Penis-Neid

© mannfuermann.com
-
+
||

Ich bin 31, sportlich und sehr gut bestückt. Schon schlaff ist mein Teil 16cm lang und damit größer als der steife Schwanz vieler anderer Männer. Wenn mein Teil hart wird misst er 22cm. Ich kenne großschwänzige Männer denen ist es peinlich ihr Teil zu zeigen, z.B. im Schwimmbad oder in der Sauna. Das habe ich nie verstanden. Jeder Kerl mit einem großen Schwanz kann stolz sein und sich des Neids der anderen, kleiner bestückten Männer, sicher sein. Egal ob nun schwule Männer oder hetero Männer, viele Kerle haben Penisneid, wenn sie sehen, dass der andere einen größeren hat.

 

Außerdem gibt es noch einen anderen Vorteil. Selbst Männer die eigentlich eher hetero sind und nur ein bißchen bisexuell finden große Schwänze geil und wollen mal anfassen, so kommt dann eines zum anderen. Schon oft habe ich es geschafft einen der Typen der eigentlich nur mal mein Teil anfassen und wichsen wollte zu "knacken". Viele Männer fallen in eine Art unterwürfige Haltung wenn sie es beim Sex mit einem großschwänzigen Typen zu tun haben, sind dann eher bereit einen Schwanz zu lutschen oder den Arsch hinzuhalten. Ich habe schon dutzende Kerle und Jungs den Arsch entjungfert die eigentlich "nur mal anfassen wollten".

Ich gehe ab und zu mal auf Swinger-Partys. Ich bin bisexuell, aber auf diesen Partys suche ich meist keine Frauen oder Pärchen. Tatsächlich treffe ich dort immer viele Männer die mir ihre Frau anbieten, weil sie sehen wollen wie deren Möse durch meinen dicken Schwanz geweitet wird, wenn die Frauen hübsch sind gehe ich mal darauf ein, aber das kann ich oft genug haben. Oft gehen zu solchen Partys aber auch junge Kerle, die hoffen dort eine Frau abzugreifen und auch mal andere steife Schwänze zu sehen und anzufassen. Solche Burschen sind dann mein Ziel.

Es war Freitag Abend und ich war wieder in einem Swinger-Club. Ich saß nackt und breitbeinig an der Bar auf einem Hocker. Die neidischen oder lüsternen Blicke der Frauen und Männer bemerkte ich wohl. Ich schlug einige Angebote aus. Nach einer Weile kam ein junger Typ herein, der sich eher schüchtern umsah. Er sah noch jung aus, wohl gerade erst achtzehn. Er war schlank und hatte dunkle Augen und Haare und war natürlich nackt. Sein Penis war schlaff und durchschnittlich groß in diesem Zustand.

Er ging an die Bar, sah dabei zunächst in eine andere Richtung dann wandte wandte sich sein Blick mir zu und glitt an mir kurz herab, bevor er schnell den Blick wieder abwandte. Nachdem er seinen Drink bekommen hatte (Cola-Rum) und hastig das Glas halb leerte sprach ich ihn an. "Prost", sagte ich. "Du bist neu hier oder?"

 

"Jaja", sagte er hastig. "War noch nie hier." Wir tranken beide etwas.

"Und gefällt's dir?"

"Ja sieht ganz gut. Hatte gedacht das wär' schmuddeliger ..."

"Was treibt dich her?"

"War ... eine spontane Idee ... meine Freundin und ich haben uns vor kurzem getrennt ..."

"Und du warst gerade spitz und dachtest du könntest hier zum Fick kommen?"

Der junge Mann sah mich überrascht an, dann grinste er schüchtern. "Ja stimmt genau. Hatte die Adresse online gesehen und dann gedacht ...", er machte eine Pause. "Naja bist du öfter hier?"

"Ab und zu ..." Ich bestellte uns beiden neue Drinks und wir beide nahmen einen großen Schluck.

Der Junge sah kurz nach unten auf mein Gemächt. "Mit dem Teil kannst du dir die Frauen bestimmt aussuchen, oder?"

Ich grinste. "Kann schon sein. Mein Schwanz kann sich über zu wenig Auslastung nicht beklagen."

"Ja", sagte der junge Kerl. "Ich glaube die Frauen mögen eigentlich alle große Schwänze, auch wenn sie was anderes behaupten."

"Viele Männer packen da aber auch gern mal an."

"Ja?", fragte der Junge überrascht. "Ich weiß nicht wie das so hier abläuft. War noch nie in so einem Club."

"Was hast du denn für Erfahrung? So ein hübscher junger Hengst wie du sollte doch genug Gelegenheit haben Erfahrung zu sammeln..."

Der Junge schluckte. "Nicht viel." Er zögerte dann fuhr er fort. "Meine erste Freundin war bislang meine einzige ... also wir haben viel Sex gehabt. Aber hatte noch mit einer anderen." Er schien nervös, wackelte mit dem rechten Bein.

"Na pflanz deinen kleinen Arsch doch mal auf den Hocker Junge", sagte ich. "Wenn du so Mit dem Bein rumwackelst sieht es aus als willst du dich hier stimulieren ..."

"Oh", sagte der Bursche und setzte sich. Sein Glas war schon wieder alle und ich bestellte neue.

 

"Wie heisst du Junge?"

"Niklas und du?"

"Nils. Bist ja ein hübscher Bursche" sagte ich und musterte ihn dabei auffällig. "Solltest keine Probleme haben Mädels für das Bett zu finden."

"Ja ... weiß nicht. Bin eher schüchtern. Finde ich bin zu mager."

Man merkte das der Alkohol seine Wirkung tat, der Junge war nun etwas lockerer. "Du siehst gut aus Niklas, keine Sorge. Auf was für Weiber stehst du denn?"

"Naja, mag gerne blonde Mädchen. Meine Freundin war blond." Er grinste verlegen. "Und so schöne Brüste, so eine handvoll." Sein Blick glitt wieder hastig über meinen Körper. "Trainierst du viel?", fragte er dann.

"Ab und zu. In deinem Alter habe ich viel Sport gemacht, heutzutage nicht mehr so viel, aber die Muckis halten sich offensichtlich."

Ein Pärchen setzte sich an die Bar und die Frau schnatterte mit ihrem Begleiter laut über irgendwelchen Promi-Klatsch, d.h. sie redete unaufhörlich und er hörte zu. Niklas sah mich an und rollte mit den Augen. Ich grinste. "Wollen wir uns da hin setzen?" Ich deutete auf eine hintere Ecke, wo eine kleine Zweisitzer-Couch stand." Er nickte.

Ich bestellte noch zwei neue Drinks und ließ Niklas vorgehen. So konnte ich einen ausgiebigen Blick auf seinen kleinen runden Arsch werfen, worauf mein Schwanz reagierte und etwas größer wurde. Ich setzte mich neben ihn, unsere Beine berührten sich.

"Ich hasse solche Weiber", sagte Niklas schon sichtlich angetrunken. "Mit diesen hohen, keifenden Stimmen und unablässig reden. Meine Freundin war nicht so!"

"Ja nervt", sagte ich. "Und hast schon eine gesehen hier, die du gern mal flachlegen würdest?"

Niklas sah sich um. "Naja alle ein bißchen alt, glaube ich. Die da hinten vielleicht. Die Blonde, neben dem großen breitschultrigen Typ."

"Ach Vanessa", erwiderte ich. "Ja die ist wirklich geil. Ich hatte schon mal das Vergnügen ..."

Niklas sah mich an. "Echt man? Hast die Kleine gepoppt?"

"Ja ... ausgiebig."

"Ist das ihr Freund neben ihr?"

 

"Ja."

"Was hat der gemacht? Oder war der nicht dabei?"

"Der hat zugeguckt. Er hat mir den Schwanz zuerst hart gewichst und geblasen bevor ich dann Vanessa gefickt habe. Die beiden stehen auf MMF-Ficks."

"MMF-Ficks?", fragte Niklas.

"Na Mann + Mann + Frau", erwiderte ich grinsend.

"Cool!", sagte Niklas. Ich sah das sein Schwanz zuckte und größer wurde. "Man, könnte niemals zusehen wie meine Freundin von einem anderen gefickt wird. Wäre total eifersüchtig wenn sie von einem Fremden gefickt würde."

"Die beiden haben damit kein Problem", erwiderte ich. "Aber sie lassen nur Kerle mit einem sehr großen Teil ran."

"Oh", sagte Niklas. "So wie dein geiles Teil ... dann habe ich wohl keine Chance ..."

"Deiner ist ja auch überdurchschnittlich wie ich sehe." Niklas Schwanz hatte sich nun voll aufgerichtet. Der Junge war offensichtlich schon ziemlich betrunken und hatte das offensichtlich gar nicht mitbekommen. Erst jetzt sah er hinab. "Oh man!", sagte er und versuchte ihn schamhaft mit den Händen zu verdecken.

"Keine Sorge Junge", sagte ich und lachte. "Ist ein schöner Schwanz den brauchst du nicht verstecken, mir gehts genauso."

Niklas sah auf meinen steifen Schwanz. "Cool!", sagte er.

"Willst du mal anfassen?", fragte ich. Der Junge nickte nur. "Dann komm, lass uns nach hinten gehen", schlug ich vor. Ich führte Niklas in einen der Spielräume im hinteren Bereich und schloß die Tür. Der Raum war klein, gerade so breit wie das mit einem Lederlaken bezogene Bett, nur am Fußende des Bettes war etwas Platz zum stehen. Neben der Tür war ein Gleitgel- und ein Körbchen mit Kondomen verschiedener Grösse. Als ich mich Niklas zuwandte berührten sich unsere steifen Schwänze.

"Hab noch nie sowas mit einem Mann gemacht", sagte Niklas, und berührte meinen Schwanz mit den Fingern. Dann umschloss seine Hand den Schaft meines Penis.

"Und fühlt sich gut an?", fragte ich.

"Ja ...", erwiderte Niklas und wichste sich seinen Schwanz während er meinen wichste. Ich wuschelte mit der Hand durch seinen dichten dunklen Haarschopf.

 

"Lass auf das Bett. Ist bequemer", sagte ich.

Wir knieten beide breitbeinig auf dem Bett. Niklas ergriff sofort wieder meinen Schwanz und ich wichste nun seine Keule. "lass mal was ausprobieren", sagte ich.

"Okay", sagte Niklas und sah mich fragend an.

Ich rutschte hinter den Jungen und ergriff nun von hinten seinen Schwanz. Ich rutschte von hinten dicht an den Jungen heran. Mein Teil rieb an seinem Rücken und Po. "Mir gefällt diese Position sehr gut", sagte ich. Niklas Schwanz zuckte in meiner Hand.

"Ich ... finde das auch okay", sagte er atemlos.

"Du gefällst mir wirklich gut Niklas, bist ein hübscher Bursche!"

Sein Schwanz war hart und steif in meiner Hand. Es dauerte eine Weile bevor Niklas wieder etwas sagte. "Machst du das öfter mit Männern?"

"Was denn?", fragte ich und tat etwas begriffstutzig.

"Na das ... so von hinten. Machst du sowas oder lässt die nur blasen?"

"Ich ficke auch Kerle", sagte ich. "Vanessas Freund habe ich auch gefickt, nachdem ich mit ihr fertig war."

"Ja?", erwiderte Niklas überrascht. "Der wirkt so cool ... der lässt sich ficken?"

"Du lässt dich doch auch von mir ficken, oder?" Ich drückte nun Niklas Oberkörper nach vorne. Er ließ es geschehen. Sein Kopf lag auf dem Laken, sein kleiner Arsch streckte sich mir verführerisch entgegen. Mein Schwanz tropfte schon vor Vorfreude auf das enge bislang unberührte Loch.

Ich griff nach hinten und nahm mir ein XXL-Kondom. Ich riss die Packung auf und rollte mir das Gummi über den Schwanz, dann drückte ich mir etwas Gleitgel aus dem Spender in die Hand. Niklas beobachtete mich. Ich rieb meinen Schwanz ein. "Du bist vorsichtig, oder?", fragte der Bursche.

"Mach dir keine Sorgen", sagte ich und schlug meinen fetten Schwanz auf sein Gesicht. Niklas sagte nichts mehr. Verfiel in die typische unterwürfige Fickhaltung. Ich setzte meinen Schwanz an seinem Loch an, das nur im ersten Augenblick Widerstand bot, dann wurde es durch meine dicke Eichel langsam geweitet. Niklas stöhnte als sein Fickloch das erste Mal durch einen Männerschwanz benutzt wurde.

Es war ein geiler Anblick wie mein Schwanz zwischen den beiden runden Arschbacken versank. Niklas keuchte. "Langsam ...", stöhnte er. Ich schob meinen Schwanz vorsichtig, aber unerbittlich in seinen Arsch. Als mein Teil ganz in dem heißen Loch des Burschen steckte gab ich ihm einen Klaps auf den Arsch. "Ah, geil", sagte ich.

"Oh ... oh man ... fick mich", sagte Niklas. Sein Gesicht war angespannt, er hatte sicherlich Schmerzen. Ich bewegte meinen Fickkolben in dem engen Arsch des Jungen. Packte ihn dann an der Hüfte und fickte Niklas mit tiefen Stößen. Der Anblick seines geilen runden Arsches machte mich an. "Oh ... verdammt ... ja ... fick mich durch!", stöhnte Niklas. Er wichste sich seinen Schwanz. Ich genoss das geile enge Knabenloch. Mein Schwanz war hart und prall. Ich fickte Niklas härter und schneller, und er keuchte und stöhnte, aber wichste sich sein Teil immer noch dabei.

Mit klatschenden Stößen fickte ich den jungen Mann, als Niklas plötzlich laut stöhnte und zuckte, seine Ladung spritzte auf das Leder und sein Arsch molk meinen Schwanz regelrecht. Ich stieß noch einmal kräftig in seinen Arsch, dann kam es mir auch und ich spritzte mein Zeug ab. Als ich meinen Schwanz aus seinem Loch zog, stöhnte Niklas erneut. Er war offensichtlich völlig fertig.

Ich zog das gut gefüllte Gummi ab und warf es in den Eimer. "Wow", sagte Niklas und grinste mich an. "War geil!" Ich lächelte. Er griff nach meinem nun wieder schlaffen Schwanz. "Echt Mann!", sagte er, "Da kann man neidisch werden!"

Kurze Zeit später nahmen wir noch einen Drink an der Bar. Da Niklas mit dem Bus gekommen war fuhr ich ihn dann nach Hause. Wir tauschten die Telefonnummern und verabredeten uns für das nächste Treffen.

Stichworte:
swinger, penisneid, mmf stories, junger hengst, anonymer sex, junge wird entjungfert, kleiner arsch, xxl, arsch entjungfern, unberührt, meine freundin, jungenarsch, bisexuell, mein fetter schwanz, ich ficke, anal entjungfert, fickkolben, möse, gut bestückt, fickte ich ihn, gay sauna, er wichst, schlaffer schwanz, besoffen ficken, männerschwanz, praller schwanz, fickloch, schwanzlutschen

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man PreP verwendet.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
1
2
3
4
5

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im allgemeinen Kommentarbereich loswerden.

Autoren Kommentarbereich Eigene Geschichte einsenden