Mann für Mann
 
 
Eine verspätete Pizzalieferung endet anders als erwartet.
Alpha Männer / Bareback / BDSM / Daddy & Boy / Dominant & Devot / Fetisch / Gewalt / Große Schwänze / Muskeln / Sportler
A−
A+
A⇆A

Carlos kämpfte sich durch den Feierabendverkehr und hing mal wieder an einer roten Ampel fest. Als der Wagen vor ihm nicht weiterfuhr gab es ein Hupkonzert. Nervös strich sich Carlos durch die kurzen schwarzen Haare und er spannte seinen muskulösen Körper an. Zwar hatte er schon einige graue Haare, aber wegen dem muskelbepackten Körper waren ihm noch immer alle Blicke sicher. Dank seiner gebräunten Haut hielten ihn auch fast alle für einen Südländer. Carlos sah aufgeregt auf seine Uhr. "Mist! Ich werde es wieder nicht schaffen." fluchte er und krallte sich an das Lenkrad seines Kleinwagens. Der Motor heulte auf als er zu schnell um eine enge Kurve fuhr. Ein anderer Autofahrer schimpfte laut über Carlos ruppigen Fahrstil. Als er dann endlich am Ziel war sprang er aus dem Wagen und spurtete so schnell sein im Fitnessstudio gestählter Körper es schaffte die Treppe des Mehrfamilienhauses hinaus. Eine ältere Frau sah ihm kopfschüttelnd nach. Außer Atem klingelte er letztendlich an der schlichten Tür im fünften Stock. Er wischte sich den frischen Schweiß von der Stirn und wartete ungeduldig auf irgendeine Reaktion.

 

Endlich öffnete sich die Tür und Carlos blieb vor Überraschung der Mund offen stehen. Vor ihm stand ein schlanker junger Mann mit halblangen braunen Locken, der ihn frech ansah. Der Kunde mit Namen Erik hatte nur einen knappen grünen Tanga an der das Nötigste verbarg. Der schlaksige Körper war überall haarlos bis auf einen leichten Oberlippenflaum im Gesicht. Der Typ war wohl gerade erst volljährig geworden. "Ja?" fragte Kevin ironischerweise. Er wusste bestimmt wer Carlos war. Der straffte das Shirt mit dem Logo über seiner ausgeprägten Brust und lächelte freundlich. "Pizzapause!" rief er fröhlich wie gehabt und hob seine Frischebox aus der ein leckerer Duft aufstieg. Kevin musterte die Lieferung und sah auf seine Armbanduhr. "Zu spät! Dann muss ich nicht bezahlen. Das ist doch euer üblicher Service oder?" stellte er plump fest und kaute provozierend auf seinem Kaugummi herum. "Das lag am Verkehr im Stadtzentrum. Ich konnte nicht schneller fahren. Bitte mach jetzt keinen Ärger." antwortete Carlos und ließ die breiten Schultern hängen. Seine schlimmsten Befürchtungen hatten sich bestätigt und es war in dieser Woche schon seine dritte verspätete Auslieferung. Der Hüne war eigentlich nicht der Typ der um etwas bat, aber hier machte er eine Ausnahme. Kevin grinste schief und musterte den etwas älteren Bodybuilder ausführlich. "Wieso? Ihr müsst euch schon an eure Vorgaben halten. Also her mit der Pizza aber ohne Bezahlung. Zudem ist das Essen nicht mehr richtig warm." flüsterte Kevin und schüttelte den Kopf. Carlos funkelte den jungen Kerl böse an. Er ballte die Fäuste und spannte seinen beeindruckenden Bizeps an. Plötzlich wurde Kevin wohl klar, daß er den Pizzalieferant wohl nicht noch mehr verärgern sollte. "Na ja, vielleicht finden wir ja eine andere Möglichkeit. Vielleicht könnte ich noch einen Bonus bekommen oder so." schlug der dünne Kerl vor und fuhr sich durch seine Locken. Er stellte sich etwas seitlich und wackelte aufreizend mit dem runden Knackpo.

Carlos glaubte nicht richtig zu hören. Dieser Spargeltarzan glaubte ihm nicht nur seine Bezahlung streitig machen zu können sondern versuchte jetzt auch noch ihn direkt anzubaggern. Sein Blick wanderte über die durchaus beachtliche Beule im Tanga nach hinten zu den frei liegenden Arschbacken. Nur in der Furche schien ein dünnes Stoffseil den Tanga an Ort uns Stelle zu halten. Kevin drehte sich herum umd beugte sich etwas nach vorne. Dabei wackelte er verführerisch mit seinen beiden gleichförmigen Apfelhälften. Er warf leicht feminin seine Locken zurück und sah Carlos aufreizend an. "Du verstehst was ich meine oder?" fragte der Typ überflüssig. War nur doof, daß sich zu Carlos Wut auf den frechen Kerl nun auch eine gewisse Lust gesellte. Der Anblick des haarlosen Hinterns ließ Blut in sein bestes Stück strömen welches sich nun gegen die Jeans stemmte und Aufmerksamkeit einforderte. "Na komm schon starker Mann." hauchte das verdorbene Früchtchen und wartete. Er fasste sich an die rechte Arschbacke und zog sie etwas rüber damit mehr von der leckeren Spalte sichtbar wurde.

Carlos machte einen entschiedenen Schritt nach vorne und die Frischebox fiel zu Boden. Eigentlich machte er sich nur etwas aus Frauen, aber dieser Kerl hatte eine starke weibliche Ader. "Was fällt dir ein? Du glaubst wohl du kannst dir alles rausnehmen was?" sagte er knapp und warf die Tür hinter sich zu. Dann drückte er Kevin an eine nahe Wand so daß der junge Kerl nur noch überrumpelt die Geldbörse fallen lassen konnte und nach Luft rang. Fast wäre ihm der Kaugummi aus dem Mund gefallen. Mit einer Hand hielt Carlos Kevin an der Wand fest und mit der anderen strich er über den schmalen Rücken nach unten. Schon befühlte er die knackigen Arschbacken und massierte sie kräftig durch. Kevin keuchte und eine Gänsehaut überzog seinen dünnen Körper als Carlos erfahrene Finger den wenigen Stoff in der Furche zur Seite drängten und zielsicher die kleine rosige Rosette besuchten. Zu Carlos Überraschung hatte Kevin einen Plug dort und Carlos lief sofort das Wasser im Mund zusammen. "Was... was hast du vor? Ah..." wimmerte Kevin und zappelte etwas. Es war offensichtlich, daß seine Gegenwehr gespielt war. Schon zog Carlos den schwarzen Plug heraus und warf ihn beiseite. Sein Finger streichelte den geweiteten Krater geschickt und presste daran. Kevin seufzte auf und öffnete sich sofort willig. "Oh Alter. Ja das mag ich." stöhnte er und leckte sich die Lippen als der Finger in die inneren Tiefen eindrang und sie ausführlich erforschte. Die Schleimhäute waren so warm und anschmiegsam. "Na du billiges Stück. Jetzt bekommst du deinen Bonus." knurrte Carlos der immer näher an Kevin heranrückte. Sein Finger stocherte immer tiefer in Kevins engem Loch herum und fand dessen Lustpunkt. Die Beule in dem grünen Tanga wuchs jetzt extrem an und ein Fleck breitete sich im Stoff aus. Die Eichel ragte bereits über den Bund. "Ja... oh ja..." keuchte der notgeile Kunde dessen Gesicht nun hinter den Locken verborgen war. Sein Atem kam gepresst.

 

Carlos wirvelte Kevin wie eine Puppe herum und drückte ihn zu Boden. Kevin kniete und sah unterwürfig zu dem Hünen auf. Der Pizzabote öffnete seine Jeans und zog sie rasch bis zu den Knien runter. So wurden nicht nur muskulöse Beine enthüllt, die mit einem dichten Haarflaum bedeckt waren, sondern auch eine mächtige steife Stange. Der Pimmel wippte befreit hervor und die pilzförmige violette Eichel richtete sich sofort auf Kevin. Der musterte den prächtigen Stamm, der völlig gerade ohne sichtbare Adern schien. Darunter hing ein dickhäutiger Bullensack wobei die Eier unterschiedlich hoch hingen. Ein leichter Schweißgeruch ging von dem Gehänge aus welches getrimmte Schambehaarung umgab. Kevin konnte nicht wegsehen und rutschte heran. Da packte ihn Carlos grob in den Haaren und drückte seinen Kopf auf seinen harten Schwengel. Die Schwanzspitze drängte in den kleinen Mund und Kevin würgte stark. "Jetzt stopfe ich dir deinen vorlauten Mund! Komm blase mir den Schwanz du notgeiles Stück!" forderte der Bodybuilder ein. Kevin sah aus glasigen Augen hoch und begann mit seiner Aufgabe. Er verwöhnte die fette Eichel mit sanften Zungenschlägen, glitt über das Bändchen hinweg und lutschte an dem dicken Schaft. Seine Lippen spannten und er konnte den riesigen Kolben nicht ganz aufnehmen. Kevins Kopf ging vor und zurück. Er badete den pochenden Riesen in Speichel. Carlos fickte in das Blasmaul und genoss die folgenden Würgelaute. Langsam lockerte Carlos den Griff und sah seufzend zu wie der junge Kerl nun eigenständig seine pralle Lanze verwöhnte. Er entzog sich ihm und schlug ihm sein Zepter von beiden Seiten auf die Wangen. Kevin hatte den Mund weit offen und schnappte nach seinem Lustobjekt. Dann umfasste er die dicke Schwanzwurzel fest und nuckelte mit engen Lippen an der Eichel. Schon lösten sich süßliche Tropfen die Kevin nur zu gerne aufnahm. Gierig leckte er über die Nille hinweg und zog an dem gut gefüllten Sack. Carlos stand breitbeinig da und ließ sich bedienen. Nach dem langen Tag war das genau die richtige Behandlung für ihn. Sein Atem beschleunigte sich und frischer Schweiß klebte sein Shirt an seine beeindruckenden Muskeltitten. Er fasste sich selbst durch den Stoff an die Nippel und zwirbelte sie. Noch lange war er nicht fertig mit diesem frechen Burschen.

Carlos zog Kevin wieder auf die Beine und drehte ihn einfach herum. Dann zog er den Tanga kraftvoll runter. Überrascht stellt der Pizzalieferant fest, daß der Prügel des schmalen Twink es fast mit seinem an Länge aufnehmen konnte. Doch Kevins Männlichkeit war eher dünn gewachsen und von der kleinen Eichel baumelte ein schleimiger Faden herab. Kevins Lanze war beschnitten und er trug einen schwarzen Penisring um die rasierte Schwanzwurzel. Bestimmt rannte der notgeile Typ mit seinen angelegten und eingeführten Sextoys den halben Tag mit steifem Rohr durch die Gegend. Kevin beugte sich nach vorne und drückte seinen nun völlig entblössten Po heraus. "Fick mich mit deinem geilen fetten Saftschwanz." forderte der Lockenkopf und biss sich erregt auf die Lippen. "Jetzt gibt es den Bonus Kleiner." stellte Carlos klar und versohlte dem frechen Burschen erst mal den Arsch bis die Pobacken rötlich leuchteten. Dann bewegte Carlos seine feuchte Eichel in der Furche auf und ab. An der richtigen Stelle baute er Druck auf und die Schwanzspitze tauchte in Kevins Schatzkiste ab. Carlos packte die schmale Taille und versenkte immer mehr von seinem Schwanzfleisch im Objekt der Begierde. Als die Schliessmuskeln jeden Widerstand gegen den massiven Eindringling einstellten und den Mast passieren ließen stöhnte Kevin laut auf. Sein Körper bebte vor Geilheit und neue schleimige Lusttropfen erschienen an seiner eigenen Schwanzspitze. Als Gefangener der Lust griff er nach seinem Pimmel und begann ihn wild zu wichsen. Der brennende Lustschmerz törnte ihn total an. Carlos Schamhaare berührten die zarten Pohälften. Sein Rohr steckte vollständig in dem engen Korridor und wurde eng umklammert. Er grinste schief und machte einen ersten vorsichtigen Fickstoss. Er zog seinen Beckenbrecher fast vollständig heraus und schob ihn sofort wieder hinein bevor das Loch sich schließen konnte. Das wiederholte er bis die Reibung etwas schwächer wurde. Kevin federte ihm nun entgegen. "Ja du kriegst deine Kohle, aber für ein Trinkgeld musst dich schon noch mehr anstrengen. Fick mich du geiler Bock!" forderte der Twink notgeil. Carlos fickte nun richtig los. Seine Stösse wurden schneller und härter. Er spürte wie er in dem Lustkanal alles gnadenlos einebnete und der billigen Stute gab wonach sie verlangte. Seine Eier klatschten immer wieder an den kleinen Po. Sie seufzten gemeinsam. Kevin hatte die Fähigkeit seinen potenten Hengst mit seinem Schließmuskel und den Darmwänden zu melken. Er fing an den fleischigen Eindringling in sich zu bearbeiten bis dieser heftig in Carlos Herzschlag pochte und auf maximale Größe angeschwollen war. Schon lange hatte Kevin schon keinen so riesigen Stecher mehr gefühlt und er wollte jede Sekunde des Ficks geniessen. "Du billige Bitch!" fauchte Carlos und klatschte erneut auf Kevins Pobacken. Wie ein Stier rammelte er nun ruckartig in den kleinen Twink, den er erneut an die Wand presste. Kevin liebte es dominiert zu werden und fügte sich in seine Rolle. Obwohl der muskulöse Pizzabote ihn grob behandelte spürte er keinerlei Angst. Die starken Hände und der mächtige Ständer bescherten ihm eine Lustwoge nach der anderen. Er ließ sich nun völlig fallen und wurde zu einem willigen Bückstück. Trotz des massiven Ansturmes auf sein gedehntes Loch kaute Kevin noch immer auf seinem Kaugummi herum.

Die starke Reibung brachte Carlos nun rasch an die Schwelle. Er kämpfte kurz darum die Kontrolle doch noch zu behalten, aber musste dann aufgeben. Die Eier zogen sich zusammen und der massive Schwanz bäumte sich auf. Dann zuckte der untere Schwellkörper heftig und pumpte die dickflüssige Ladung ans Ziel. Schub um Schub schleuderte die zum bersten angeschwollene Eichel das männliche Lebenselexier in die wund gestossene Lusthöhle. Carlos verkrampfte beim Orgasmus, aber fickte noch immer weiter. Es flutschte geil als er seinen frischen Saft möglichst tief in Kevins Eingeweide verteilte. Kevin krallte sich an die Wand und summte als er den warmen Samen in sich spürte. Der fette Schwanzkopf traf immer noch seine sensible Prostata. Dann kam auch er zum Höhepunkt und drückte seinen Lümmel fest. Die Adern traten nun deutlich aus der langen Stange hervor. Mit roten Wangen keuchte er auf und spritzte mehrere Ladungen dünnflüssigen Saft in hohem Bogen an die alte Tapette. Jede Zelle seines Körpers schien nun befriedigt zu sein. Mit einem feuchten Schmatzen zog Carlos seinen Ständer zurück und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Sie rangen beide um Atem.

"Jetzt ist die Pizza richtig kalt, aber da bin ich jetzt wohl selbst schuld." sagte Kevin als Carlos die Pizzaschachtel auf den Tisch legte. "Trotzdem hast dir die Bezahlung wirklich verdient." Carlos grinste ihn schief an. "Du hast mich provoziert." stellte er fest. "Klar. Ich wollte dich ja auch rumkriegen." lachte Kevin. "Beim nächsten Mal aber bitte wenigstens pünkliche Anlieferung wenn ich bitten darf. Ich möchte auch wieder von dir besucht werden." Carlos packte Kevin an den Handgelenken und funkelte ihn herausfordernd an, aber der küsste ihn einfach nur lachend auf die Lippen. Mit seiner geschickten Zunge stubste er den mittlerweile geschmacklosen Kaugummi in Carlos Mund rüber. "Ein zusätzliches Geschenk für meinen sexy Besucher." hauchte der freche Twink. Carlos hob den Plug auf und drückte ihn in das vollgeschleimte Poloch zurück. Kevin gab ein sexy Stöhnen von sich. "Der bleibt da drinnen bis zur nächsten Bestellung. Wenn du nicht gehorchst muß ich dich wieder bestrafen." stellte Carlos klar. Kevin machte große Augen. "Natürlich gehorche ich. Ich bin doch immer brav und folgsam." äusserte er wenig überzeugend. Beide Männer mussten nun laut lachen.

 

Geschichte bewerten

Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Alpha Männer / Bareback / BDSM / Daddy & Boy / Dominant & Devot / Fetisch / Gewalt / Große Schwänze / Muskeln / Sportler

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefällt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln für Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Sortieren nach: DATUM | DISKUSSION
Schlagworte: cockring / zärtlich / muskeltitten / lustschmerz / feminine männer / bitch / sex massage / apfelpo / tanga / lustpunkt / butt plug / bodybuilder / dominant / potenz mann / lustkanal / schwanz massage / bizeps / große eichel / gehänge / feuchter schwanz / fette eichel / breite schultern / handjob / junger kerl / gänsehaut / stute / poloch / er spritzt / lusttropfen / jungen ficken / bursche / dicke eier
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthält dann melde sie mir: Geschichte melden