Ein Deepthroat kommt selten allein!

© mannfuermann.com

Ich war schon immer eine kleine sau, und wollte beim sex immer schön rangenommen werden! Bloss wo lebt man sowas aus? Viele Sachen hab ich schon ausprobiert, und vieles hat mir auch gefallen! Eigentlich war ich auf der Suche nach einem festen Master! Einer der mich immer benutzte wenn er es brauchte! Ohne Rücksicht auf seinen Sklaven! Wenn der Meister geil war, musste der Sklave hinhalten! Schon bei der Vorstellung würde ich immer hart! Ich war einfach eine kleine devote Drecksau!

An einem Samstag Nachmittag war meine Geilheit wieder sehr präsent und ich sehnte mich nach einem master der mir zeigt wo es lang geht! Gayromeo spuckte nur so möchtegern master aus! Doch dann schlug mir Google das hiesige Porno Kino vor! Eigentlich hatte dieses Kino nur 2,4 von 5 Sternen! Eigentlich wollte ich dieses Kino meiden Da meine Geilheit aber überhand nahm, machte ich mich auf dem weg ins Kino. Es war ein sehr Veregneter Tag, also waren nicht viele Leute auf der Straße! Meine Nervosität nahm fast überhand, so das ich kurz vor dem umkehren war! Aber die harte Beule in meiner Hose sprach eine André Sprache! Also riss ich mich zusammen und machte mich mutig weiter auf den Weg!

Ne halbe stunde späte stand ich also nur in Boxershorts begleited in der umkleide im Kino. Ich wollte ja gesehen werden, und von dem ein oder anderen Schwanz hart gefickt werden! Mein uncut schwanz pulsierte schon hart in meiner Boxer. Also machte ich mich auf dem weg nach unten in den dunklen teil des Kinos und sah schon einige Männer vor den Kabinen rummlungern. Als sie mich sahen war die komplette Aufmerksamkeit auf mich gerichtet. Doch was ich sah gefiel mir nicht sonderlich, da es sich bei den Herren nur um 60 bis 70 jährigen handelte.

Also verzog ich mich in eine dunkle ecke und wollte mich mit mir selber vergnügen. Ich suchte mir also eine der freien Video Kabinen aus, und wollte gerade die Tür schließen als ein Fuß in die Tür gestellt wurde! Vor mir stand ein circa 45 jähriger grauhaariger Mann mit ernster Miene! Das was ich sah gefiel mir sehr gut, den der Herr war echt sexy! "Du willst dich doch nicht etwa selber Vergnügen du kleine schlampe"raunte er mir entgegen! Ich war mehr als baff als ich das hörte! Woher wusste er von meiner Neigung? "Ähm... ich... "versuchte ich mich zu regen. "Komm mit du kleines schlampe, und Versuch dich erst gar nicht zu wehren du hast eh keine Chance gegen mich!" Er zog mich an den Haaren aus der Kabine, ich wollte mich wehren aber der harte Schwanz in meiner Boxer sprach Bände!

Der Fremde zog mich in eine große Kabine und schloss sofort die Tür hinter uns! "Ausziehen schlampe, und das plötzlich!"sagte er mit bedrohlicher stimme und ich gehorchte wiederstandslos! "Ich hab dich kleine schlampe schon öfters auf Romeo gesehen, und jetzt bist du fällig!"sagte er während ich mich meiner Boxershort entledigte! "Und jetzt auf die Knie, mein Schwanz wartet schon darauf ausgepackt und in deiner Kehle versenkt zu werden!" Also gehorchte ich ihm wie ein Sklave es nunmal tut und ging gehorsam auf die Knie und öffnete seine Hose, und was mir da ins Gesicht klatschte verschlug mir die Sprache. Ein Schwanz so dick wie eine Coladose kam zum Vorschein! "Na hat’s dir die Sprache verschlagen du kleines nutzloses Stück? Na komm schon Maul auf!"Also öffnete ich schüchtern den Mund. Kaum war er auf hätte ich auch schon das Ding bis zum Anschlag im Maul! Ich würgte, aber das war dem Fremden egal! Er fickte mich nur noch härter ins Maul! Mir kam fast die kotze hoch aber die Geilheit übermannte mich und ich stöhnte mit seinem Schwanz im Maul! Mein Sperma war kurz vor der Explosion! Der Fremde merkte das und sagte scharf: "wenn du jetzt kommst klatscht es gewaltig!" Also riss ich mich zusammen!

Der Fremde stöhnte! "So jetzt ist dein Nuttenarsch dran! Steh auf du schlampe!"Schrie er mich an und ich gehorchte! Er drehte mich und beugte mich nach vorne! Ohne Rücksicht auf Verluste rammte er mir seinen Stein harten Schwanz in den Arsch! Ich schrie auf vor schmerzen aber das machte ihn nur noch geiler und er hämmerte mir seinen Schwanz hart in mein Loch! Er fickte mich geschlagene Stunden in harten Stößen in meinen Arsch! Nach einer gefühlten Ewigkeit ohne Worte drehte er mich um und spritze mir seine komplette Ladung tief in meinen Rachen! Er stöhnte lustvoll, und zog sein schlaff werden Schwanz wieder aus meiner Kehle!

"Du wartest hier Nutte!‘ blaffte er mich an! Gut dachte ich mir ich kann mich grad eh kaum bewegen da mein Arsch ziemlich schmerzte! Als er wiederkam kam er nicht alleine! Er hatte einige Männer dazu eingeladen mich auch zu knallen! Er redete mit Ihnen in gedämpften Ton! An mich gerichtet meinte er:"Du machst jetzt schön deine Beine und Maulfotze breit das die Hengste dich auch ficken können!" Ich gehorchte, da ich selbst noch nicht gekommen bin wollte ich jetzt nicht schlapp machen und machte meine Beine wieder breit! Die Hengste machten sich auch gleich über mich her!

So viele schwänze hatte ich noch nie um mich herum, aber ich genoss es in vollen Zügen. Einer nach dem anderen rotzte mir bare in meinen Nuttenarsch oder in meine Maulfotze. Es waren. Mindestens 8 Männer die es mir noch besorgten. Nach dem alle gekommen waren gingen sie alle und bedanken. Sich bei dem fremden dafür das er seine Nutte mit ihnen teilte. Der Fremde gab mir zum Schluss noch eine schallende Ohrfeige mit den Worten: "Ab sofort gehörst du mir, Schlampe! Du wirst morgen um die gleiche Zeit wieder hier in dieser Kabine auf mich warten! Wenn nicht werde ich dich überall outen und das willst du doch nicht oder?‘‘ Mit diesen Worten lies er mich vollgewichst liegen und ging!

Mit zitternden Knien und einem schmerzenden Arsch ging ich wieder die Treppen hoch zur Umkleidekabine. Auf dem Weg dorthin wurde ich mehrmals von den Typen befummelt aber das war mir in diesem Moment egal! Ich wusste nicht was ich denken sollte, Aber ich wusste das ich morgen wieder hier sein werde!

Stichworte:
hart gefickt, gay master, gay sklave, nutte, blank ficken, benutzt werden, devot, maulfotze, mundfotze, harte stöße, er fickte mich, gefickt werden, mann fickt mann, maul ficken, fickhengst, lustvoll, boxershorts, gay, fremder, er fickt ihn, rotze, er stöhnte, porno, harten schwanz, fotze, votze, schlaffer schwanz, beule in der hose

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält und nicht auf diese Seite gehört, dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man nun PreP verwendet oder nicht. Nur in der Phantasie geht es auch mal ohne.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im neuen Kommentarbereich loswerden.

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden