Da entwickelt sich was zwischen zwei Cousins.
Das erste Mal / Junge Männer / Romantik
A−
A+
A⇆A

Mein Cousin Matze und ich.

Es war mal wieder so weit. Ein Geburtstag in der Familie stand an. Mom´s Bruder Eduard hatte Geburtstag und wurde 50. Da kam die gesamte Familie zusammen, aus nah und fern. So fuhren wir als an diesem Tag nach Hannover. Die Fahrt sollte ca. drei Stunden dauern, wenn kein Stau dazwischen kommt. Meine Eltern, beide 45 und ich, schon 20 haben diesen Teil der Familie seit fast zwei Jahren nicht mehr gesehen. Ich war gespannt auf meinen Cousin Matthias, den alle aber nur Matze nannten. Er müsste jetzt auch schon volljährig sein.

 

Kurz vor Mittag kamen wir bei Onkel Eduard, eigentlich auch nur Ede und Tante Simon, in Hannover an. Dad hatte mich fahren lassen, damit ich meine Fahrpraxis erweitern könne. Ich hatte seit einem Jahr den Führerschein aber noch keine eigenes Auto. Darauf sparte ich noch. Aber so eine 300er E-Klasse stand mir auch gut. Dad war mit meiner Fahrweise sehr zufrieden. Also angekommen wurden wir sehr lieb begrüßt. Alle umarmten sich und gaben ein Küsschen auf die Wange. Als Matze mich küsste fand ich das etwas übertrieben. Eine Umarmung hätte auch gereicht.

Onkel Ede und Tante Simone hatten ein tolles Haus. Großer Garten mit Terrasse und Pool, Gartenhäuschen und viel Grün. Das Haus hatte Tante Simone von einer Verwandten geerbt, die selbst keine Angehörigen hatte. Tante Simone hatte sich gekümmert, bis sie starb und als Dank das Haus bekommen. Daneben soll sie auch noch eine beachtliche Summe Geld geerbt haben. Aber darüber wurde nicht erzählt.

Zurück zum Geburtstag...wir bekamen unsere Gästezimmer gezeigt und konnten uns dort frisch machen und für das Essen schick anziehen. Ich hatte das Zimmer mit Bad bekommen. Meine Eltern sogar eins mit Bad im Zimmer. Tja, die Tante hatte echt Glück mit dem Erbe. Einfach ein tolles Haus, bei dem es an nichts fehlte.

Ich nahm meine Reisetasche und stellte sie auf´s Bett. Dann zog ich mich aus, um zu duschen. Gerade als ich im Slip da stand, klopfte es an der Türe und mein Cousin kam rein. „Hi, oh sorry, wollte nicht stören. Mein Zimmer liegt übrigens gegenüber und ich nutze das Bad auch.“ „Kein Problem Matze, wir können uns ja abstimmen.“ antwortete ich. Er schaute schon etwas länger auf meinen trainierten Body und dann nur um Tanga-Slip, den ich trug. Dann verschwand er wieder und ich ging ins Bad.

Da noch genügend Zeit war, entschied ich mich für ein Wannenbad. Ich lies Wasser ein und zog mich ganz aus. Gerade als ich in die Wanne steig kam Matze rein, er kam ohne anzuklopfen rein. Ich stand noch in voller Pracht da. „Uuups, ich wollte nur...ähm, nur was holen.“ Und wieder schaute er etwas zu lange auf meine Körpermitte. Ich meinte nur, dass es schon okay sei und setzte mich in die Wanne. Dann fragte er mich, ob es stören würde, wenn er jetzt direkt Duschen könne. „Tu Dir keinen Zwang an.“

Matze zog sich ganz ungeniert vor mir aus und stieg in die Dusche. Erstmals sah ich seinen nackten Körper. Er hatte sich gut entwickelt, sportlich aber nicht übermäßig bemuskelt. Er sah echt gut aus... er rasiert sich unten genau so wie ich. Auch war sein Teil in etwa genau so groß, wie meiner. Jetzt bekam ich in der Wanne ne Latte und wichste mich ein wenig. Als Matze das Wasser abdrehte, wusste ich, dass er fertig war und hörte auf zu wichsen. Er öffnete die Tür und trat heraus. Aber was war das denn da zwischen seinen Beinen. Sein Dödel war deutlich größer als vorher. Was hat er unter der Dusche gemacht? Fragte ich mich innerlich. Er grinste mich an und dann...

Dann stieg er, ohne was zu sagen zu mir in die Wanne. Ich schob mich ein wenig nach hinten und machte ihm Platz. Matze setzte sich und schob seine Beine zwischen meine. Er berührte mich mit seinen Füßen im Schritt. Er spielte an meinem Pimmel und grinste weiter. Ich schloss die Augen und lehnte mich zurück. Was jetzt passierte hat mich regelrecht umgehauen. Matze spielte mit meinem Schwanz und es gefiel mir sogar. Schnell hatte ich eine riesige Latte. Keiner sprach ein Wort.

Dann rief es von unten: „Jung´s, ihr könnt euch noch Zeit lassen, das Restaurant hat angerufen und den Termin auf abends´s verlegt, da sie ein technisches Problem in der Küche haben.“ kam es von Tante Simone. Wusste sie, dass wir beide zusammen im Bad waren? Hmm, vielleicht war es auch nur, weil unsere Zimmer direkt beieinander lagen und sie nicht hoch kommen wollte.

Von Matze´s streicheln angetörnt berührte ich jetzt auch seine Schamgegend mit meinen Füßen. Es fühlte sich geil an, sein rasierter Intimbereich. Dann blickten wir uns beide in die Augen und ohne ein Wort näherten sich unsere Gesichter. Er nahm mich am Hinterkopf und zog mich noch näher zu sich. Dann trafen sich unsere Lippen und Matze küsste mich. Seine Lippen waren weich, samtig und heiß. Ich öffnete meinen Mund und wollte seine Zunge spüren. Es war so geil und doch wieder unwirklich. Saß ich echt mit meinem Cousin in der Wanne und knutsche mit ihm?

Dann streichelte er über meine Brust bis runter zu meinem harten Dödel. „Der fühlt sich echt geil an und so riesig.“ sagte Matze. Ich tat dann das gleiche bei ihm. „Deiner fühlt sich aber auch sehr gut an. Ich glaube aber Deiner ist was größer als meiner.“ Dann stand Matze auf und ich hatte „ihn“ direkt vor meinem Gesicht. Nun stand auch ich auf und wir verglichen unsere Schwänze. Es stimmte, seiner war etwas größer, länger und auch dicker, als meiner.

„Soll ich Dir einen blasen?“ fragte Matze. Ich antwortete nicht, sondern nickte nur. Er hockte sich in die Wanne und schob meine Vorhaut mit seinen Lippen zurück. Dann leckt er über die Eichel und dem Schaft entlang zu meinen rasierten Eiern. Er saugte den Sack in den Mund und leckte zurück zur Pimmelspitze. Nach dem er meine Eichel geküsst hatte, nahm er meinen Riemen in den Mund. Ich wusste bisher nicht, wie es sich anfühlt den Pimmel gelutscht zu bekommen. Aber es fühlte sich herrlich an. Auch wenn ich noch nie was homoerotisches gemacht habe.

Er wichste mein Teil, während ich halb in seinem Mund steckte. Dann passierte es auch schon. Es überkam mich und ich schoss eine Fontäne nach der anderen in seinen Mund. Einen solchen Orgasmus hatte ich noch nie erlebt. Es war so viel wie noch nie. Man war ich fertig. Ich musste mich jetzt setzen und erst mal durchatmen. Nach einer gefühlten Ewigkeit, Matze saß mir wieder gegenüber, klopfte es an der Türe. Shit, erschrak ich. Hoffentlich kommt jetzt niemand rein. „Seid ihr bald fertig?“ fragte meine Tante. Wie kam sie auf „ihr“? fuhr es mir durch den Kopf. Dann hörten wir sie die Treppe runter gehen.

„Puh, das war knapp.“ stellte ich erleichtert fest. „Wieso? Meine Eltern wissen, dass ich schwul bin. Die haben da kein Problem mit.“ erwiderte Matze. „Und wenn Deine Mutter rein gekommen wäre?“ „Dann hätte sie ihren Sohn und ihren Neffen in der Wanne angetroffen. Das hätte sie nicht gestört.“ „Aber mich hätte es gestört. Es wäre mir unsagbar peinlich gewesen.“ Wir beruhigten uns dann und stiegen aus der Wanne, um uns abzutrocknen. Mit Handtüchern um den Hüften gingen wir jeder in unser Zimmer. Ich legte mich auf´s Bett und dachte über das Geschehene nach. Was war mit mir passiert? Bin ich etwa auch schwul? Der Gedanke lies mich nicht mehr los.

 

Geschichte bewerten

Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Das erste Mal / Junge Männer / Romantik

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefällt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln für Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Schlagworte: er nahm mich / gay sex hannover / homoerotisch / rasierte eier / tanga / intimbereich / er nahm mich / tanga / mann fickt mann / onkel / nackten körper / homosexualität / trainierter körper / daddy / er wichst / riesenpenis / intim werden / nackten körper / sohn / sexy slip / riemen / knutschen / peinlich / pimmel / streicheln / rasiert / vorhaut / sack / latte / orgasmus / schwul
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthält dann melde sie mir: Geschichte melden