Mike überrascht seine Heterokumpels bei eindeutigen Analspielen.
Bareback / Das erste Mal / Dreier & Orgie / Große Schwänze / Junge Männer / Sportler
A−
A+
A⇆A

Ursprünglich hatten sie ausgemacht sich am Badesee zu treffen und vorher noch zu skaten. Das Wetter war warm und der Himmel nur leicht bewölkt was perfekte Voraussetzungen für viel Fun outdoor darstellte. Als Mike vor drei Monaten umgezogen ist, den Arbeitgeber seiner Mechanikerlehre nach einigen Mühen ersetzte und in eine neue Berufschulklasse wechseln musste hatte er nicht gedacht so schnell wieder richtige Busenkumpel zu finden. Lars und Mario waren immer gut gelaunt und der Mittelpunkt jeder Party. Die Frauen verzehrten sich nach ihnen und umschwärmten sie, aber die Jungs bevorzugten meist ihre Bierflaschen mit Inhalt. Dafür waren sie im Gegensatz zu Mike eher faul im Berufsleben und glänzten weder in der Berufschule noch in den jeweiligen Autowerkstätten mit Leistungen. Heute wollten die Beiden ernsthaft zusammen lernen um in der nächsten Prüfung bessere Noten zu schaffen. Mike hielt dies nur für einen Vorwand um etwas anderes vor ihm zu verbergen. Vielleicht lagen sie besoffen auf dem Sofa in Marios Wohnung und schauten zusammen Pornos mit vollbusigen Blondinen. Mike schüttelte den Kopf und ging weiter die Strasse entlang. Er mochte seine Kumpels, aber manchmal übertrieben sie es einfach. Was erlaubten die sich überhaupt ihn einfach auszuladen. Mike plante spontal mal ohne Vorankündigung bei Mario reinzuschauen weil er im Sommer eigentlich immer die Tür zum Garten offen hatte und da eigentlich jeder reinschlüpfen konnte. Mike überlegte ernsthaft ob er auf Lars eifersüchtig sein sollte weil er heute Marios Aufmerksamkeit für sich alleine hatte. Zumindest wollte Mike wissen was seine Freunde ohne ihn anstellten. Er ging nun zu Marios Wohnung und nicht wie ursprünglich geplant direkt zu sich nach Hause.

 

Mike war gerade 19 Jahre geworden. Seine mittellangen blonden Haare waren gefärbt und schon etwas raus gewachsen. Seine gepflegte helle Haut, seine verträumten Augen und seine sinnlichen Lippen machten ihn ebenso wie seine Kumpels zu einem sehr hübschen Kerl. Mike hatte einen schlanken, haarlosen und leicht definierten Körper. Mike hatte nie viel Sport gemacht, aber es lag wohl an den sogenannten guten Genen. Die Leberflecken sah er eher als Makel. Trotz seines Alters hatte er bereits drei Beziehungen zum weiblichen Geschlecht hinter sich obwohl sie allesamt nur von kurzer Dauer waren. Nur an den Beinen hatte er einen leichten Haarflaum welcher bei seiner tief hängenden kurzen Hose im Sonnenlicht gut zu sehen war. Das weite grüne Shirt flatterte im Wind als Mike endlich das Mehrfamilenhaus erreichte wo Mario eine Mietwohnung im Erdgeschoss hatte. Mike sprang mühelos aber den Zaun, schlüpfte durch die grünen Büsche und huschte über den verwilderten Rasen rüber zur Terasse wo die Glastür wie erwartet einen Spalt offen war. Mike lächelte schief weil er Mario mittlerweile schon recht gut einschätzen konnte. Schon war er in die Wohnung eingedrungen und spähte nach seinen verräterischen Freunden. Es war jedoch alles ruhig. Weder Musik noch Gespräche erklangen und Mike fragte sich schon ob sie überhaupt hier waren. Dann hörte er leise Geräusche aus dem Schlafzimmer und wandelte auf Zehenspitzen durch das weite Wohnzimmer rüber. Vielleicht hatte Mario eine kesse Biene klar gemacht und auch Lars versetzt. Grinsend stiess Mike die Tür auf und erstarrte sofort.

Lars hatte einen sportlichen Körper der fast überall von sorgfältig gestutztem Körperhaar bedeckt wurde. Seine gebräunte Haut und seine immer mit viel Haargel frisierten schwarzen Haare waren ein echter Hingucker. Im Ohr glitzerte immer ein kleiner Ohrring. Der dunkle Bartschatten liess ihn etwas älter wirken als 20. Mario dagegen war kleiner als seine Kumpels, aber dafür machte er Hanteltraining und hatte neben beeindruckenden Brustmuskeln auch einen tollen Bizeps zu bieten. Seine braunen Haare hingen ihm immer etwas wirr ins Gesicht und er hatte ein spitzbübisches Lächeln obwohl er auch schon 22 Jahre alt war. Er hatte auf der Brust einige Haarlocken und war ein Fan von ausgefallenen Schamhaarfrisuren. Das alles wusste Mike von seinen Freunden, aber trotzdem schockierte ihn der Anblick im Schlafzimmer. Lars war auf allen Vieren im Bett und reckte seinen behaarten Arsch nach oben. Zwischen seinen sehnigen Beinen hing seine voll ausgefahrene Rute. Der Schaft war lang und schmal. Die Eichel glitzerte feucht. Erschrocken sah er auf Mike zurück. "Oh shit!" presste er raus. Mario kauerte über ihm und alle seine ausgeprägten Muskelpartien waren angespannt. Auch sein äusserst dicker Knüppel war steif und geschwollen. Willkürliche Adern verliefen über die sensible Haut des Penis wie Flüsse auf einer Landkarte. Nur die geschwollene Schwanzwurzel war im Moment sichtbar. Der dickhäutige Sack hing kompakt unter dem fleischigen Rohr. Mario drehte langsam den Kopf zu Mario und warf mit einer Kopfbewegung seine Haare zur Seite. Seine Augen funkelten lüstern und er leckte sich die sinnlichen Lippen langsam. "Was macht ihr da? Fickt ihr etwa? Oh Gott! Ihr könnt doch nicht beide schwul sein!" zischte Mike überfordert und machte einen Schritt rückwärts. "Sorry Bro!" machte Lars, aber Mario fiel ihm ins Wort. "Als wir mal keine Frauen auf einer Feier abbekommen hatten und so richtig geil waren ist es eben einfach passiert. Da habe ich Lars genagel. Ist doch nichts dabei - Loch ist Loch!" meinte er selbstsicher und lächelte Mike direkt an.

Mario legte seine Hände wieder an Lars Taille und machte eine leichten Fickstoss. Lars wimmerte kurz auf und senkte ergeben den Kopf. Verwirrt sah Mike zu wie Marios dicker Schaft sich in der saftigen Männermöse ein und aus bewegte. Das Marios Kolben derartig dick wurde im steifen Zustand war Mike neu. Die dicken Klöten klatschten immer wieder schwungvoll an die strammen Arschbacken als Mario stärker und schneller fickte. Lars machte die Augen zu und stöhnte erregt. Sein Ständer wippte zwischen seinen Beinen mit und ein langer schleimiger Faden baumelte vom seiner rosigen Eichel herab. "He! Könnt ihr mal aufhören wenn ich dabei bin!" forderte Mike mit trockenem Hals. Er konnte die Augen nicht von den vereinigten Männern vor sich abwenden. Irgendwie faszinierte ihn der so fremdartige Anblick. In seiner kurzen Hose zeichnete sich immer stärker eine längliche Beule ab. Verwirrt griff er kurz danach und richtete die Lage seiner plötzlichen Erektion neu aus. "Wieso? Dir gefällt doch was du siehst oder?" meinte Mario und grinste über beide Ohren. Seine Wangen waren gerötet und zwei kleine Schweissperlen glitzerten darauf. Beide Busenkumpel starrten nun auf Mikes verpackte Pracht und vergassen fast den leidenschaftlichen Fick fortzusetzen. Mario zog nun seinen harten Schwanz ganz heraus. Der Knüppel ragte feucht empor und zuckte immer wieder im beschleunigten Herzschlag. Die geraden Schwellkörper waren nun deutlich sichtbar. Die Vorhaut war hinter die pilzförmige Eichel zurückgewichen. Lars Rosette stand weit offen und pochte sichtbar. Er gab ein gequähltes Wimmern von sich. Mario klatschte auf den haarigen Arsch und führte ganz langsam sein Zepter Zentimeter für Zentimeter wieder in die heisse Lustgrotte ein. Dann fickte er mit kraftvollen kurzen Stössen wieder ausdauernd los. Der fette Stab glitt erneut schmatzend in die seidigen Schleimhäute. Lars krallte sich ans Bett und wimmerte leise. Er schien eine perfekte Stute zu sein.

 

Mike wurde plötzlich ganz heiss und es lag nicht an den sommerlichen Temperaturen. Er fiel benommen auf die Knie und massierte sich seine harte Beule durch den Stoff der Hose. Mit glasigem Blick verfolgte er den schwulen Analsex vor sich und beobachtete jedes Detail. Er hatte mal eine Frau in den Arsch gefickt und wusste wie sich dies anfühlte. Ob es bei einem Kerl wohl anders ist? "Komm Bro. Hol ihn raus. Es bleibt alles hier zwischen uns." flüsterte Lars mit seiber tiefen Stimme und sah lange zwischen Mikes Beine. Ohne noch nachzudenken klemmte Mike seine Hose unter seine rasierten Eier. Es war ein totaler Genuss den zum bersten harten Schwanz endlich zu wichsen. Mike hatte einen beschnittenen Prügel mit einer leichten Aufwärtskrümmung. Mike und Lars grinsten sich kurz an und konzentrierten sich dann wieder auf den prickelnden Sex. Immer heftiger rammelte der potente Hengst seine willige Stute durch.

Sie stöhnten immer lauter. Lars kam den Fickstössen nun sogar willig entgegen. Ihre erhitzten Körper prallten immer wieder im Taumel der Lust zusammen. Plötzlich warf Mario den Kopf zurück und keuchte laut auf. Der sichtbare Teil seiner prallen Männlichkeit schien wie wild zu pumpen. "Alter, besamt du ihn etwa?" presste Mike atemlos raus und rieb wild an seiner Eichel. Erste klare Glückstropfen von Mike perlten aus der Pissöffnung hervor und verteilten sich über die Finger an der geschwollene Prachtlatte. Wortlos zog Mario seine nur noch halbsteife Männlichkeit heraus. Lange schleimige Fäden verbanden die Schwanzspitze mit der Poöffnung. Ein weisslicher Strom aus frischem Sperma suchte sich einen Weg aus der Rosette und lief an Lars Bein herab. Mario packte die perfekten Arschbacken und zog sie weit auseinander. Er massierte die Halbmonde und präsentierte Lars frisch besamten Seestern dem überforderten Mike. "Komm her. Lars könnte noch eine Freundschaft plus vertragen. Sonst bist doch auch nicht schüchtern." schlug er nun lüstern vor. Mike starrte mit offenem Mund auf die feuchte Poöffnung, die dann auch noch verführerisch pulsierte und voller Männersäfte glitzerte. Nass und rosig schien sie Mike anzulocken wie eine Blüte die willige Biene. Sie sündigen Tiefen wirkten plötzlich äusserst verlockend. Mike stand wie in Zeitlupe auf und ging Schritt für Schritt zum Bett rüber. Dabei zeigte sein männlicher Krummsäbel wie ein Wegweiser zielgenau auf Lars Hintereingang und zuckte einmal kräftig.

Mario klatschte nochmal grinsend auf die strammen Pobacken und rückte dann zur Seite. Lars lächelte Mike an und wackelte sexy mit seinem einladenden Heck. "Komm mach dein Andockmanöver!" forderte er und alle drei Busenkumpel mussten kurz lachen. Mike kniete dann hinter Lars auf dem Bett und schmiegte sich an ihn. Er setzte seine Eichel an den flutschigen Schliessmuskel. Noch immer zögerte er einen männlichen Arsch zu ficken, aber da bewegte Lars sich plötzlich rückwärts. Mike seufzte auf als seine Schwanzspitze in die warme Liebeshöhle eintauchte und dank der üppigen Schmiere aus potentem Männersaft fast ungehindert in ungeahnte Tiefen stiess. Ungläubig sah er zu wie sein gesamter Penisstamm zwischen den Halbmonden bis zur dicken Wurzel eintauchte und dann umklammert wurde. "Oh shit! Das ist voll geil!" hauchte Lars als Mikes Eichel seinen Lustpunkt berührte. "Jetzt fick mich richtig! Zeig mir was du drauf hast Mike!" Der frisch gebackene Analhengst nickte und bewegte sein Becken in fliessenden Bewegungen langsam zurück und wieder nach vorne. Sie spührten deutlich die Reibung und es flutschte total heiss wegen Marios dickflüssiger Sahne welche nun ungeplant als Gleitgel für einen weiteren Fick Verwendung fand.

Mike war anfangs zärtlich und vorsichtig, aber die sexuelle Gier überwältigte ihn förmlich. Sein Gesichtsausdruck veränderte sich und aus seinen Augen funkelte die pure Geilheit als er seine Fickstösse beschleunigte. "Und wie ist es?" fragte Mario der lächelnd daneben lag und sich an den verhärteten Brustwarzen spielte. "Geil!" war alles was Mike gerade noch antworten konnte. Wie ein entfesselter Stier pflügte er Lars sensiblen Darm um und rammelte wie verrückt. Sein Kolben wurde noch härter bis die Schwellkörper sich klar am Schaft abzeichneten. Sein eigener Vorsaft kam nun hinzu und sein Atem beschleunigte sich bei jeder Bewegung. Seine Eier flogen rasch hin und her. Sie zogen sich immer enger an seinen Körper heran. Ein frischer Schweissfilm überzog Mikes Körper als Lars sein Poloch absichtlich enger machte. Es stimnte wohl das bei wachsender Geilheit der Mann keine klaren Gedanken mehr fassen konnte. Es ging jetzt nur noch darum den aufgestauten Druck los zu werden.

Dann traf Mikes Schwanzspitze erneut die Prostata worauf Lars heftig zuckte. Sein Körper zitterte unkontrolliert und alle Muskeln spannten sich an. Dann zuckte sein langer Schniedel und feuerte mit Druck mehrere dünnflüssige Spermastrahlen direkt ins Bett. "Oh wow. Ah..." keuchte er erschöpft und befriedigt. Er sank runter und atmete schwer. Mike fühlte wie sich im Orgasmus Lars Schliessmuskel um seine Schwanzwurzel eng zusammenzog und ihn festhielt. Jetzt war auch er an der Schwelle angekommen. Er verpasste der Stute noch drei feste Stösse und biss sich dann auf die Unterlippe. Er drückte sein Glied möglichst tief in die Männerfotze und spritzte ab. Schub um Schub füllte Mike Lars Lustkanal mit einer weiteren Ladung Männersahne. "Shit!" keuchte Mike und wischte sich über das gerötete Gesicht. Kurz sah er Sterne tanzen und sank wie sein Freund nun ins Bett runter.

Lars lag mit angewinkelten Beinen im Bett und befühlte mit den Fingern das weit geöffnete Poloch aus welchem die Körpersäfte seiner beiden Kumpels sickerten. Dabei summte er vor Vergnügen. "He! Du sollst das Zeug doch drinnen lassen." schimpfte Mario und klatschte sich mit Mike ab. "Willst du künftig an unserer Freundschaft plus auch teilhaben?" fragte Lars und strahlte zu Mike hoch. Der lächelte und überlegte lange. "Na wenn ich keine Freundin habe könnte ich schon darauf zurück kommen. Schwul bin ich deshalb aber noch lange nicht und mein Loch lasse ich mir auch nicht weiten." meinte der Sunnyboy offen. Alle drei Männer nickten einander nun zu und kuschelten sich dann im Bett eng aneinander. Alles duftete anregend nach frischem Schweiss und leckerem Sperma. Lars Männermöse begann vor Geilheit schon wieder zu kribbeln.

 

Geschichte bewerten

Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Bareback / Das erste Mal / Dreier & Orgie / Große Schwänze / Junge Männer / Sportler

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefällt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln für Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Schlagworte: männer spritzen ab / sahne / männersahne / behaarter arsch / analfick / männerfotze / skater / bro / rasierte eier / in den arsch gefickt / in den arsch gefickt / arsch gefickt / männersaft / lustpunkt / behaarter arsch / erste schwule sex / definierte brust / strammer arsch / gay massage / libido / lustkanal / quickie / bizeps / spritzt ab / in den arsch ficken / trainierter körper / lustgrotte / möse / besoffen ficken / pornosammlung / fickstute
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthält dann melde sie mir: Geschichte melden