Mann für Mann
 
 
Nach der Party ist vor der Party...Eine Einladung eines reifen Herren in sein Barber Studio.
Alpha Männer / Ältere Männer / Daddy & Boy
A−
A+
A⇆A

Kennt Ihr das? Ihr seid auf einer Party, habt ein bisschen was getrunken und auf dem Heimweg bekommt man(n) "Gefühle". So erging es mir Anfang des Jahres in Berlin. Ich 30 Jahre alt, ca. 1.80m groß, normal gebaut und bi. Ich hatte nicht viele Typen, aber mich zogen ältere Macker an. Ficken ist für mich aber tabu, dass mache ich nur mit Mädels.

 

Die Party war nicht weit weg von meiner Wohnung. Anstatt mit der Bahn zurück zu fahren, hab ich mir vorgenommen, die 3-4km zu laufen und beim Kiosk meines Vertrauens vorbei zu schauen.

Angekommen am Kiosk bin ich rein und war mir unschlüssig, ob ich noch 'n Schluck Alkohol oder Wasser gegen den Kater hole. Als ich reinging, war ich der einzige Kunde. Hinter der Theke war Murat, der mit seinem Handy beschäftigt war. Aber das war auch kein Typ für mich.

Nach 2-3 Minuten unschlüssigen Suchen, öffnete sich die Tür und ein gut aussehender, älterer Typ kam herein. Holla, die Waldfee dachte ich. Der macht mich an...

Es bleib bei einem flüchtigen Blick. Er holte sich neue eZigaretten und ich brauchte doch länger für die Getränkewahl. Nach gefühlt weiteren 5 Min, hatte ich mir für ein Wasser entschieden und bezahlt. Draußen dann die Überraschung. Der Typ von eben steht da und raucht seine eZigarette. Schüchtern guckte ich zu ihm... Er musterte mich und sagte dann "He, wieso so schüchtern Typ. Gefall ich Dir?" Ich stotterte ein "Ja, sehr" heraus. "Das ist dann wohl meine Glücksnacht" antwortete er.

"Ich bin Tom und habe hier nebenan mein Barberstudio. Wenn Du Lust hast, zeig ich Dir unseren Specialraum". Äh ja, was soll ich sagen. Aufgegeilt von der Partynacht bin ich mit. Das Studio war nur 3 Min Gehweg in einer Nebenstraße entfernt. Er schloss die Tür auf und wir gingen nach Hinten. Dort machte er eine Art Schwarzlicht an und ich erblickte den Oldschool Barberstuhl.

Er grinste...

"Hier gibt es die Spezialbehandlung, für besondere Gäste, nur dieses Mal bin ich es, der eine Behandlung genießt". Er setze sich auf den Friseurstuhl und forderte mich auf näher zu kommen. Fast schon befehlsartig sollte ich nun zu ihm kommen. Er griff mich an meinem Kopf und find an mich zu küssen.Erst sanft, dann fester. Seine Zunge kreiste in meinem Mund - mmh, trotz eZigarette schmeckte er sehr gut.

Ich war sehr aufgeregt und bekam erst mal nicht mehr hin, als mitzuknutschen. Langsam nahm er meine Hand und führte sie unter seinem Shirt zu seinen Brustwarzen.

Seine behaarte Brust und die harten Nippel machten mich an. Ich zog sein Shirt aus und leckte seine Nippel, so dass er leicht aufstöhnte...er hatte richtig feste "Titten" und seine Nippel standen wir eine eins. Es machte ihn richtig an, so dass ich nach und nach mit meinen Händen und Kopf nach Unten wanderte.

Angekommen bei seiner harten Beule küsste er mich innig und öffnete seine Hose. Seine Boxershorts war voll ausgefüllt, ein richtig praller Schwanz musste sich darunter verstecken. Ich leckte an seiner Short den Schaft entlang. Es bildeten sich feuchte flecken auf seiner CalvinKlein Short. Hrrrrr, ich packte ihn dann aus und war erst mal perplex.

WOW - geschätzt ca. 18/19cm, beschnitten und blank rasiert. Allein der Anblick machte mich horny. Ich nährte mich seiner Eichel und begann sie zu lecken. Das reichte dem Macker aber nicht und er drückt seinen Schwanz in meinen Mund.

Ich nahm ihn soweit wie möglich rein, die Bewegung übernahm er...erst langsam, dann wieder schneller und wieder langsam. In meinem Mund vermischten sich meine Speichel und sein Vorsaft.

Lecker schmatzte ich ihm zu. Da packte er mich und sagt, dass er auch probieren will. Wir küssten uns wieder innig und er hob mich hoch, zog mir meine Klamotten vom Leib und setze mich auf sich.

Ich sagte: Kein Analsex...ich bleibe heute Jungfrau.

Er: Kein Problem. Ich will nur deine Spalte fühlen, bevor Du mich weiter mit deinem Mund verwöhnst. Wir küssten uns also weiter und ich spürte seinen harten Schwanz an meinem Arsch, immer kurz davor einzudringen. Aber er hielt sich daran und erzwang nichts. Ihm machte es aber sichtlich spaß, mit meinem Arsch zu spielen.

Er stand auf und presste mich nun in den Stuhl. Aber nicht um mich zu verwöhnen...Er positionierte sich jetzt so, dass er mich in meinem Hals ficken konnte.

Die harten und tiefen Stöße produzierten so viel Rotz, dass dieser mir links und rechts aus dem Mund floß. Ich war nun auch mega heiß und blickte tief in seine Augen.

"Ja, guck mich an. Ich gebe Dir gleich was Du brauchst. Sag was Du brauchst" raunzte er mir zu. Er holte seinen Schwanz raus und gab mir Gelegenheit zu antworten: "Ich will deinen Ficksaft. Spritz mir in mein Gesicht". Ich fühlte mich wie eine Pornostute, die einfach nur benutzt wird. Das lies er sich dann nicht 2x sagen.

Er atmete immer tiefer, während er mir seinen Schwanz immer wieder in meinen Mund steckte und ihn wichste. Ich wollte es jetzt auch, übernahm seine Wichsbewegungen, so dass er meinen Kopf festhalten konnte.

Dann schoß es ihm nur so raus, so dass ich meinen Mund nicht so schnell schließen konnte. Er rotze also die Hälfte in meinen Rachen, so dass ich aus seiner Sicht brav schluckte und der Rest verteilte sich in meinem ganzen Gesicht.

Was für eine Ladung. Es schien so, dass er eine ganze Woche auf solche Action gewartet hatte. War mir nur recht, lecker war es...

“Boah, Typ. Das war eine geile Nachtaction mit uns beiden. Deine Wichsfresse ist was für youporn! Nächste Mal nehmen wir unsere Session auf”. Er schmierte mir seine Ficksahne - mit seinem immer noch stehendem Schwanz – zum Mund. “Koste ruhig, gefällt Dir doch?!”

Ich machte meinen Mund langsam auf und probierte seine “Sahne”. Er hatte schon recht. Hatte nicht gedacht, dass mir sein Sperma so schmeckt.

Ob ich die Aufnahmen will, weiß ich nicht. Aber diese Zufallsbegegung kann gerne öfter eintreffen.

Er gab mir seine Barberkarte und meinte ganz trocken, dass ich nun einen Haircut bei ihm frei habe.

To be continued

 

Geschichte bewerten

Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Alpha Männer / Ältere Männer / Daddy & Boy

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefällt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln für Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Sortieren nach: DATUM | DISKUSSION
Schlagworte: macho / praller schwanz / analfick / horny / mich fickte / bukkake / gay musterung / sperma geschmack / behaarte brust / großer schwanz / rotze / gay sex berlin / titten / bär / handjob / bi / stute / tiefe stöße / party / boxershorts / beschnitten / ungefickt / erstes mal geschichten / hardcore porno / harten schwanz / brustwarzen / rasiert / nippel / schluckt / gay sperma / sahne / vorsaft
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthält dann melde sie mir: Geschichte melden