J-Rex
© mannfuermann.com

Hi mein Name ist Jakob (Englisch gesprochen) Spitzname J-Rex, erklärt sich später noch, ich bin 21 und möchte Euch von meinem ersten Mal erzählen.

Kurz zu mir, ich bin recht groß mit 182, hab blonde Haare, graue Augen, bin sehr sportlich, ich laufe Marathon und hab auch schon an den deutschen Paralympics teilgenommen. Ja richtig ich bin körperlich behindert! Ich habe Dysmeli oder verständlicher ausgedrückt meine Arme sind nicht mit gewachsen, ich habe immer noch meine Babyärmchen. Die sind voll funktionstüchtig aber natürlich kann ich damit nicht alles machen, für manches sind sie einfach zu kurz oder auch zu schwach. Aber ich habe gelernt damit umzugehen, bin damit aufgewachsen, musst mir manch Spot anhören aber das hat mich nur stärker und selbstbewusster gemacht und der Sport tat sein übriges. Daher stammt auch mein Spitzname J-Rex von T-Rex, anfangs mochte ich den Namen nicht, aber hab mich daran gewöhnt und schließlich ist der T-Rex einer der, wenn nicht sogar der gefährlichste Dinosaurier.

Das ich schwul bin bemerkte ich schon mit 13. Ich war was Sexualität angeht früh entwickelt hatte schon mit 12 einsetzende Scharmbehaarung und mit 13 merkte ich das da was war. Plötzlich erregten mich reifere Sportkameraden, denen ich unter der Dusche zusah. Nun konnte ich mir selbst keinen runter holen, wie schon gesagt für manche Dinge waren die Arme zu kurz, aber ich hatte schon früh angefangen vieles mit meinen Füssen zu tun, darin war ich recht geschickt und dank meiner Sportlichkeit war es mir auch möglich mir selbst einen zu blasen, was ich auch recht gern tat, immerhin war der kostenlose Eiweißshake ein guter Proteinenersatz.

Was Männer anging war das natürlich schwieriger. Ich trieb mich oft in der Szene rum, man kannte mich und meine freche und selbstbewusste Art und ich hatte schnell viele Freunde, die mich so akzeptieren aber nichts mit mir anfangen wollten. Das kam ihnen komisch vor und sie meinten das wäre dann Mitleidsex oder so das wollten sie nicht. Klar ich hab gern mal in der Diskothekentoilette anderen Kerlen beim ficken zu geschaut, aber das ist halt nicht das gleiche. So dauerte es bis ich 19 war....

Es war Samstag Abend, ich war mal wieder in meiner Liebling-SCHWULEN-Bar, ein Mix aus Bar und Disko, gute Musik, heiße Kerle auch schon mal oben ohne, mit Sixpak was ich gerne sah. An diesem Abend war es recht voll es war Hochsommer und dementsprechend gab es viele knackige Jungs mit freiem Oberkörper.... Ich war mit Freunden da wir schäkerten rum und jeder meinte... oh schau mal der, ...ne der da drüben, ach ne den kenn ich.... Natürlich kannte man die meisten. Aber an diesem Abend gab es auch ein neues Gesicht.

Er war mir schon am frühen Abend aufgefallen.... Etwa 173 groß, sportlich breites Kreuz was mich immer sehr anmache, dunkler Wuschelkopf, Dreitage-Bart, sehr enge Jeans die erahnen ließ das er gut bestückt war, Hautenges Muskelshirt welches sein Sixpak abzeichnet, Breiter Ledergürtel mit extra Großer Schnalle und breites Lederarmband an deinen Seiten. Der Typ sah richtig heiß aus.

Ich beobachtete ihn heimlich auf der Tanzfläche und dachte dabei "Gott wie der sich bewegt, kann er gern mal mit mir Tanzen aber bitte Nackt." Ich hatte schon eine Weile keinen Typ mehr so mit den Augen ausgezogen, wie gesagt die meisten kannte man. So lief der Abend vor sich hin, ich schaute Ihm ständig hinterher und natürlich trafen sich irgendwann auch unsere Blicke. Ich weiß nicht ob er es bemerkt hat oder ob er einfach nur besoffen war, irgendwann kurz nach Mitternacht stand er plötzlich neben mir und meinte ob so kleine Jungs wie ich nicht ins Bett gehörten "Nun nur wenn du mitkommst und mir ne Gute-Nacht Geschichte vorliest!" antwortete ich in meiner frechen schnippchen Art. Der Typ hatte wohl nicht mit so einer Antwort gerechnet und meinte etwas verwirrt "Wie was für ne Geschichte willst den hören?"..." Wie wäre es mit - Der Prinz mit dem Golden Zepter!? " der Typ grinste nur und meinte "Ich könnte doch dein Prinz sein?" und ich fragt zurück "Und wo ist das Zepter?"... "Nun das müsst du dir erst mal verdienen!"

Wir tranken ein Bier zusammen und kamen ins Gespräch. Er hieß Aiden und war erst vor kurzem her gezogen, er war 22 und mochte gern Mittelalterspiele, nicht die am PC, die im Reallife, betonte er. Nun ich war schon mal auf solchen Märkten und konnte ihn mir gut vorstellen in enger Lederhosen mir Lederriemchen um die Brust und meinte Phantasie schweife schon wieder ab. Hmm ihn am Pranger, ich könnte mit ihm machen was ich wollte. Wir unterhielten uns eine Weile man merkte das er schon gut einen intus hatte. Er trank auch nix mehr um wieder klarer zu werden.

Immer wieder grüßten mich Leute die mich kannten. "Hi J-Rex!" "JJJ-Rex! " " Schön dich zu sehen J-Rex!" Aiden schaute verdutzt... "Wieso nennen sie dich J-Rex?" Es war Ihm bis dahin noch gar nicht aufgefallen das ich so kleine Ärmchen hatte, mit denen ich ihm nun vor dem Gesicht rum fuchtelte. "Deshalb?"

Aiden schaute etwas geschockt etwas erstaunt und ein dickes ? In seinem Gesicht. Natürlich wollte er wissen was, wie, wo, wer. Ich erklärte ihm Dysmeli und das alles gut sei und wie ich manches bewerkstellige und wir unterhielten uns über Alltagsprobleme. Er fragte mich wie ich mich anzöge, Schuh binde, Kaffee trinke und so wieter. Irgendwann fragte er ob wir ne runde laufen wollen, er könnte frische Luft gebrauchen und das taten wir auch.

Draußen so unter uns wurde er mutiger und fragte nach Sex und Selbstbedienung. Ich scherzte mit Ihm und meinte dann nur "Ich bin ein recht geschickter Bläser und die Extraportion Eiweiß tut mir auch gut."

Aiden: "Ich hab nicht gemeint wie du es anderen besorgst, sondern wie du es dir selbst besorgst, ich stell mir das recht schwierig vor?"

Ich "Ich hatte noch nie was mit einem anderen, bin noch Jungfrau!" man konnte richtig sehen wie bei Aiden der Groschen fiel......

"WTF...... Alter echt jetzt du kannst dir selber einen blasen, wie geil ist das den?! Das würde ich auch gerne können aber so gelenkig bin ich leider nicht."....

" ach alles Übungssache ich bin auch gut mit den Füssen"....

Aiden "Das würde ich zu gern sehen und vielleicht auch spüren.... Hmmmm Dir beim blasen zuschauen und mit den Füssen massiert werden stell ich mir geil vor!"......

Ich Grinste Ihn an" Oh ja das bestimmt heiß! "....

Aiden lachte und meinte nur" ja sieht man! "und deutete auf das Zelt in meiner Hose, welches sich bei der Vorstellung mit dem geilen Typ da abzeichnete....

" Jaja lach du nur, dir wird hören und sehen vergehen wenn ich mit dir fertig bin! Wie gesagt ich hab noch nie und bin sehr probierfreufig! "

Aiden kam näher schaute mir in die Augen, er hat tiefe dunkelbraune Augen, dann packte er mich und küsste mich heiß und intensiv. Meine anfängliche Abwehr brach schnell in sich zusammen und bereitwillig saugte ich seine Zunge ein, spielte mit meiner Zunge an seiner, wir atmeten uns gegenseitig ein und ich spürte das auch er eine feste Beule in der Hose bekam. Ganz unbewusst war ich mit ihm in Richtung meiner Wohnung gelaufen und so deutete ich an, als wir unseren begierig Kuss lösten, das wir gerne zu mir könnten. Aiden überlegt nicht lang und stimmte zu.

