Geile Teens treiben's wild

© mannfuermann.com

Es war mal wieder ein geiler Sommer, die Sonne schien und das Wetter war absolut schwimmbadtauglich. Wie die letzten Tage bin ich mit meinen Kumpels ins Schwimmbad gegangen. Torben, 17, Max, 16, und Fredi, 16. Wir alle drei machten Kraftsport und das sah man uns auch an. Durchtrainierte Körper und definierte Muskeln. Halt das worauf die Mädels so abfahren. Wir alle drei vögelten für unser Leben gern. Am liebsten jungfräuliche Mädels die so einen richtigen Männerschwanz tief in sich spüren wollten. Sich richtig geil vögeln lassen wollten so dass sie nicht mehr wissen wo oben und unten ist.

Wir gingen also ins Schwimmbad und hatten uns einen schönen schattigen Platz ausgesucht von dem man die Mädels gut beobachten konnte. Wir erkannten einige die wir schon mal gefickt hatten und andere die wir noch nicht hatten. Einige waren sicher noch Jungfrau andere wiederum schon mal gut gebummst. Meinen Kumpels vielen gleich ein paar Mädels auf. Torben meinte "Mensch die vier legen wir doch heute noch flach. Die sind doch hundert pro ungevögelt. Da will ich meine Sahne reinschießen."

Als die Mädels am Beckenrand standen rannte Torben los um ins Wasser zu springen und diese nass zu machen. Es gelang ihm, und wie Weiber so sind fanden sie es natürlich nicht witzig. Torben kam wieder aus dem Becken und sprach die Mädels an "Hey Chicks, sorry das ich euch nass gemacht habe, habt ihr Lust das ich euch zur Entschädigung etwas Süßes spendiere?"

Die Mädels tuschelten kurz, darauf antwortete eine: "Naja, du hast uns nass gemacht, dann musst du uns auch trocken machen." Torben wusste was das bedeutete, er nahm die Girls mit zu unserem Platz, und meinte zu uns "Hey die Mädels habe ich versehentlich nass gemacht, wollt ihr mir helfen Sie zu trocknen?"

Wir baten die Girls sich zu setzen und trockneten Sie ab. Dabei kamen wir ins Gespräch. Es entwickelte sich bei jedem eine tolle und erotische Gesprächsathmosphäre. Unsere Schwänze wurden auch schon hart in unseren Badehosen. Dann meinten wir zu den Mädels ob sie nicht Lust hätten mit uns in die Umkleiden zu kommen. Gesagt getan - wir gingen also zu den Umkleiden. Dort angekommen meinte Max: "Mädels wie siehts aus, wir wollen euch etwas Gutes tun - habt ihr Lust?" Die Girls tuschelten wieder, dann nickten Sie. Wir wussten was das heißt. Vier willige und feuchte Weiber wollten unsere Schwänze in sich aufnehmen.

Alle verschwanden in den Umkleiden und jeder fickte was das Zeug hielt. Nach einer halben Stunde waren die anderen drei fertig. Nur meine war so verrückt nach meinen 24cm dass sie es einfach noch einmal haben wollte. Als auch ich fertig war meinte Sie: "War geil mein Hengst gerne wieder, besser hätte ich mir meine Entjungferung nicht vorstellen können. So ein Prügel ist schon was Feines." Sie verschwand. Als ich aus der Kabine trat sah ich einen jungen Mann, so um die 18, mich anstarren.

Ich blickte kurz zurück und dann fragte ich ihn ob irgendetwas nicht stimmte. Er meinte:" Du hast sie gevögelt oder?" Ich stimmte ihm zu. Da meinte er: "Finde ich gut, hättest bock mal richtig zu ficken?". Ich antwortete: "Das war doch ein richtiger fick - schön hart und tief". Er meinte das ich es noch geiler haben kann, wenn ich heute Abend um acht zu ihm käme. Er hätte dort etwas, was mir und meinen Freunden gut gefallen würde.

Von dem Gedanken, das er daheim eine willige Fickschlampe sitzen hatte, die fünf SChwänze gleichzeitig will, spürte ich schon wieder meine Erregung. Mein Schwanz war schlagartig steif. Als ich bei meinen Freunden war tauschten wir uns aus und ich berichtete was der Typ zu mir gesagt hatte.

Wir alle waren geil und wollten uns so etwas nicht entgehen lassen. Vor allem haben wir gemeinsam noch nie eine Frau gefickt. Also packten wir alles schnell zusammen und gingen nach Hause um uns fertig zu machen.

Als wir um kurz nach acht bei ihm vor der Haustür standen waren wir alle geil auf das was kommen sollte. Eine geile willige Stute. Der junge Mann öffnete uns die Tür. Er war leicht bekleidet und man konnte seine Beule deutlich sehen. Er bat uns herein und sagte wir sollen doch schon mal ins Wohnzimmer gehen. Doch was uns dort erwartete verschlag uns den Athem. Sieben junge Männer zwischen 18 und 20 Jahren saßen dort in Shorts und mit ordentlichen Ständern. Fredi meinte: "Jungs das ist ne Gay Party - ich dachte hier gibts Fotzen ... kommt lasst uns gehen."

Doch Max war schon irgendwie leicht erregt und meinte:"Abwarten vielleicht wird der abend doch noch geil." In dem Moment kam der einladende, Franz herein. "Oh wie ihr seht, sind hier sehr geile und willige Typen, die was großes zu bieten haben und auf geilen Sex stehen. Genau wie ihr." Fredi anwortete: "JA ... nur wir stehen auf Frauen nicht auf Männer!"

In dem Moment stand einer der Jungen auf, ebenfalls sehr trainiert und meinte zu Fredi: "Wir ficken auch Frauen aber richtig befriedigen kann dich nur ein Mann, ich und meine Kumpels zeigen euch heute Abend mal, was ein richtiger Fick ist. Nicht so ne einfache Nummer mit so einer xbeliebigen."

Daraufhin packte er Fredi und nickte einem von den anderen zu, was bedeuten sollte das sie mit Fredi in einen anderen Raum gehen würden. Als sie das Zimmer verlassen hatten packte mich Franz am Sack und meinte: "Du willst nur noch mit Männern ficken - wenn wir durch sind". Und nahm mich und einen anderen Typen mit in sein Zimmer.

Meine anderen Kumpel wurden von den anderen vier beschäftigt. In dem Moment hörte ich Fredi unaufhörlich Stöhnen und es machte mich irgendwie geil. Da schmiss mich Franz aufs Bett: "Dein Knackarsch ist mir schon in Schwimmbad aufgefallen, schön hart und bestimmt auch eng. Und ihr steht auch noch auf Sperma das wird richtig geil!"

Ich merkte wie sich in meiner Hose etwas regte, ich wurde schier geil! In dem Moment riss Franz mir meine Shorts runter und drehte mich. Beugte sich nach vorne und fing an mir einen zu blasen. Noch nie habe ich von einer Frau einen so gut geblasen bekommen wie von diesem Typen.

Der andere Kerl fing an sich auszuziehen. Ohne das ich es bemerkte steckte er mir seinen Schwanz entgegen und ich fing ihn intuitiv an zu lutschen. Ein solch geiles Gefühl hatte ich bis heute nicht gespürt. Ich fing langsam an meine Hand über Franz Körper gleiten zu lassen. Dieser entledigte sich kurzerhand seines Oberteils.

Seine Nippel waren hart, die Brust muskulös und gut trainiert, das Sixpack deutlich spürbar. Ich war nun an seiner Hose angekommen. Mein Herz schlug mir bis zum Hals vor Geilheit. Da steckte ich meine Hand in seine Hose. Ein riesiger Prügel musste das sein! Er war megahart. Franz stöhnte auf. Da nahm er meinen Schwanz aus seinem Mund und riss sich die Hose runter. Es waren bestimmt 26cm die zum Vorschein kamen. Er meinte zu seinem Kumpel er solle aufhören. Er befahl mir mich auf alle Viere zu knien.

Ich tat wie mir geheißen: "So jetzt fick ich dich!" Ein Schauer lief mir den Rücken hinunter. Dieser fette Schwanz in meinem Arsch? Kann das gut gehen? In diesem Moment setzte er an und rammte seinen Prügel in mich rein. Ein Schmerz durchdrang mich, aber die Geilheit überblendete mein Schmerzempfinden. Ich wollte seinen Schwanz und schon steckte er ganz in mir.

In diesem Moment stellte sich sein Kumpel vor mich und meinte:"So unser kleines Luder darf auch ficken. Mein Arsch ist geil auf deinen Schwanz." Gesagt getan: Ich steckte ihm meinen hart errigierten Schwanz in den Arsch und er stöhnte laut auf. In diesem Moment stöhnte Franz: "So ich fick dich und du fickst ihn, du wirst dein blaues Wunder erleben!" Da rammelte er los was das Zeug hielt. Eine extreme Geilheit strömte durch mich, ein Schwanz vor mir, den ich wichsen konnte, mein Schwanz in einem engen Arsch, der enger war als jede Frau zuvor, und ein Typ der weiß wie man meinen Arsch bearbeiten muss.

Da hörte ich Franz stöhnen und ich merkte wie sein Schwanz in mir zuckte. Sein Sperma schoss in meinen Anus und im selben Moment kam es mir. Es war geil sein Sperma in meinem Arsch zu spüren und gleichzeitig einen anderen seine Sahne im Anus zu schenken. Wir sackten gemeinsam zusammen und schliefen ein.

Ein paar Stunden später wachte ich auf. Drei mir unbekannte Männerstimmen weckten mich. "Man schau dir seinen geilen Schwanz an, ist bestimmt geil den im Arsch zu haben". Ich schlug meine Augen auf. Da standen die anderen drei, die meine Freunde gefickt hatten. Sie bemerkten das ich wach war und meinten: "Na hats Spaß gemacht? Richtig geil mal so gefickt zu werden oder?"

"Wir würden es gerne mit dir treiben, unsere Freunde ficken noch unten mit deinen Freunden. Da dachten wir wir schauen mal was hier so abgeht." Im selben Moment erwachten die anderen beiden. Sie merkten sofort was los war und Franz grinste hämisch: "Lust auf eine weitere Runde voller Extase und Geilheit?" Ich nickte mit voller Überzeugung. Ich wollte es, was auch immer es war.

In dem Moment spürte ich es wie Franz mich auf alle viere stellte und meine Hände an seinem Bett fesselte. Ich konnte mich nicht losreißen so schnell waren die Fesseln angelegt. Auch an den Füßen. Die drei fingen schon an sich Ihre bereits harten Schwänze zu wichsen. Franz meinte: "Georg, deiner ist der Größte von uns allen. 27cm und 7cm Durchmesser, da zeigst du ihm wo es lang geht."

In dem selben Moment spürte ich schon einen Schwanz an meinem Loch. Georg hatte bereits Position eingenommen. Ehe ich mich versehen konnte stieß dieser zu. Und wieder ein heftiger schmerz doch Georg verharrte. Warum fickte er mich nicht gleich so wie Franz? Ich verstand: Franz kniete sich vor mich und steckte mir seinen Schwanz in den Mund. "So du geiler Lutscher, Frauen lutschen den Schwanz soweit bis der Würgereflex kommt, du nimmst ihn gefälligst ganz auf!" In dem Moment schob er mir seinen Prügel bis zum Anschlag in den Mund.

Ich würgte, dachte, ich müsste Speien, doch es blieb aus. Franz hielt meinen Kopf gut fest und so langsam merkte ich wie geil es war einen dicken fetten nach Sperma schmeckenden Hengstschwanz in der Fresse zu haben. Der kleinste der Jungs kroch nun unter mich und führte mein steifes Glied in seinen Anus ein. Dabei fing er an Franz prallen Eier zu lecken. Dieser stöhnte sofort auf.

Einer der letzten beiden, mit dem kleinsten Schwanz, soweit ich das deuten konnte, immerhin ca 20cm, stellte sich über mich während er Franz seine Latte präsentierte. Franz verstand und fing diese sofort an zu blasen. Der letzte der fünf Jungs hatte stolze 25cm zu bieten und war der muskelbepackteste von allen, er stellte sich ebenfalls hinter mich und schob mir zu meinem Entsetzen noch einen Schwanz tief in den Arsch.

Es war einfach zu geil, einen Schwanz im Maul, mein Schwanz im Arsch und selber gleich zwei fette Schwänze in meinem Arschloch. Was für ein Rudelbums! In dem Moment ging mir vor Geilheit sofort einer Ab. Der kleine unter mir merkte es und meinte: "Geil! Jetzt fickt er noch geiler!"

Magic Alchemist: Unter dem MeerEin entspannendes Spiel in einer geheimnisvollen Unterwasserwelt.

Und die Jungs hinter mir setzten sich in Bewegung und vögelten meinen Arsch was das Zeug hielt. Das Bett quietschte, die Jungs stöhnten hinter mir und küssten sich. Franz hielt meinen Kopf so, das meine Schreie und mein Stöhnen an seinem Schwanz nahezu verstummten. Er stöhnte ebenfalls als er den Schwanz des Mannes über mir in der Fresse hatte. In der Luft lag ein angenehmer Fickgeruch, den ich bei Frauen so nie wahr nahm.

Ich wollte ab diesem Moment Frauen nur noch zur kurzen Befreiung, um halt mal Titten in den Händen zu halten aber so Schwänze sind schon was Feines und wesentlich besser - ein Mann weiß halt was ein Mann braucht.

Jetzt erhöhten die Jungs hinter mir noch einmal die Geschwindigkeit und spritzten unter heftigstem Stöhnen ihre Sahne in mich. Diese quoll auch sofort aus meinem Anus. Im selben Augenblick spritze Franz seine Ladung tief in meinen Rachen, ich schlucke alles - musste würgen. Es war einfach zu geil. Da entlud ich mich ein zweites Mal bei dieser Session in dem kleinen Typen, der mir dankend seinen Arsch noch weiter entgegen streckte. Auch der Typ über mir entlud sich in Franz der ihn förmlich leer saugte.

Wir alle sackten zusammen, die Jungs lösten meinte Fesseln. Ich schmeckte immer noch Franz geiles Sperma und aus meinem Arsch quoll der Saft. Wir zogen uns an und gingen nach unten. Dort waren die anderen sechs scheinbar auch schon fertig. Meine Kumpels schauten mich an und meinten: "Das war der geilste Abend unseres Lebens. So viel haben wir noch nie gespritzt und so geil waren wir noch nie."

Wir verabschiedeten uns und fuhren nach Hause. Ab heute treffen wir uns regelmäßig mit den Jungs. Wir ficken immer noch Weiber, aber wenn wir's richtig brauchen dann geht die Jungscommunity eindeutig vor ... aber das ist eine andere Geschichte.

Stichworte:
definierte muskeln, gangbang, geiler hengst, definierte brust, fick dich, entjungferung, titten, fesselspiele, eier lecken, du bist noch jungfrau, vögeln, fickstute, fickte er mich, erotik, schwanzlutschen, männerschwanz, gay erotik, stute, badehose, anus, xxl-schwanz, fickhengst, party, knackarsch, geiler schwanz, gay, sixpack, in meinem arsch, erregt

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält und nicht auf diese Seite gehört, dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man nun PreP verwendet oder nicht. Nur in der Phantasie geht es auch mal ohne.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im neuen Kommentarbereich loswerden.

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden