Mann für Mann
 
 
Wenn ich dir die Nacht schon versaut hab, kann ich das doch jetzt übernehmen?
Bisexuell / Das erste Mal / Große Schwänze / Junge Männer / Romantik / Muskeln / Safer Sex / Sportler
A−
A+
A⇆A

Mein Name ist Elias und ich war damals 21 und Student in einer klassischen kleinen Studentenstadt und habe meinen damaligen besten Freund Dave dort kennengelernt. Wir studierten das gleiche. Ich bin mit meinen 185 relativ groß und normal gebaut. Durch meine türkischen Wurzeln bin ich etwas stärker behaart und knackig braun. Mit meiner Sexualität bin ich schon länger im Reinen und habe mich vollständig akzeptiert.

 

Dave, ebenfalls 21, kommt aus Bayern und sieht eben genau so aus wie man sich einen typischen, jungen, heißen Bayern vorstellt: Blond, groß, sehr gut gebaut, unbehaart. Dave macht extrem viel Sport und hat dementsprechend einen Oberkörper der sich sehen lassen kann. Außerdem hat er unglaublich schöne blaue Augen in denen man sich schnell verliert.

Leider ist er hetero, was mich nicht davon abließ mich trotzdem ihm gegenüber zu outen. Trotz anfänglicher Startschwierigkeiten hatte er damit aber kein Problem. Dennoch schien meine Sexualität für ihn ein Tabuthema zu sein. Warum das so ist sollte ich noch früh genug herausfinden...

Wir haben uns sehr gut verstanden und mochten uns sehr. Als in meiner WG ein Zimmer frei wurde, habe ich mich entschieden ihn zu fragen, ob er denn nicht bei mir mit einziehen möchte. Der klassische Jugendtraum scheint bald in Erfüllung zu gehen: Man wohnt mit dem besten Freund zusammen! Dass ich ihn hin und wieder mal halbnackt aus der Dusche kommen sehen würde war ebenfalls ein befürwortendes Argument für den Zusammenzug. Das habe ich ihm natürlich nicht gesagt. Ich hatte Angst, dass wir uns distanzieren würden wenn er erfährt wie attraktiv ich ihn finde. Er ist ja hetero....

Der Einzug von Dave fiel auf den selben Tag wie der Semesterstart an der Uni, der selbstverständlich mit wahnsinns großen Semester-Start-Partys begleitet wird. So auch an diesem Abend. Die Uni war schon um 14:00 Uhr zu Ende und wir hatten genug Zeit uns promilletechnisch auf den Abend vorzubereiten. Einige Freunde von uns waren noch in unsere WG eingeladen mit denen wir am Abend in die Disco zur Semester-Start-Fete gehen wollten. Die Stimmung war sehr ausgelassen und es floss viel Alkohol. Ich merkte bei jedem weiteren Schluck meine steigende Geilheit und auch das Verliebtsein "Kribbeln" in mir. Ich saß auf dem Bett und in meinen Gedanken verschwunden war plötzlich Dave neben mir und sah mir mit seinen blauen Augen in die Augen: "Heut lassmas aber richtig krachen ge?". Der süße bayrische Dialekt rundete das perfekte Erscheinungsbild von Dave nur ab. Er hatte eine passgenaue Jeans und ein rotes Hollister T-shirt an. Unsere Oberschenkel berührten sich.

Schon gut angetrunken meinte ich nur: "Aber hallo!"

Es dauerte nicht lang und wir sind als gesamte Truppe in die Disco zur Semester Feier. Dave und ich waren immer zusammengeblieben. Ihr kennt es ja wie schnell man sich verliert. Dennoch, gegen 02:00 Uhr morgens war ich so sehr in ein Gespräch mit einem ehemaligen Mitschüler vertieft, dass ich Dave aus den Augen verloren hatte. Als ich wieder auf die Tanzfläche ging, wo ich ein paar Kollegen von mir entdeckt hatte und mit diesen tanzte, sah ich plötzlich Dave mit einer Frau rummachen. Es war wie ein Messer im Rücken und ich musste aus der Tanzmenge erstmal raus und mich hinsetzen. Ich wusste, dass ich Hals über Kopf in meinen besten Freund verliebt war...

Ich wollte nur noch nach Hause.. Na toll wir wohnen ja jetzt auch noch zusammen! Ich kriegte den Gedanken nicht mehr aus dem Kopf wie ich aus dem Nebenzimmer höre wir mein Schwarm irgendeine Frau durchfickt! - Egal, ich will jetzt gehen und gab noch fix mein Pfand an der Bar ab und war auf dem Weg zur Garderobe um meinen Mantel zu holen. Endlich kam ich dran, habe meine Jacke angezogen und war hastig auf dem Weg zum Ausgang.

Plötzlich wurde ich am Arm festgehalten und zurück gezogen. Es war Dave der mir in die Augen schaute und fragt wo ich hinwill. Beim Versuch die Tränen zurück zuhalten, sagte ich nur "nach Hause, ich hab kein Bock mehr". Dave sagte: "Warte hier, ich hol meine Jacke und dann laufen wir zusammen heim". Meine Frage, was denn mit seiner feinen Dame in der Disko sei, hat er nicht beantwortet, obwohl ich mir ziemlich sicher war, dass er es gehört haben muss.

Nun waren wir beide zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Wir waren beide sehr beschwippst und torkelten sogar etwas hin und her. Wir redeten nicht sondern liefen einfach nur durch die Kälte nach Hause. Plötzlich sagte Dave: "Du Elias, ich weiß dass du in mich verliebt bist". Ich war völlig perplex und schaute Dave an: "Wie kommst du denn darauf?". Dave sagte: "Deine Blicke Elias, dein Verhalten wenn ich in deiner Nähe bin und der Zufall dass du immer im Gang stehst wenn ich nur mit dem Handtuch an der Hüfte aus der Dusche komme". "Elias ich will dir nicht wehtun, deswegen habe ich die Frau aus der Disko nicht mitgenommen. Ich bin Hetero Elias. Es tut mir sehr leid".

 

Ich sagte nur: "Ich weiß" und wir gingen weiter ohne ein Wort zu sagen nach Hause. Ich bin sofort in mein Zimmer als wir ankamen und warf die Tür aus Liebeskummer und Betrunkenheit laut zu. Dave schloss auch seine Türe.

Als ich meinen Mantel auszog spürte ich etwas dickes in der Jackentasche. Es war Daves Geldbeutel, den wir in meinen Mantel getan hatten, weil meine Manteltasche einen Reißverschluss hatte und seine nicht. Ich machte meine Tür auf und ging zu Dave an die Zimmertür und machte sie einfach auf. Dave stand vor mir, nackt. Seine unbehaarte trainierte Brust und sein schon Instagram würdiger Sixpack strahlten mich an. Nur seine weißen Tennissocken hatte er noch an. Er wollte gerade ins Bett gehen und ich wusste dass er immer nackt schläft.

"Ehh, eh, Dave, ich hab hier noch deine Brieftasche, die war noch in meiner Jacke". Dave wurde rot, ich hab ihn noch nie nackt gesehen und er verdeckte seinen Schwanz mit den Händen. "D....D...Danke Elias." sagte er stotternd und nahm mir seine Brieftasche aus der Hand.

Ich fasste all meinen Mut zusammen und ging auf ihn zu: "Du Dave, es tut mir echt leid, dass ich dir den Abend versaut hab. Das Mädel aus der Disko könnte jetzt genüsslich deinen Schwanz lutschen." Dave sagte: "Kein Problem Elias, ich will dir nicht wehtun. Das mache ich doch gern für meinen besten Freund". Immernoch beide stark betrunken, ging ich auf Dave zu und nahm seine Hand von seinem Schritt weg. Ich sah seinen Penis auf Halbmast. "Elias was machst du da???". Ich antwortete ihm: "Dave, wenn ich dir die Nacht schon versaut hab, kann ich das doch jetzt übernehmen?". Dave schluckte tief und bekam kein Wort mehr raus.

Sein Penis war unbeschnitten. Er wurde allmählich steifer. Ihm gefiel wohl die Vorstellung einen warmen Mund um seinen Schwanz zu haben. Egal ob von Mann oder Frau. Daves Penis war relativ groß und dick. Ich erinnerte mich an die Story die er mir über seine letzte Ex-Freundin erzählt hatte, dass sie beim Sex manchmal Probleme hatten weil sie zu eng war. Bei dem Anblick denke ich aber eher, dass es an Daves rießen Schwanz lag.

Dave zitterte. Während er nackt da steht, hab ich ihn an die Hand genommen und ging runter auf die Knie. Langsam gleitet Daves großer Schwanz in meinen Mund. Er schmeckte sehr gut, leicht salzig. Vermutlich vom Tanzen und Schwitzen in der Disko. Ich nahm ihn immer tiefer und tiefer in den Mund und fragte mich ob ichs bins zum Anschlag schaffe ohne zu würgen. Tatsächlich fühlte ich seine dicken Eier nun an meinem Kinn und er war ganz in meinem Mund. Ich lutsche ihn immer weiter, spiele mit meiner Zunge an seiner Eichel und er legt eine Hand auf meinen Kopf. Er bewegt langsam meinen Kopf auf und ab und fickt langsam meinen Mund. Er sagte nichts, wobei ich schon das Gefühl hatte dass es ihm gefällt. Man hörte nur ein leises Stöhnen.

Ich sagte er solle sich doch aufs Bett legen, das sei gemütlicher. Mit dem Alkohol und dem Testosteron Schub den Dave hatte, folgte er meiner Aufforderung ohne Kommentar. Dave lag auf dem Rücken vor mir auf dem Bett. Der Anblick macht mich rattenscharf. Seine leicht behaarten muskulösen Beine, dazu die weißen Socken und dieser hammer Oberkörper. Ich lutsch ihm seinen Schwanz weiter und massiere ihm dabei die Eier.

Ich hab so sehr das Verlangen ihn zu küssen und höre auf mit dem Blowjob. Ich schaue in seine wunderschönen tiefblauen Augen und kann nicht widerstehen. Während ich halb auf seine Hüfte sitze führe ich meine Lippen an seine und küsse ihn. Er hat wahnsinnig weiche Lippen und kann erstaunlich gut küssen. Wir machen wohl keine halben Sachen und es geht ganz schön zur Sache mit unseren Zungen. Ich spüre seinen dicken Schwanz unter mir pulsieren. Geh ich jetzt so weit und habe Analsex mit meinem Hetero Besten Freund?

Ich nahm meine Lippen von seinen ab und schaute ihn an: "Lass mich mal machen, wenn dir etwas nicht gefällt dann sags mir Dave". Er nickt nur leicht. Ich geh von ihm runter und renn schnell in mein Zimmer um Gleitgel und Kondome zu holen. Das Kondom ziehe ich auf Daves dicken Schwanz auf und schmiere es mit Gleitgel ein. Ebenfalls mein zartes Loch was auch schon ewig keinen Schwanz mehr in sich hatte. Ich setze seinen steinharten Schwanz an meine rasierte Rosette an und drücke mein Po leicht dagegen. Dabei küsse ich Dave weiter tief und mit Zunge. Dann gehe ich küssend in Richtung seiner trainierten, unbehaarten Brust und fange an seine Brustwarzen zu lecken. Dave stöhnt auf und ich spüre wie sehr es ihm gefällt. Sein Schwanz pulsiert. Ich glaube Dave wusste von dieser erogenen Zone noch nichts. Mit der rechten Hand spiel ich mit der anderen Brustwarze. Dave wird immer geiler und ich lasse mein Po immer mehr auf seinen Schwanz senken.

 

Ich spüre dass ich schon lang nicht mehr gefickt wurde und dass Daves Schwanz doch eher zu den XL gehört. Dennoch hab ich genug Gleitgel benutzt und Daves Schwanz durchdringt meine Rosette. Er dringt langsam tief ein. Ich stöhne laut während sein dicker Kolben mein Arschloch dehnt. Plötzlich spüre ich seine Eier an meinem Loch. Er muss wohl komplett drin sein. Ich lange kurz nach hinten und taste seine Eier ab. Plötzlich fängt Dave an Fickbewegungen zu machen und es tut mir weh. "Hallo, kannst du mal bitte etwas vorsichtiger sein, das ist keine Pussy" sagte ich zu Dave. Sichtlich irritiert aber dennoch besorgt entschuldigt er sich bei mir. Vermutlich kennt er die Worte schon von seinen engen Ex-Freundinnen. Er sagte aber: "Elias, dein Loch ist das Engste was ich je gefickt hab". Ich fange an ihn langsam zu reiten. Ich muss mich an den riesen Prügel in mir gewöhnen... Aber es fühlt sich gut an. Mein Hetero Bester Freund in den ich insgeheim verliebt bin steckt gerade mit seinem XL Schwanz in mir drin und ich reite ihn. Meine feuchtesten Träume gehen tatsächlich in Erfüllung!

Ich reite mich weiter auf Daves Schwanz ein bis ich der Meinung bin, dass mein Loch weit genug gedehnt ist. Ich gehe von Dave runter und frage ihn wie er denn am liebsten die Frauen fickt. Er sagt nur: "Missionar". Wow dachte ich mir. Doch so eine intime Stellung.

Ich legte mich auf den Rücken, schob ein Kissen unter meinen feucht triefenden Arsch und machte die Beine breit. Dave begab sich in Stellung und war erstaunlich vorsichtig, setzt seinen Kolben an und dringt relativ einfach und schmerzfrei ein. Meine Beine Breit und Daves Sixpack dazwischen.. Ich gehe mit meiner Hand drüber während Dave mich vorsichtig fickt. Diesmal kommt er näher und ich kann es nicht glauben, er küsst mich während er mich fickt! Mein Schwanz ist steinhart obwohl ich ihn nicht einmal berührt hab. Dave schaut mir in die Augen und fragt ob er mich schneller ficken dürfe. "Ja gerne, sei bitte trotzdem vorsichtig Dave" sagte ich und er fing an seine Fickbewegungen zu intensivieren. Weil mein Loch rasiert ist, hört man nun sogar Daves potente Eier gegen mein Loch zu schlagen. Er wird immer schneller und intensiver und beugt sich wieder runter zu mir um mich zu küssen. Er flüstert :"Elias ich komme gleich". Ich sagte nur:"Ja Dave, spritz ab". Er fickt mich immer schneller und spielt dabei mit meinen Brustwarzen.

Daves Schwanz ist so groß und dick dass es immer wieder an meine Prostata rankommt. Obwohl ich meinen Schwanz nicht berühre hab ich das Gefühl dass ich gleich kommen werde.

Dave spritzt ab, ich spür wie sein Schwanz pulsiert an meinem engen Loch. Und plötzlich zieht sich mein Loch ebenfalls zusammen, Dave hat mir ein Analorgasmus bescheert! Aus meinem Schwanz spritzt das Sperma auf meinen Bauch. Sichtlich erschöpft schaut mich Dave an und fragt mich: "Was ist denn jetzt passiert? Du hast doch garnicht gewixxt?"

"Ja Dave, so ist es bei uns Männern, wenn du alles richtig machst dann fickst du wortwörtlich das Sperma aus mir raus".

"Krass Elias, hätte ich nicht gedacht dass es so geil ist mit einem Mann. Ich hätte es aber mit keinem Anderen gemacht außer dir. Ich mag dich sehr Elias... Bin aber noch sehr unsicher wegen meinen Eltern..."

Ich weiß genau von was er redet. Konservative Eltern sind bei sowas tatsächlich keine große Hilfe.

Wir nahmen die Taschentücher, die neben Daves Bett lagen und machten uns sauber. Es war schon 04:00 Uhr morgens und wir waren beide fix und fertig. Ich stand auf, zog mir meine Jogginghose an und wollte aus dem Zimmer in meins gehen.

Plötzlich hörte ich Dave: "Wohin des Weges Elias?"

"Na in mein Zimmer?"

Dave sagte etwas unerwartetes, was das Messer in den Rücken - Gefühl in der Disko wieder revidierte: "Bleib bitte hier Elias, lass uns in meinem Bett zusammen schlafen".

Ich war überglücklich und legte mich wieder neben ihn. Als keines Löffelchen wurde ich von hinten umarmt und warm gehalten. Ich spürte noch einen kleinen Kuss auf meinem Hinterkopf und hörte ganz leise von Dave: "Ich liebe dich".

 

Geschichte bewerten

Von "Mag ich nicht" bis "Super"

Kategorien

Bisexuell / Das erste Mal / Große Schwänze / Junge Männer / Romantik / Muskeln / Safer Sex / Sportler

Lob & Kritik

Sei nicht nur stummer Konsument! Wenn dir die Geschichte gefällt teile das dem Autor mit! Positives Feedback motiviert!
Beachte die Regeln für Kommentare!
0 / 1024

💬 = antworten, ❗= melden

Sortieren nach: DATUM | DISKUSSION
Schlagworte: erogene zonen / fetter prügel / analfick / pussy / schwanz blasen / beine breit machen / fickt mich / behaarte beine / schwanz lutschen / potenz mann / quickie / besoffen ficken / jogginghose / schwanz massage / mann fickt mann / er fickte mich / ich liebe dich / durchgefickt / intim werden / zu großer schwanz / dicke eier / großer schwanz / party / willst du mich ficken / jungs wichsen / kondom / bester freund sex / blowjob / hetero / er fickt ihn / geiler kleiner arsch / dicker schwanz
Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen sollte, egal ob man PreP verwendet. Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte Inhalte enthält dann melde sie mir: Geschichte melden