Kaum in meiner Wohnung angekommen fielen wir wieder über ein ander her, tiefe begierige Küsse und schon hatte Aiden mir mein T-Shirt ausgezogen. Er knapperte mir am Ohr, was mir Schauer über den Rücken jagte. Er stellte sich hinter mich und biss mir in den Hals, in die Schulter, in den Nacken. Mein ganzer Körper kribbelte vor Erregung, bei jedem Biss stöhnte ich auf. Dann drehte ich mich wieder zu ihm saugte wieder seinen Kuss ein, spielte mit seiner Zunge und zog ihm mit einer Schwungvollen Bewegung mit den Zähnen sein T-Shirt aus.

"Wau das ging aber fix!"...

" Ich kann noch ganz andere Sachen mit den Zähnen!" entgegnete ich ihm und schon kniete ich vor ihm und knöpfte ihm langsam mit den Zähnen die Hose auf, wobei ich natürlich nach jedem Knopf auch in die Beule biss die sich durch die Hose immer stärker abzeichnete. Dann mit einem Ruck zog ich ihm Hose und Shorts gleichzeitig runter. Mir schnellte ein schöner großer stark geäderter stahlharter Prachtschwanz entgegen. Er war nicht beschnitten, schön geformt die Eichel dicker als der Stamm. Vorsichtig knapperte ich mit meinen Zähnen daran saugte ihn langsam ein und fing genüsslich an daran zu saugen. Aiden stöhnte und immer wieder stieß er ihn mir entgegen. Die ersten Lusttropfen kamen ziemlich schnell und ich schleckte sie aus der Eichelritze. Aiden schmeckte salzig und etwas Bitterer als meins, aber ich fand es heiß und es machte mich geil.

In dem Moment packte mich Aiden warf mich auf mein Bett und entledigte mich von meiner restlichen Kleidung. Dann fing er an mich zu verwöhnen. Er saugte an meinem Schwanz, Knapperte an meiner Vorhaut, massierte mir die Eier, ich hatte das Gefühl Ihn überall gleichzeitig zu spüren und ich bebte vor Begierde. Ich stöhnte laut und atmete schnell und war fast am explodieren. Aber Aiden ließ von mir ab und sagt mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht ...

"Nene mein Bester jetzt bis du dran füsseln und dir dabei ein blasen, das will ich sehen!" und sein Schwanz Pulsiere nur bei der Vorstellung . Also ich positionierte mich so das ich seinen Ständer mit meinen Füssen bearbeiten konnte, rollte mich auf und fing an mir selbst ein zu blasen. Aiden stöhnte und sagt

" WTF ...Alter das ist so geil ....und wie du dir einen lutschst das sieht so geil aus ....mir kommts gleich!"

Ich packte seinen Schwanz nochmal richtig hart zwischen meinen Füssen und nach ein paar festen auf und ab Bewegung kam er. Mit einem lauten Stöhner verschossen er seine Ladung über meine Beine, in dem Moment kam auch ich, stöhnte laut, rollte mich auf und spritzte mir über den ganzen Körper bis ins Gesicht so viel Druck hatte ich an dem heutigen Abend aufgebaut . Aiden kroch auf mich leckte erst die Beine von seinem Samen sauber, saugte kurz an meinem Schwanz um den letzten Tropfen heraus zu pressen und leckte dann über meine Bauch und meine Brust meinen Samen auf und noch bevor er den letzten schlapper schlucken konnte schob ich ihn mit meinen Füssen zu mir hoch und presste ihm einen dicken Kuss auf. Unsere Zungen umspielten sich, ich schmeckte ein Mix aus seinem meinem Sperma und Bier.

Der sexy magische Flotte Dreier
Nun kostenlos im Amazon Appstore erhältlich!
Gratisaktion für Besucher von mannfuermann.com!
Gib im Spiel in den Optionen den Code 'mannfuermann.com' (ohne Anführungstriche) ein, um das Grafikset "Sexy Männer" kostenlos freizuschalten!

(Das Spiel ist leider nicht mehr im Google Playstore erhältlich, da angeblich "zu sexy")
Anschließend liebkosten wir uns, erst ganz sanft und zärtlich tasteten wir gegenseitig unsere Körper ab, dann immer fester und begierige packte Aiden zu während ich IHM in den Nacken bis.....

"Rrrrr.... Was kannst du noch!"....

" Warte nur ab" und beide hatten wir schon wieder einen Megaständer. Ich war etwas größere als er und hatte genug Kraft aufgebracht um ihn an die Wand zu drücken. Dieses mal stand ich hinter Ihm. Ich knapperte an seinem Ohr, Hals, Nacken, fuhr langsam den Rücken hinab, biss ihm in die Leiste,..... die Rechte, dann in die linke Pobacke um anschließend dazwischen zu versinken. Ich leckte ihm das Loch und immer tiefer stieß ich ihm meine Zunge hinein. Er stöhnte und ein leichtes Vibrieren durchfuhr seinen Körper. Ich dehnte seinen Schließmuskel und ließ meine Zunge an seinem Loch flattern. Dann nahm ich mit meinem Großen Zeh etwas Gleitmittel aus der Dose und schmierte Ihm die Rosette ein. Ich setzte meinen schon ziemlich harten Schwanz an sein Loch und schob ihn mit leichten Stößen immer tiefer hinein. Aiden stöhnte auf und schob mir sein Becken entgegen bis er ganz auf mir drauf war. Ich verharrte kurz und pumpte Blut in meinen Penis.

Aiden stöhnte wieder auf "Oh ja komm fick mich, mach mir den J-Rex, gibs mir hart!" und ich fing an ihn zu ficken, mit immer festeren Stößen drang ich tief in ihn ein, dann zog ich meinen Schwanz ganz raus um ihn mit einem heftigem Ruck wieder hinein zu stoßen. Aiden stöhnte und wimmerte und nach ein paar weiteren harten Stößen Bäume er sich auf und kam erneut. In hohem Bogen spritzte sein Sperma auf den Boden, dabei stöhnte er laut auf "Oh Gott,... oh ja... oh oh .....hhhhhhhhhaaaaaa........" das törnte mich noch mal richtig an und nach ein paar weiteren schnellen Stößen kam auch ich mit lautem Stöhnen und pumpte Aiden voll. Langsam glitt mein erschlaffendes Glied aus ihm heraus und wir versanken beide total benommen auf meinem Bett.

Nach ein paar Minuten meinte Aiden "Respekt hat ich nicht erwartet, aber das war schon so ziemlich das geilst was ich bis jetzt erlebt habe!"

und ich antwortete "Es war der Hammer, genau so hab ich mir mein Erstes Mal vorgestellt, aber wenn das für dich schon gut war, ich weiß nicht was dann passiert wenn ich richtig anfange!" und ein schnippiches Grinsen zierte mein Gesicht und Aiden zeigte mir den "Dududu-finger" Dann legte er sich auf mich und wir balgten ein wenig rum, wobei Aiden sich immer wieder wunderte das ich ihn auch ohne große Arme trotzdem zum aufgeben brachte.

Das war mein Erstes Mal. Aiden und ich waren danach über ein Jahr zusammen und ich hab ihm Dinge gezeigt die er nicht für möglich hielt. Leider hatten wir viel zu viel Unterschiede und es gab oft Streitereien und so trennten wir uns nach einem Jahr. Heute sind wir einfach nur gute Freunde, die hin und wieder auch abenteuerlichen Sex haben, aber dazu komme ich ein anderes mal.


Stichworte:
lederkerl, beule in der hose, besoffen ficken, spanner, blonde haare, erster sex, gut bestückt, du bist noch jungfrau, gleitmittel, prachtschwanz, sex betrunken, lusttropfen, erste mal, harte stöße, arsch lecken, beschnitten, bart, erregt, pumpt, er stöhnte, jungfrau ficken, poloch, harten schwanz, heisser typ, shorts, schließmuskel, fickt mich, männersamen, zärtlich, vorhaut, küssen, penis, jeans, rosette, libido, oralsex, schwule jungs, gay sex, tief ficken, das erste mal, nackt, lecken, eier, lust, bauch, ficken, zunge, gay sperma, seinen schwanz, eichel, gay schwanz

Deine Bewertung dieser Geschichte (1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
1 2 3 4 5

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält und nicht auf diese Seite gehört, dann maile mir.

Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man nun PreP verwendet oder nicht. Nur in der Phantasie geht es auch mal ohne.
Lob & Kritik

Bitte nur direkt auf die Geschichte bezogen.
Keine Beleidigungen, E-Mail, Tel, Web-Adressen, etc.

Seit Oktober 2018 ist es möglich als Autor genannt zu werden. Weitere Infos findet ihr hier.

Name:

Text:

senden

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden