Ich war damals gerade 18 geworden und schon lange gespannt was dort abgeht.
Alpha Männer / Ältere Männer / Bareback / Daddy & Boy / Dominant & Devot / Dreier & Orgie / Gay-Treffs
A−
A+
A⇆A

ch war damals gerade 18 geworden und schon lange gespannt wie es in so einem Kino aussieht und was dort abgeht. Da ich aber mich nicht traute tagsüber hinzugehen ging ich lieber in der Nacht. Es gab ein Kino im Nachbarbezirk das bis 3.00 Nachts geöffnet hatte das ich mir ausgesucht hatte.

 

Es war ein warmer Sommertag und dementsprechend auch nur leicht mit Shorts, T-Shirt und Sneakers bekleidet. An einem Freitagabend gg 23.00 betrat ich also diesen Laden und da ich klein, schlank war und jünger aussah musste ich auch noch meinen Ausweis vorzeigen, was mir eigentlich überhaupt nicht gefiel. Der Typ hinter dem Tresen musterte mich sehr genau und wünschte mir noch viel Spaß, dabei grinste er.

Wahrscheinlich konnte er sich denken was auf mich zu kam, während ich völlig ahnungslos in die hinteren Räume ging. Dort war ein langer Gang an dessen Ende sich das Kino befand wo ein Vorhang vor dem Eingang hing. Rechts und links vom Gang waren verschieden große Räume und einige Türen standen offen, so das ich rein sehen konnte. Teilweise waren dort entweder Sitzgelegenheiten und ein Bildschirm oder eine Liege. Ich schritt voran bis ich den Vorhang bei Seite schob und das eigentliche Kino betrat. Es war nicht sehr groß und ein paar Kerle saßen verteilt herum. Ich setzte mich gleich ganz oben in die letzte Reihe am Eingang hin, in dieser Reihe saßen noch 2 ältere Herren dessen Aufmerksamkeit sich gleich auf mich richtete.

Ich spürte wie sie mich musterten und sah dann aus den Augenwinkel wie er aufstand. In mir stieg eine große Nervosität auf und ich wusste das er mich ansprechen wird. Kurz bevor er sich neben mich setzte konnte ich sehen das er recht groß war, ich schätzte ihn so auf über 1,90m, seine Stimme war tief und erregte mich irgendwie. Es kam eigentlich kaum noch drauf an was er sagte, er hatte schon fast gewonnen. Das war einer meiner Schwächen, große ältere Kerle mit tiefer Stimme und das sie dann auch noch zu zweit waren kickte mich noch mehr. Er meinte bloß das ich den beiden sofort aufgefallen wäre und ob ich nicht Lust hätte mich von beiden ficken zu lassen. Wow, das war ja mal ziemlich direkt, dachte ich mir so und etwas schüchtern fragte ich wo sie mich den vögeln wollen. Er sagte das er ganz in der Nähe wohnen würde oder wenn ich es eilig hätte dann gleich hier in den Kabinen. Ich antwortete nur das ich es nicht eilig habe und gerne mit zu ihnen gehe. Eigentlich war ich extrem aufgegeilt und hätte mich gleich hier ficken lassen, aber ich dachte mir das es sicher bequemer sein würde wenn ich mitgehe, vor allem wenn ich mich 2 Schwänzen hingebe.

Er gab seinem Kumpel ein Zeichen und wir verließen das Kino. Als wir am Tresen wieder vorbei kamen lächelte der Typ dahinter leicht dreckig und wünschte uns viel Spaß. Als wir dann draußen waren sah ich das auch sein Kumpel mich um mindestens einen Kopf übertraf, außerdem konnte ich jetzt auch mehr von ihnen erkennen. Beide recht männlich mit leichtem Bart und etwas korpulenter ohne dick zu wirken, eigentlich wirklich so wie ich es mag. Auf dem Weg zu ihnen stellten wir uns erst einmal mit Namen vor, Werner und Wolfgang hießen die beiden. Dann sprachen wir noch über Vorlieben und so, und waren nicht mal 10 Minuten unterwegs bevor wir ankamen. Rein ins Treppenhaus, in den Fahrstuhl und ganz nach oben in die 5te Etage. Der Fahrstuhl ging bis direkt in die Wohnung und schon standen wir im Flur. Wolfgang, dessen Wohnung es war, befahl mir sofort mich nackt auszuziehen. Dabei beobachteten sie mich ganz genau und spielten an ihren Kolben herum. Als ich dann nackt war sollte ich vor ihnen ins Wohnzimmer laufen das sich gleich dort befand, dabei redeten sie über meinen kleinen geilen Arsch.

Mich machte das schon ziemlich an denn es gefiel mir schon wenn Kerle so über mich reden. Dort angekommen sollte ich mich auf einen Ledersessel knien, den Oberkörper über die Rückenlehne und meine Arschbacken mit meinen Händen auseinander ziehen und meine Augen schließen. Mir war zwar nicht klar warum ich meine Augen schließen sollte, aber dieses nuttige präsentieren meiner Arschvotze regte mich tierisch an. Dann spürte ich wie mir eine Augenbinde umgebunden wurde und mir war gleich klar das es ein intensives Erlebnis werden würde.

Während ich dort mein intimstes zeigte hörte ich wie sie sich auszogen und sich miteinander unterhielten wie geil sie es mir heute Nacht besorgen werden. Die Situation erregte sehr zu wissen das ich gleich von 2 fremden Kerlen durchgefickt werde. Aber auch etwas Angst stieg in mir auf, denn ich hatte ja keine Ahnung was sie wirklich vor hatten, vielleicht waren es ja Perverse und wie waren sie überhaupt gebaut, also untenrum. Irgendwie blieb mir aber auch nicht viel Zeit darüber nachzudenken, denn es schob sich schon ein harter und recht dicker Kolben zwischen meine Lippen und zum Glück roch und schmeckte er sauber. Im nächsten Moment spürte ich seine Hand auf meinem Hinterkopf und schon fickte er meinen Mund. Einen Augenblick später fühlte ich eine Zunge an meiner Rosette und weil ich es so liebe geleckt zu werden zog ich meine Backen noch etwas mehr auseinander so das die Zunge tiefer in mein Arschloch eindringen konnte.

So eine Behandlung macht mich immer total willenlos und ich bin dann nur noch geil und zu fast allem bereit. Der Prügel in meinem Maul sonderte unaufhörlich Vorsaft ab was ich sehr genoss und hinten wurde meine Arschvotze weich und geschmeidig geleckt und auch zwischendurch gefingert. Ich war extrem aufgegeilt und wollte nun endlich auch hinten einen drin haben. Aber bevor mir mein Wunsch erfüllt wurde wechselten beide die Plätze und schon hatte ich den anderen Schwanz im Mund. Auch diesen würde ich nicht als klein bezeichnen und füllte meine Mundhöhle ähnlich aus wie es der erste tat. Wieder wurde meine Mundvotze gefickt, nur das diesmal etwas Gel auf und in mein Loch gedrückt und mit Fingern schön eingearbeitet wurde.

Es schmatzte so schön obszön als er mir die Votze und danach seinen Fickstab einschmierte. Jetzt kam auch etwas Aufregung wieder hinzu, schließlich war ich zu dem Zeitpunkt sicher 2 Monate nicht mehr gefickt worden und ich konnte ja schon oral spüren das es nichts kleines war. Er schlug seinen Schwanz 2x auf meine Rosette und dann fühlte ich schon wie er mit der Eichel mein Loch öffnete. Ich versuchte mich auf den Kolben in meinem Maul zu konzentrierten und dadurch entspannter zu sein, allerdings war seine Kuppe schon ziemlich fett und dehnte mein Loch extrem. Mir fiel ein das wenn man drückt als wenn man kacken müsste erleichtert es das eindringen und so war er plötzlich mit der ganzen Eichel durch meinen Schließmuskel geflutscht. Wir beide stöhnten dadurch laut auf und weil meine Sinne total auf Gefühle fixiert waren war es natürlich schon sehr intensiv. Er lies mir einen Moment Zeit um mich an sein Kaliber zu gewöhnen während ich vorn weiter in mein Maul gefickt wurde. Auch mein jetziger Mundficker sparte nicht mit Vorsuppe die ich mir natürlich schmecken lies.

Mein Arschficker begann nun langsam meinen Darm zu bearbeiten und er war wirklich rücksichtsvoll. Es dauerte nicht lange bis beide den perfekten Takt drauf hatten, sie schienen ein sehr gut eingespieltes Duo zu sein und ich genoss es wie sie mich benutzten. Zudem war es geil wie sie dabei über mich redeten und betitelten, mich einfach zu ihrer kleinen Nutte machten. Mit ihrer Art mich gleichzeitig in beide Löcher zu ficken und dieser Dirty Talk dabei war einfach total geil, so geil das es mir einfach durchs gefickt werden kam. Ich konnte es mir einfach nicht zurückhalten und musste einfach abspritzen.

Zwischendurch wechselten sie und fickten mich ohne aus dem Takt zu kommen weiter. Ich denke mal das sie mich so ungefähr 30 bis 45 Minuten gefickt haben bis sie mir nacheinander in die Löcher gespritzt haben. Natürlich habe ich die geile Ficksahne geschluckt und auch den Prügel der in meinem Arsch abgespritzt hatte lutschte ich noch den letzten Tropfen raus.

Auch danach hatten wir noch viele geile Treffen wo noch einiges mehr abging.

 

Geschichte bewerten

Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Alpha Männer / Ältere Männer / Bareback / Daddy & Boy / Dominant & Devot / Dreier & Orgie / Gay-Treffs

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefällt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln für Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Schlagworte: zwei schwänze / fremdfick / anonymer sex / arschficker / obszön / maulfotze / votze / pornofilm / mich eindrang / benutzt werden / fotze / gay stricher / arschfick / bordell / pervers / oralsex / schluckt / sneaker-sex / maulfick / maulfick / fickte er mich / arschfotze / gefickt werden / durchgefickt / intim werden / geil ficken / analfick / lederfetisch / vögeln / abgespritzt / nachbar
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthält dann melde sie mir: Geschichte melden