High Heels Verkauf bei eBay Kleinanzeigen

von AnjaHeels
veröffentlicht am 11.01.2023
© AnjaHeels, mannfuermann.com
A−
A+
A⇆A
Dominant & Devot / Fetisch / Trans

Ich schalte regelmĂ€ĂŸig eine Anzeige bei Ebay-Kleinanzeigen zum Verkauf meiner High Heel Riemchensandaletten GrĂ¶ĂŸe 42 in Schwarz zur Abholung mit einem Preis auf Verhandlungsbasis. Ich poste dazu Bilder von den High Heels, die ich mit lackierten Zehen und Nylons trage.

 

Oft kommen dann kleine erotische Chats zustande aber manchmal passiert auch mehr. Das will ich Euch hier beschreiben.

Dazu mĂŒsst ihr wissen, dass ich leidenschaftliche TV bin, aber nicht eigentlich nicht besuchbar bin und das ganze mein Geheimnis ist und keiner davon weiß und es auch mein Geheimnis bleiben soll.

Also hier meine Geschichte :

Ein Kaufinteressent meldet sich und fragt ĂŒber den Chat normale Fragen wie die Abnutzung ist, wo die Schuhe getragen worden sind, wie hoch der Absatz ist und so weiter. Ich beantworte alle Fragen und dann will der Interessent sich die Schuhe ansehen und fragt wann und wo er das machen kann. Ich schicke ihm meine Adresse und wir vereinbaren einen Besichtigungstermin abends nach der Arbeit in der Woche.

Er kommt also zum vereinbarten Termin und ich öffne ihm die TĂŒr. Ganz normal als Mann, nicht gestylt, weil es ja ein ganz normaler Verkauf ist.

Er kommt herein und schaut sich die High Heels an. Er sagt, dass er sich das nicht richtig vorstellen kann wie es am Fuss aussieht und bittet mich die High Heels vorzufĂŒhren. Er hat aufgrund des mĂ€nnlichen Profilnamens und die SchuhgrĂ¶ĂŸe geahnt, dass ich selber die Schuhe getragen habe. Sagt das aber nie. Er ist immer noch der normale KĂ€ufer. Er fragt nur, dass das doch wohl meine High Heels wĂ€ren.

Mir ist das total peinlich zugeben zu mĂŒssen, dass ich ertappt bin, dass das meine High Heels sind. Ich druckse also herum. Aber er sagt, dass er ein Recht darauf sich das genauer anzusehen hat bevor er kauft.

Ich willige mit rotem Kopf ein und bĂŒcke mich und ziehe die Socken, die ich trage aus. Er sieht zufrieden meine rot lackierten FussnĂ€gel wie auf den Fotos. Und sagt, dass er das doch wusste, dass es meine High Heels sind. Als ich mich dann hinsetze um die Schuhe anzuziehen sagt er Stopp. Doch nicht mit nackten FĂŒssen, ich will das so wie auf den Fotos mit Nylons sehen. Er verlangt, dass ich Nylons anziehe und vor ihm laufe.

Dann mĂŒsste ich mich umziehen sage ich und ich hatte ein Kleid an als ich die Fotos gemacht hatte. Ok sagt er, dann soll ich mich umziehen und er wĂŒrde so lange warten. Ich sage ihm, dass das ein bisschen dauern kann wenn ich mich noch schminken soll. Er sagt dann, dass ihm eine PerĂŒcke und Lippenstift reicht.

Ich style mich mit halterlosen Nylons, einem engen Minikleid und ziehe einen String drunter. Gehe ins Bad und setze die PerĂŒcke auf und schminke die Lippen. Danach stöckle ich ins Wohnzimmer zurĂŒck.

Er ist zufrieden und betrachtet mich und lĂ€sst mich stöckeln und ganz langsam um die eigene Achse drehen. Dann sagt er, dass er die High Heels nicht so richtig von der NĂ€he sehen kann und fordert mich auf mich mit dem RĂŒcken auf das Sofa mit dem Po an die Kante zu legen und ihm die High Heels und FĂŒsse nach oben hinzustrecken. Da zögere ich weil ich das nicht möchte. Aber er sagt, dass er als Interessent das verlangen kann und ob ich ihn betrĂŒgen wolle ihm die High Heels nicht von der NĂ€he zu zeigen. Es ist mir peinlich aber ich gehorche weil ich ihn auch nicht verĂ€rgern will.

Ich lege mich also hin und strecke ihm die High Heels hin. Er stellt sich vor das Sofa und umgreift die Fesseln mit seinen HĂ€nden und sieht sich die High Heels und FĂŒsse aus der NĂ€he genau an. Er lobt die FĂŒsse und High Heels und auch meine schlanken Beine und kann gut unter den Rock sehen, da der sehr kurz ist.

Dann nimmt der die FĂŒsse, die er weiter mit beiden HĂ€nden an den Fesseln hĂ€lt und fĂŒhrt sie zu seiner Beule an der Hose, die sich inzwischen abzeichnet. Ich will die Beine wegziehen aber er hĂ€lt meine Beine fest. Er reibt mit den Heels an der Hose und fragt ob ich mich nicht schĂ€men wĂŒrde ihn so zu erregen. Ich druckse wieder herum... aber er lĂ€sst nicht locker und fragt ob ich mich nicht schĂ€men wĂŒrde.... Solange bis ich es zugebe, dass ich mich schĂ€me und es mir leid tut.

Dann fragt er wie ich gedenke das wieder gutzumachen ihn so zu erregen? Was mir dazu einfallen wĂŒrde. Ich druckse herum und frage ob er sich vor mir befriedigen will. Das lehnt er ab und sagt ich sei doch Schuld und ich muss das beheben. Ich biete also an ihn mit der Hand zu massieren. Aber das lehnt er ab und droht mir an mich bei Ebay Kleinanzeigen als BetrĂŒger anzuzeigen. Er verlangt dann, dass ich ihn bitte ihn blasen zu dĂŒrfen. Und das mehrfach und laut und deutlich. Mein Einwand, dass das Nachbarn hören könnten lehnt er ab. Er will es laut und deutlich von mir hören.

Ich bitte ihn also laut und deutlich ihn blasen zu dĂŒrfen und zufrieden öffnet er die Hose und lĂ€sst mich vor sich hin knien. Ich nehme seinen Schwanz in meinen Mund und blase ihn und massieren ihn mit meiner Hand. Er verlangt, dass ich nur meinen Mund nehme und die HĂ€nde nur dazu nutze seine Eier zu massieren. Er lĂ€sst mich so eine ganze Weile blasen, er spritzt aber nicht. Nach einer Weile sagt er, dass ihm das als Wiedergutmachung nicht reicht und er erwartet, dass ich ihn bitte mich zu ficken. Wieder soll ich das laut und deutlich tun und er erwartet, dass ich gehorche. Als ich wieder zögere droht er wieder damit, mich bei Ebay Kleinanzeigen zu melden.

Ich bitte ihn also laut und deutlich, mich zu ficken als Wiedergutmachung, dass ich nicht von Anfang an gehorcht habe und ihn erregt habe.

Ich stehe auf und hole Gleitmittel, die ich ihm gebe. Ich fordert mich auf mich auf das Sofa zu knien und ihn noch einmal zu bitten mich zu ficken. Ich gehorche und knie also brav auf dem Sofa und bitte ihn noch einmal laut und deutlich mich zu ficken. Er begutachtet meinen Po und schlĂ€gt mehrmals leicht darauf. Dann ein bisschen fester und ich stöhne auf und zucke. Er sagt ich soll gefĂ€lligst stillhalten wenn er mich benutzen will. Er zieht meinen String zur Seite und schmiert Gleitmittel auf mein Loch und seinen Schwanz und dringt dann langsam genĂŒsslich bis zum Anschlag ganz tief in mich ein. Ganz fickt er mich mit wechselndem Tempo. Geniesst manchmal einfach ohne Bewegung in mir zu sein und das GefĂŒhl an seinem Schwanz zu fĂŒhlen wie sich mein Poloch um ihn schmiegt. Dann fickt er wieder. Immer wen ich bei einem Stoß nicht laut genug stöhne fordert er mich auf lauter zu sein. Ich weise nochmal auf die Nachbarn hin. Aber er sagt, dass die Nachbarn ruhig wissen sollen, dass ich gefickt werde und verlangt, dass ich gehorche und laut bin. Ich soll auch laut sagen wie geil es ist, so gut von ihm gefickt zu werden. Ich gehorche also und stöhne laut und lobe ihn wie er mich gut fickt.

Nach einer Weile dreht er mich auf den RĂŒcken und zieht meinen Po zur Sofakante und legt sich meine Beine auf die Schultern und drĂŒckt sie ganz weit nach hinten: Dazu legt er seine HĂ€nde in meine Kniekehlen und drĂŒckt die Beine neben meinen Körper. Dann dringt er ganz tief in mich ein und fickt mich weiter intensiv und lange durch. Ich stöhne bei jedem Stoss laut und lobe ihn laut wie geil er mich fickt.

Kurz bevor er kommt zieht er seinen Schanz raus und hÀlt den Schwanz vor mein Gesicht. Völlig willig öffne ich brav meinen Mund und er spritzt allen seinen Saft hinein. Bevor ich schlucken kann verlangt er, dass ich ihm sein Sperma in meinem Mund zeige. Erst nach einer Weile lÀsst er mich schlucken und verlangt dann, dass ich seinen Schwanz schön sauber lecke.

Dann fragt er mich ob ich was zu fesseln da habe. Brav hole ich meine Fesseln und er fesselt mich hogtied auf dem Sofa... ok hier höre ich auf, das ist eine andere Fantasie wo ich gefesselt und ebenfalls unterworfen und benutzt werde.

Er zieht sich also an und sagt noch die High Heels wĂŒrde er nicht kaufen. Denn sie wĂŒrden mir besser stehen als jemand anderem und ich solle sie behalten.

Ob er dann fĂŒr immer geht oder sich meine Nummer geben lĂ€sst und mich als seine Sexsklavin behĂ€lt, die er regelmĂ€ĂŸig nimmt durchnimmt bleibt Eurer Fantasie ĂŒberlassen. Er verspricht aber, dass das Ganz unser kleines Geheimnis bleibt und er niemand etwas davon erzĂ€hlen wird. Und wenn die Nachbarn was gehört haben sollten ist das auch egal.

So, nun wisst ihr meine Geschichte zu meiner Ebay Kleinanzeige, die ich inseriert habe.

 

Geschichte bewerten

★★★★★
Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Dominant & Devot / Fetisch / Trans

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefÀllt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln fĂŒr Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Schlagworte: gay massage / fickt mich / er spritzt / gefesselt / spritzt ab / chat / gleitmittel / sauber lecken / beule in der hose / poloch / er fickte mich / er spritzt / fesselspiele / geil ficken / sperma schlucken / erotik / willst du mich ficken / nachbar / schwule fantasien / peinlich / tief ficken / leidenschaft / gay sperma / maskulin / erregung / gefickt / sex massage / ficken / eier / seinen schwanz / sperma
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der RealitÀt beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthÀlt dann melde sie mir: Geschichte melden