Die Sexfalle - Teil 2 - Der Freund

© mannfuermann.com
-
+
||

Es war am nächsten Tag, einem Sonntag. David und ich saßen Abends zusammengekuschelt vor dem Fernseher als es plötzlich gegen 21 Uhr an der Tür klingelte. Meistens geht David an die Tür, doch der döste bereits, mit dem Kopf auf meinem Schoß. So erhob ich mich vorsichtig und ging zur Tür.

 

Ich öffnete die Haustür und davor stand ein junger Mann in Jeans und T-Shirt der mich wütend ansah. "Sie sind schuld!", rief er wütend. Ich sah den jungen Mann verwirrt an, dann erst erkannte ich ihn. Es war Timo, Nicoles Freund. Ich ahnte worauf das hinauslief. Nicole hatte ihm wohl von dem gestrigen Abend erzählt? "Was ist denn los?", fragte ich.

"Nicole hat mich verlassen! Und sie sind schuld sie Perverse!"

Oje, dachte ich, der arme Junge. "Komm erst einmal herein", sagte ich. Er trat tatsächlich langsam ein und sah mich wütend an. Ich kannte Timo insoweit das ich mir keine Sorgen machte das er aus Wut gewalttätig werden könnte. Er war ein braver Junge. David schlief immer noch. Ich schloß die Tür, nachdem Timo eingetreten war. "Sie hat dir erzählt was gestern passiert ist?", fragte ich.

"Ja. Zuerst hat sie nur gesagt das wir uns trennen müssen. Sie wollte mir aber keinen Grund sagen. Nur das ich zu jung wäre!"

"Und dann?"

"Ich habe immer weiter gebohrt bis sie schließlich damit herausplatzte das sie gestern eingesehen hat das sie auf 'erfahrene' Männer steht! Und dann beichtete sie was gestern geschehen ist! Ihr Mann hat sie verführt und sie haben zugesehen!"

"Immer mit der Ruhe Timo", sagte David plötzlich, der sich nun von der Couch erhoben hatte.

"Sie!", rief Timo und ich sah das seine Muskeln sich anspannten. Timo war allerdings gut einen Kopf kleiner als mein Mann.

"Timo", sagte ich. "Wir haben Nicole zu nichts gezwungen, sie wollte es so."

"Ich weiß", sagte er und seine Muskeln entspannten sich. "Sie macht nichts was sie nicht will ... ich weiß gar nicht was ich hier mache ..."

Ich bemerkte Davids Blick wie er musternd über Timo glitt und plötzlich hatte ich eine Idee. "Nun vielleicht kann ich dich für den Verlust entschädigen", sagte ich. Timo sah mich verwirrt an. Auch mein Mann sah mit fragenden Blick herüber. "Mein Mann hat deine Freundin gefickt, vielleicht wäre es gerecht das du nun seine Freundin fickst."

Timo hob den Blick. Er sah mich immer noch verwirrt an, aber ich sah auch die Lust in seinen Augen blitzen. Welcher junge Mann kann schon einer Einladung zum Sex wiederstehen, zumal ich ja nicht gerade häßlich bin. David sah mich an und ich erkannte das Einverständnis in seinen Augen. Ob er ahnte was ich vorhatte? "Ihr beide fickt mich, okay?", sagte ich. "Ein echter MMF", fügte ich grinsend hinzu."

 

"MMF?", fragte Timo.

"Mann-Mann-Frau", erwiderte ich lächelnd.

"Ich ... ich ", begann Timo.

David kam näher und klopfte Timo auf den Rücken. "Komm Kumpel", sagte er. "Besorgen wir es der Lady!"

Ich ergriff Timos Hand und zog ihn mit mir. Er leistete keinen Widerstand. David folgte uns. Im Schlafzimmer angekommen sagte ich: "Zieh dich aus Timo. Ich möchte sehen was mich erwartet!"

Ich sah das der junge Mann bereits einen Steifen hatte. Die Beule war deutlich in seiner Jeans zu sehen. Ich zog ihm sein T-Shirt über den Kopf. Er war ein sportlicher junger Bursche, mit flachen Bauch und einigen Muskeln. Er atmete erregt während ich nun den Gürtel seiner Jeans löste. Seine Hose rutsche zu Boden und er stand in seinen Shorts vor mir, die vorne ein deutliches Zelt machte.

Ich kniete mich vor ihm nieder und zog seine Shorts herab. Der junge Schwanz stand hart und aufrecht vor mir. Kleiner als Davids, aber nicht minder schön. Ich nahm ihn in den Mund. Timo stöhnte. Nicole war seine erste Freundin gewesen und mit der hatte er nur Petting gemacht. Das hier war nun Neuland für ihn, aber sicher etwas wovon er schon lange geträumt hatte.

David gesellte sich zu uns. Er war nackt, er schob seinen Schwanz ebenfalls vor meinen Mund. Timo sah überrascht herab und dann kurz hoch zu David. Ich nahm nun Davids Schwanz in den Mund. David legte einen Arm um Timos Schulter, der ließ es sich gefallen. Und ich lutschte beide Schwänze abwechselnd weiter, manchmal berührten sich die beiden Männerschwänze dabei, was ich erregend fand.

"Willst du mich jetzt ficken Timo?", fragte ich. Der junge Mann nickte nur. Ich entkleidete mich vollständig und legte mich auf das Bett.

"Nimm sie dir!", sagte David und schubste den Jungen in Richtung Bett. Timo kniete sich zwischen meine geöffneten Schenkel und sein harter Schwanz tropfte bereits vor Geilheit. Timo schob seinen jungen Schwanz langsam in meine Möse, die erste die er zu spüren bekam. "Ohhhh", sagte er als sein Schwanz ganz in mir steckte und er auf mir lag. David trat hinzu. Er gab dem Jungen einen Klaps auf den Hintern, der sich dadurch nicht beirren ließ und mich langsam fickte.

 

Ich sah das mein Mann lüstern auf Timos knackigen Jungenarsch herabstarrte. Timo lag auf mir und seine Hüfte hob und senkte sich während er seinen Schwanz immer wieder in mich stieß. "Gefällt es dir?", fragte Timo mich.

Tatsächlich gefiel es mir. Der junge Mann war unerfahren und fickte mich nicht so gut wie David, aber seine Unerfahrenheit hatte auch etwas was mich erregte. "Ja! fick mich!"

Ich sah das David die Schublade des Nachttisches öffnete und etwas Gleitgel herausholte. Ich sah das er sich seine Latte großzügig damit einschmierte, dann platzierte er sich hinter Timo. Ich umschlang Timos schlanke Hüfte mit den Beinen. David rückte näher heran, jetzt berührte sein Schwanz Timos Arschspalte. Der Junge drehte sich überrascht um. Ich ergriff seinen Kopf und sah ihm in die Augen "Da du mich fickst ist es doch nur gerecht das mein Mann auch zu seinem Recht kommt", sagte ich. "Komm fick mich weiter!" Ich spürte das sein Schwanz in meiner Möse schlaff wurde.

"Aber ...", sagte Timo entsetzt. David packte mit festen Griff die Hüften des jungen Mannes. Timo zappelte etwas doch der Umklammerung meiner Beine und dem Griff meines Mannes konnte er nicht entkommen. Er atmetete schneller, sein Gesicht verzog sich vor Schmerz als der Schwanz meines Mannes in seinen Hintern eindrang. "Sehr gut!", sagte ich, zog Timos Kopf herab und küsste ihn. "Komm fick mich weiter und gib auch meinem Mann was er braucht."

Davis stöhnte lustvoll. "Oh ja ... geil", sagte er. Timo lag keuchend auf mir, seinen Kopf neben mich ins Kopfkissen gepresst. Ich hob meinen Kopf um besser zu sehen. Ich sah wie der dicke Schwanz meines Mannes den runden Hintern des jungen Kerls penetrierte. Der Anblick erregte mich ungemein. Ein Kerl der einen anderen Kerl bezwang, unterwarf, das erregte mich. Timo keuchte neben mir, während mein Mann seinen Schwanz langsam aber unaufhaltsam in seinen Arsch bohrte. Als er ganz drin steckte stoppte er seine Bewegung, gab dem Jungen Zeit sich an das Gefühl zu gewöhnen.

Nun merkte ich etwas erstaunliches. Der schlaffe Schwanz in mir begann sich wieder zu regen, wurde immer größer. Mein Mann begann Timo mit langsamen Stößen zu ficken. Timo keuchte leise bei jedem Stoß, doch sein Schwanz in mir zuckte. Immer härter und schneller wurden Davids Fickstöße und dann stöhnte er laut. Spritzte seinen Samen in den jungen Mann. Timos Schwanz in mir zuckte nun auch und ich spürte die Hitze seines Samens als er sich in mir ergoß.

Davids Schwanz flutschte aus dem durchgefickten Po des jungen Mannes. Er gab ihm einen Klaps auf den Allerwertesten. Timo erhob sich und von seinem Schwanz troff noch das Sperma. Er sah uns beide schüchtern an. "Ich ... ich muss gehen", sagte er. Raffte schnell seine Sachen zusammen und ging hinaus. David begleitete ihn zur Tür.

Als mein Mann zurück kam fragte ich ob Timo noch etwas gesagt hatte. David ließ sich neben mir auf das Bett fallen. "Ich habe ihm gesagt das er gern mal wieder kommen kann", sagte David. "Er sagte nur 'ok'" Mein Mann grinste.

"Und wie war es für dich?", fragte ich.

"Der Junge hat einen geilen engen Arsch", sagte David. "Aber jetzt ist deine Fotze dran, habe meinen Schwanz bereits gewaschen. Mal sehen was der Junge da in dir hinterlassen hat!" Ohne Umschweife schob mein Mann seinen Schwanz in meine frisch besamte Möse und fickte mich.

Nun damit endet die Geschichte. Ein paar Sachen bleiben noch zu erwähnen. Nicole suchte und fand schnell einen Mann ihres Geschmacks. Timo besuchte uns fortan noch öfter. Seitdem holen wir uns öfter mal junge Typen ins Haus. Die Verlockung auf meine Möse zieht sie an und wenn sie dann wieder gehen sind sie in zweierlei Hinsicht entjungfert.

Stichworte:
mmf stories, mich fickte, junger schwanz, boy schwanz, pervers, jetzt ficken, jungenarsch, jungenschwanz, penetration, fickt mich, unerfahren, teen arsch, jung fickt, jugendlich, möse, arschritze, junger kerl, schlaffer schwanz, durchgefickt, entjungfert, will ficken, jungen ficken, lustvoll, samenerguss, besamen, bursche, knackarsch, in seinem arsch, schwule burschen

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man PreP verwendet.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
1
2
3
4
5

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im allgemeinen Kommentarbereich loswerden.

Autoren Kommentarbereich Eigene Geschichte einsenden