul und Fabian: "Wer ist Luke, muss ich den kennen? Und überhaupt, wie kommt es, dass du Noah, hier nackt rummachst?" "Blöde Frage, Fabian, Paul hat dir doch grad gesagt, dass ich verhindert habe, dass er meinen Freund entjungfert. Das will ich doch selber machen!" sagt Noah und Fabian fragt: "Wo ist denn dieser Luke?" Paul sagt: "Luke ist im Bad - wir sind grade am rasieren, aber dabei wäre mir fast mein Pimmel in Lukes heißes Loch geflutscht - war ein "Fickunfall"."

Fabian fühlt sich nun vollends verarscht und erstürmt das Badezimmer. Ich sitze auf dem Badewannenrand, habe noch das Rasierzeug in den Händen und staune: "Ey, du Fabian bist Pauls Freund? Hätte ich das gewusst ...! Soll ich dich auch rasieren? Bin grad dabei und wir haben Zeit, ganz viel Zeit!" Fabian sagt erstaunt: "Ja, ja rasier mich aber ich bin natürlich auch baff, dich hier zu treffen. Muss ich eifersüchtig sein?" "Quatsch" sagt Noah: "Luke ist meine Eroberung und wir wollen uns am Sonntag, einen Tag nach unseren Geburtstagen gegenseitig entjungfern!" "Schon klar" meint Fabian "und da habt ihr schon mal ein bisschen mit Paul geübt - Wisst ihr was? Verarschen kann ich mich selbst und Paul, dir kann ich nur sagen - das finde ich voll gut, dass du die Kleinen anlernen willst!" Paul wirkt etwas verlegen und sagt: "Ja Fabi, das war tatsächlich so, aber wir hatten doch abgemacht, dass wir jeder auch mal fremdgehen dürfen ... oder auch fremdvögeln. Gilt das noch?"

"Klar gilt das noch, allerdings hatten wir auch gesagt, dass der andere vorher informiert werden sollte oder besser noch dabei sein sollte!" stellt Fabian fest und Noah sagt: "Sorry Fabian, aber das ging nicht - es sollte ja auch gar nicht so weit kommen, denn wir wollten uns tatsächlich alle gegenseitig rasieren und das haben wir auch gemacht. Das andere mit Luke war eben ein Unfall - oder besser - ein Fastunfall!"

Noch ein paar Worte von Julian, dem Autor: Luke hat mir die Story so erzählt. Ich musste mich zurückhalten – dachte ich aber nur. Die kleine Schreibpause nutzt der Süße, mir einen fetten Knutschfleck am Hals zu machen .....

 

Geschichte bewerten

Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Bareback / Das erste Mal / Dreier & Orgie / Junge Männer / Inzest

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefällt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln für Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Sortieren nach: DATUM | DISKUSSION
Schlagworte: cooler typ / fremdgehen / geile jungs / ungefickt / kleiner arsch / offene beziehung / bruder gefickt / hetero geknackt / wichser / teen arsch / jungenarsch / schwanzhure / rote haare / entjungferung / nackte jungs / boyfotze / sklavensau / jungs nackt / großer schwanz / l-schwanz / gay stories / geiler junge / geile männer / breite schultern / bruder fickt bruder / entjungfert / geile boys / arschritze / bursche / schwarze haare / umkleide / intim werden
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthält dann melde sie mir: Geschichte melden