Türkenmacho

© mannfuermann.com

Ich bin 21, 184 groß und schlank. Sexuell hatte ich bislang nur mit einem Kumpel Erfahrungen gemacht. Wir haben oftmals zusammen gewichst, und er hat ihn mir auch einmal kurz in den Hintern gesteckt, aber nach ein paar Stössen wieder rausgezogen, weil er meinte das wäre ihm zu "schwul". Er hatte er einen relativ kleinen Schwanz und ich hatte ihn kaum gespürt.

Das alles schrieb ich "türkMacho" im Chat, bevor wir uns verabredeten. Er heisst Kunt ist 29 Jahre alt, 182cm groß und athletisch gebaut. Wir trafen uns bei einer Baustelle bei mir in der Nähe, er wartete in seinem Auto. Ich stieg ein und saß dann etwas verlegen neben ihm auf dem Beifahrersitz.

Kunt nahm meine Hand und führte sie an seinen Schritt. Ich spürte seinen Kolben in der Hose und begann ihn zu kneten. Sehr bald zeichnete er sich groß und dick in der Jeans ab. Kunt öffnete seine Hose und sein dicker Schwanz stand senkrecht nach oben. "Los lutsch meinen Türkenschwanz!", sagte er. Als ich nicht sofort reagierte drückte er meinen Kopf runter.

Ich lutschte Kunts dicken Schwanz ausgiebig. Kunt hielt meinen Kopf fest, und drückte ihn immer wieder auf seinen Schwanz. "Kleiner blonder Schwanzlutscher jetzt bekommst du meine Ladung!" Nach diesen Worten spritzte mir Kunt seine Türkensahne tief in den Rachen. Sein Machoschwanz schien gar nicht mehr aufhören zu wollen mir seine Sahne ins Maul zu pumpen. Ich schluckte alles.

Danach dirigierte Kunt mich auf den breiten Rücksitz des Wagens. Er zog sich die Jeans aus und setzte sich breitbeinig hin. "Lutsch meinen Schwanz deutscher Bengel. Bis er wieder hart ist!" Ich beugte mich rüber und nahm wieder seinen spermaverschmierten, nun schlaffen Türkenschwanz in den Mund. Ich spürte wie Kunts Hand an meinem Rücken hinunterglitt und unter den Saum meiner Hose, er knetete meine Arschbacken während ich seinen geilen potenten Schwanz lutschte der schnell wieder hart wurde.

Dann drückte Kunt mich nach hinten auf den Sitz. Er zog mein T-Shirt aus und dann öffnete er meine Hose und zog sie samt Unterhose schnell aus. "Ich werde deinen kleinen deutschen Arsch nun ficken!", sagte Kunt, rotzte sich in die Hand und schmierte sich seinen Türkenschwanz ein.

Einen Augenblick später war er über mir, meine Beine über seinen Schultern und ich spürte seinen Schwanz an meinem Loch. Er drang sofort und hart in mich ein, fickte mich ohne Rücksicht. Ich sah seine behaarte Brust und spürte wie sein Schwanz immer wieder in meinen noch unerfahrenen Arsch eindrang. Ich stöhnte laut. Kunt grinste mich an. "Das gefällt dir! Ich spritz dir mein Türkensperma in dein deutsches Fickloch!", rief er und dann rammelte er mich noch härter und schneller bis er laut stöhnend kam und seine heiße Ladung in meinen Arsch pumpte.

Er zog seinen Schwanz aus meinem durchgefickten Loch, dem Türkenmacho war es egal ob ich auch gekommen war (ich war es nicht) er hatte schließlich seine Ladung abdrücken können. Er sagte mir das ich mich anziehen soll. Dann verabschiedeten wir uns, nachdem er meine Handy Nummer verlangt hatte.

Ein paar Tage später erhielt ich eine SMS: "Hey blonder Fickbengel. Komm heute Abend, selbe Stelle! Will deinen deutschen Jungenarsch abficken!"

Es war schon Dunkel und ich wartete schon eine Weile bis ich Kunts Wagen heranfahren sah. Er stieg aus. "Lehn dich an den Wagen", sagte er ohne Begrüssung. Ich sah, dass er schon einen mächtigen Ständer in der Jeans hatte. Er öffnete meine Hose und zog sie ein Stück herunter, so das mein kleiner, weißer Arsch freilag dann hörte ich wie er sich in die Hand rotzte und spürte kurz darauf seinen dicken Türkenschwanz an meinem Loch.

Er stieß seinen Fickschwanz mit einem Stoß in mich. "Bist ein geiler Fickjunge!", sagte er und rammelte mich mit harten schnellen Stößen. Ich musste mich am Wagen festhalten. Plötzlich hörte ich irritiert das die hintere Wagentür aufging. "Ich bin gleich fertig!", sagte Kunt. "Dann kommt ihr dran!"

Zwei Türken stiegen aus, einer war jünger, vermutlich mein Alter, der andere bestimmt schon Mitte vierzig. Der jüngere sah schlank aus, der ältere hatten einen dicken Bauch. "Was?", fragte ich.

"Halt die Klappe Fotze!", sagte Kunt. Er legte mir die Hand auf den Mund und fickte mich härter, nach ein paar weiteren Stössen spürte ich seinen Schwanz in mir zucken. Kunt ließ mich los. Ich sah das die beiden anderen Türken beide ihre steifen Schwänze wichsten. Der Schwanz des jüngeren war normal groß, doch der ältere hatten einen riesigen dicken Schwanz. Ich sah das ihm sein Vorsaft von der Eichel tropfte.

Der ältere Türke kam sofort näher nachdem Kunt fertig war. Er packte mich mit beiden Händen an der Hüfte und versenkte langsam seinen Schwanz in meinem durchgefickten Loch. Er stöhnte dabei vor Lust. "Geiles enges Jungeloch!", sagte er. Nie zuvor hatte war mein Loch so extrem geweitet worden wie durch diesen fetten türkischen Schwanz. Ich stöhnte laut vor Lust und Schmerz.

"Das gefällt dir blonder deutscher Bengel!", sagte Kunt. "Einen dicken Türkenschwanz im weißen Arsch! Nimm keine Rücksicht Orhan!"

Orhan dickte mich nun gnadenlos durch, stieß immer die gesamten 25cm seines Schwanzes tief in mich. "Ich werde dir eine fette Ladung in deinen deutschen Arsch spritzen Junge", sagte Orhan. "Aber erstmal bumse ich deinen Arsch ordentlich ein!"

Das tat er. Fast eine Viertelstunde fickte er mich hart durch. Ich fühlte meinen Arsch kaum noch, stöhnte nur noch willenlos bei jedem Stoß den Orhan mir gab. Bis er schließlich laut stöhnte und sein dicker Schwanz in mir noch praller wurde. Tief in mir spritzte er sein Türkensperma ab.

Als Orhan seinen Schwanz aus meinem Hintern zog blieb mein Loch klaffend offen. Schon war der jüngere Türke bereit. "Sein erster schwuler Arschfick!", sagte Kunt und grinste mich an. "Normalerweise ficken wir ihn!"

Der junge Türke spritzte schon nach wenigen Minuten seine Ladung leise stöhnend in mir ab. Die drei Türken stiegen ins Auto und liessen mich stehen. Ich sah dem Wagen nach, während das Sperma von drei Türken aus meinem Arsch tropfte.

Es dauerte nicht lange bis Kunt mich erneut anforderte und natürlich war ich bereit für meinen geilen türkischen Machoficker!

Stichworte:
schwuler arschfick, machoschwanz, türkenmacho, macho, dicker bauch, türkensperma, türkenschwanz, machoficker, abgefickt, fickkolben, lutsch mein schwanz, potent, kleiner penis, türke, schwanzlutscher, jungenarsch, analfick, behaarte brust, bumsen, unerfahren, teen arsch, dicker schwanz, mann fickt jungen, fickte er mich, jungen ficken, praller schwanz

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man PreP verwendet.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im neuen Kommentarbereich loswerden.

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden