Dreier!

von Stephan Norris
© Stephan Norris, mannfuermann.com

Ich bin ein schlanker 33jähriger Mann. Halt der "Typ von nebenan" und stehe aufs Arschficken. Ich blase zwar auch mal gerne einen Schwanz, aber bin beim Ficken rein aktiv und brauche willige passive Männer. Außerdem bin ich ganz gut bestückt. Mein Schwanz hat im harten Zustand gut 21cm und einen Durchmesser von 6cm. Nicht alle Kerle vertragen das, aber die meisten stehen drauf.

Nun in meinen 33jahren, wovon ich 16 Jahre aktiv war und somit mein Teil schon in so einige Jungs- und Männerärsche geschoben habe, habe ich einiges erlebt. Stehe aber eher auf den "normalen" Sex: Knutschen, Blasen, Ficken. Einen besonderen Sex-Fetisch für besondere Verkleidungen oder Spielzeuge habe ich nie entwickelt. Ich stehe zwar nicht auf Rollenspielchen, ich weiß aber was ich will und komme somit eher dominant rüber.

Es war Wochende und ich kam Abends nach einem Kinobesuch mit ein paar Kumpels nach Hause, alleine. Da ich noch nicht müde war setzte ich mich vor den Chat. Trotz der fortgeschrittenen Stunde war noch viel los. Ein paar Leute sprachen mich an, die Schwanzgröße "XXL" im Profil zieht immer, doch ich hatte nicht wirklich Interesse an einem Sexdate.

Dann kam eine Nachricht von einem Profil namens "zweisuchenkerl": "Hallo! Wir zwei sind hier neu".

In dem nichtssagenden Profil gab es keine Bilder aber der Nachricht waren zwei angehängt: Auf dem einem Bild war ein schlanker, dunkelhaariger, südländisch wirkender, Junge, den ich auf höchstens 18 schätzte. Er trug nur eine Unterhose. Auf dem zweiten Bild war ein etwas älterer blonder Kerl, den ich auf 23 schätzte. Man sah nur seinen gutgebauten nackten Oberkörper und das glattrasierte hübsche Gesicht. Er sah auch noch recht bubihaft aus. Mir gefielen die Jungs, aber eigentlich wollte ich langsam ins Bett. Also antwortete ich kurz: "Hallo ihr beiden"

Die Antwort kam prompt: "Du hast XXL in deinem Profil stehen. Und siehst ganz nett aus. Wir würden uns gerne mal mit einem Mann treffen der einen großen Schwanz hat."

Ich fand das eher lustig als anregend und antwortete nur kurz: "Und warum wollt ihr das?"

Auch jetzt kam die Antwort fast augenblicklich: "Mein Penis ist nicht so groß und mein Freund würde gerne mal einen großen sehen und ich auch. Mein Freund hatte vor mir noch keinen anderen Mann. Ich hatte bislang nur etwas mit einem anderen."

Nun, auch wenn ich nichts dafür kann, schließlich ist die Schwanzgrösse angeboren, bilde ich mir auf meinen Schwanz was ein. Ich bin es zwar gewohnt, dass Kerle den gierig oder bewundernd angaffen, aber trotzdem erregt mich das immer wieder. Die Vorstellung den beiden jungen Kerlen mein fettes Teil zu zeigen machte mich geil. "Na dann sollten wir uns treffen. Wann denn?"

"Wenn du magst noch heute Abend wir wohnen im Rathausweg wenn du uns besuchen willst."

Das war tatsächlich nicht sehr weit, nur zehn Minuten mit dem Auto. Wir chatteten noch einen Augenblick weiter und verabredeten uns. Eine halbe Stunde später stand ich vor der Tür von Mario und Lars. Letzterer, der ältere, nicht 25 sondern erst 23 Jahre alt wie ich im Chat erfahren hatte, öffnete die Tür.

Ich begrüsste Lars. Er war gut einen Kopf kleiner als ich aber athletisch gebaut. Er führte mich ins Wohnzimmer, dort saß der kleine Mario und sah mich etwas scheu an.

"Hallo.", begrüsste mich der Junge.

"Hi Mario!". Ich setzte mich neben ihn auf die Couch. Lars setzte sich uns gegenüber in einen Sessel. "Wie lange seid ihr denn schon zusammen?".

"Seit einem Jahr", antwortete Lars.

"Und wie seit ihr nun darauf gekommen mich zu treffen?"

Lars sah Mario kurz an, dann sah er zu Boden. "Naja wie ich schon sagte. Wir wollten beide einmal so ein richtiges Teil sehen."

"Soso, dann zeig erstmal was du hast."

Lars sah mich erschrocken an. "Na los", sagte ich. "Lass die Hose runter". Lars zögerte nicht lange. Er stellte sich aufrecht hin und öffnete dann seine Jeans. Der Anblick seiner schlanken Hüfte und den athletischen Beinen erregte mich. "Auch die Unterhose Junge, nun stell dich nicht so an!".

Er zog auch die Unterhose ein Stück herunter. Sein unbeschnittenes Teil war schlaff und wirkte tatsächlich eher unterdurchschnittlich groß. "Dreh dich mal zur Seite und wichs ihn steif", befahl ich. Lars gehorchte ohne zu zögern. Als er sich drehte kamen seine beiden runden und festen Arschbacken in mein Blickfeld. Ein sehr leckerer Anblick, meine Schwanz versteifte sich immer mehr. Ich merkte das Mario auf meine ausgebeulte Hose starrte. Lars hatte es geschafft sein Teil steif zu wichsen. Es hatte höchstens 13cm und eine kleine spitze Eichel. "Marios ist größer", sagte Lars wie als Entschuldigung.

"Na dann Junge, hol ihn auch mal raus und zeig was du hast."

Ohne zu zögern stellte Mario sich neben seinen Freund und öffnete die Hose. Sein beschnittener Schwanz war schon steif. er hatte gutes Mittelmaß, so ca. 15cm und eine pralle dicke Eichel. Noch besser war aber sein unbehaarter, kleiner und kaffebrauner Hintern. Mario ist türkischer Abstammung wie mir Lars im Chat noch erzählt hatte.

"Komm mal her Mario und hol meinen Schwanz raus."

Auch jetzt zögerte der Junge nicht. Er kniete vor mir und öffnete meine Hose. Mein Schwanz war noch nicht ganz steif aber Mario sagte: "Geil ist der riesig!" Er fing an meine Latte zu wichsen. "Wer von euch beiden ist der aktive?", fragte ich.

Lars und Mario sahen sich betreten an. "Also?". Lars starrte auf meinen fetten Schwanz in der schmalen Hand seines Freundes während er antwortete. "Mario wollte gerne das ich ihn ficke, haben das aber erst einmal versucht."

"Und was macht ihr sonst?"

"Blasen und wichsen", sagte Mario. "Darf ich deinen blasen?"

"Nur zu", antwortete ich. Und schon schlossen sich Marios Lippen um meine fette Eichel, die deutlich breiter als der eh schon dicke Schaft war. Marios Schwanz war hart und fast gerade aufgerichtet während er vor mir kniete.

"Du hast Mario erst einmal gefickt?" sagte ich beiläufig zu Lars. "Ja...", antwortete er, "habe aber nur kurz mal reingesteckt. Ich mag das nicht so und ..."

Ich unterbrach ihn. "Dein Freund braucht nen harten Schwanz im Arsch und du fickst ihn nicht ordentlich? Mann! Was für ein Kerl bist du denn?" Lars schwieg und sah zu Boden.

Es sah irgendwie erbärmlich aus wie Lars mit seinem kleinen schon wieder schlaffen Schwengel stumm dabei zusah wie sein Freund seinen ersten fetten Männerschwanz lutschte. "Dein Penis ist echt riesig", sagte Lars nur.

"Knie dich hinter Mario und zieh seine Hose runter", befahl ich und Lars tat es sofort. "Leck ihm jetzt sein Fickloch!"

"Aber ... ich habe das noch nie ..."

"Nun mach schon du Weichei!", befahl ich und Lars verstummte. Er beugte sich vor und zog Marios kleine Arschbacken auseinander und begann das enge Loch des Burschen zu lecken. Mario zuckte zusammen und stöhnte und lutschte nun noch intensiver an meinem Schwanz, versuchte soviel davon in den Mund zu bekommen wie möglich.

Nach einer Weile fragte ich: "Wo ist euer Schlafzimmer?"

Lars deutete auf eine Tür. Ich hob Mario hoch und ging zum Schlafzimmer, dort schmiss ich den Jungen auf das Bett. Ich kniete mich zwischen seine Beine. Lars kam langsam hinterher. "Und Mario soll ich dich ficken? Willst du endlich mal einen fetten Männerschwanz in dir spüren?" Der Junge nickte und warf dabei nur einen kurzen Blick auf Lars.

"Ich habe ein Kondom auf...", begann Lars.

Ich brachte ihn mit einer Handbewegung zum Schweigen. "Ich werde deinen Freund blank ficken und besamen."

"Aber ...", wollte Lars erwidern.

"Sei still Junge und schau zu wie ein echter Mann fickt!"

Ich stiess mit meiner fetten Eichel gegen Marios kleines Fickloch und verschwendete keinen Gedanken mehr an seinen erbärmlichen Freund. Ich wollte den kleinen Türken entjungfern. Mario stöhnte. Ich nahme seine Beine auf meine Schultern und beugte mich vor. Meine Schwanz stieß nun hart an das weichgeleckte Jungenloch.

"Es tut weh", sagte Mario.

"Es ist dein erster richtiger Fick mit einem echten Männerschwanz. Es wird zuerst schmerzen dann wirst du es geniessen.", sagte ich und meine Eichel überwand Marios Schließmuskel. Der Junge zuckte zusammen, doch sein enges Loch schien meinen Schwanz nun regelrecht aufzusaugen. Immer tiefer glitt mein Ficker in den engen Jungshintern bis mein kurzes Schamhaar seine Backen berührte.

"Nun wie ist das Mario?", fragte ich.

"Es tut weh aber es ist auch soooo geil ..."

Ich liess meinen Schwanz ein Stück aus der feuchten Enge des Fickloch gleiten und dann langsam wieder zurück. Als ich das das zweite Mal machte keuchte Mario laut und aus seinem Schwanz spritzte im hohen Bogen eine Ladung Sperma. Der Bursche hatte es echt nötig gehabt genommen zu werden. "Ahhh ...", stöhnte Mario. "Mach weiter, fick mich wie du willst."

Ich sah kurz zu Lars der nun auf einem Stuhl neben dem Bett saß und uns beobachtete. "So macht ein echter Kerl das!", sagte ich nur. Ich zog meinen Schwanz fast ganz aus dem vor Geilheit zitternden Jungen und stieß dann kräftig zu. Mario stöhnte vor Schmerz und Lust und ich fickte ihn weiter mit harten tiefen Stössen. Entjungferte den jungen Burschen.

Ich fickte den Jungen noch zwanzig Minuten so weiter, zuletzt zog ich meinen Ficker immer ganz heraus, um ihn dann mit einem harten Stoss wieder in den kleinen Türkenarsch zu rammen. Kurz bevor ich spürte, dass ich kommen würde wandte ich mich erneut an Lars. Es geilte mich auf den Kerl zu erniedrigen während ich es seinem Freund besorgte.

"Gleich werde ich deinen Freund besamen Junge. Ihm seine erste Ladung Männersaft in den Arsch spritzen und mein Revier markieren. Dazu warst du ja nicht fähig."

Noch ein paar Stöße mehr, dann ergoß ich meinen Samen in den laut stöhnenden Junge, der nun erneut kam. ich zog meinen Schwanz aus dem weichgefickten Loch. "Los lutsch ihn mir sauber", sagt ich zu Lars und hielt meinen spermaverschmierten Schwanz in seine Richtung. Der zögerte nur kurz. Er kniete sich auf das Bett und lutschte den Schwanz der eben seinen Freund entjungfert und besamt hatte. Doch ich hatte noch mehr vor.

"Leg dich auf den Bauch und spreiz die Beine. Nun ist dein Arsch dran."

Lars gehorchte ohne widerstreben. "Bist du schon mal gefickt worden?", fragte ich.

Lars schüttelte den Kopf. "Noch nie", sagte er. Sein Schwanz war schlaff und klein. Ich rotzte auf Lars Loch zwischen den beiden weißen, perfekt halbrunden und haarlosen Arschbacken. Mein Schwanz würde nun mal wieder eine Jungfrau knacken. Ohne Zögern stieß ich meinen Schwanz kräftig in Lars Loch, fast ganz hinein. Lars zitterte, doch bewegte sich sonst nicht. Mit kräftigen Stößen fickte ich den Kerl während Mario fasziniert zusah. Nach ein paar Minuten besamte ich nun auch sein Loch. Während ich mein Sperma in Lars spritzte zuckte dieser unter mir wie verrückt.

Kurz danach stand ich auf. Lars drehte sich zu mir um. Das Laken unter ihm war voller Sperma. "Nun wenigstens spritzt du ne ordentliche Männerladung ab.", sagte ich nur.

Mann für Mann - Buch 4
Neu! Junge schwule Burschen entdecken erstmalig die Lust und Liebe unter Kerlen. Detailreich und saftig mit einem Schuss Romantik.

Ich zog mich langsam an während die beiden Jungs mich stumm anstarrten. Marios Blick haftete die ganze Zeit wie angeklebt auf meinem Schwanz. "Und für die Zukunft holst du dir besser nen großen Dildo um es Mario zu besorgen. Aber vergess nicht trotzdem eine Ladung in seinen Arsch zu spritzen, der Kleine braucht das. Und du Mario gebrauchst ab und zu am Besten mal dein Teil um Lars zu ficken. Er braucht das offensichtlich auch."

Ich grüßte zum Abschied und ging zur Haustür und hinaus. Mario und Lars rührten sich nicht. Zwei Tage später bekam ich eine Nachricht. "Danke für neulich. Wir haben ganz neue Seiten an uns entdeckt. Ich ficke Lars nun regelmässig und er mich auch, mit Dildo und Schwanz. Gruß Mario"

Kurz darauf kam noch eine Nachricht. "Hier ist Lars. Wenn du Lust hast, kannst du uns gerne mal wieder besuchen."

Ich grinste. Mit den beiden Jungs würde ich noch eine Menge Spass haben.

Stichworte:
sex fetisch, sexdate, schwanzgrösse, samenerguss, blank ficken, rollenspiel, geiler hintern, männer spritzen ab, jungen ficken, fetisch, xxl, erniedrigung, türke, bareback, analfick, ich ficke, mann fickt jungen, arsch besamen, jugendlich, männersaft, gut bestückt, fickte ich ihn, alpha mann, unbeschnitten, sauber lecken, schlaffer schwanz, dildo, enges loch, fette eichel, knutschen

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man PreP verwendet.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im neuen Kommentarbereich loswerden.

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden