Wie ich zum Stricher wurde - Teil 2 - Ungeahnte Paarungen

von Stephan Norris
© Stephan Norris, mannfuermann.com

Nach dem ausgiebigen Schwanzlutschen und gemeinsamen Abspritzen bestellte Lars für jeden eine Pizza, dann ging er ins obere Stockwerk zum Duschen. Wir drei Jungs saßen nackt auf dem Sofa und warteten.

"Na Timo, wie war es Geritts Schwanz zu lutschen?", sagte Enno etwas hämisch.

"Na du hattest ja jedenfalls einen ganz schönen Abgang beim Schwanzlutschen!", sagte ich grinsend. Enno zuckte mit den Schultern. "Na auf jedenfall hat Timo Talent", sagte Geritt, "mir ist dabei schon fast einer abgegangen."

Ich horchte auf. Wow, dachte ich, der mochte es echt von mir einen geblasen zu bekommen?

"Ich habe verdammt Hunger", sagte Enno. "Aber erstmal gehe ich aufs Klo. Wo sagte er ist das nochmal?"

"Da hinten", Geritt deutete auf den Flur.

"Ich muss auch ...", sagte ich.

"Kinders", sagte Geritt, "ich nehme mal an da oben in dem Bad ist noch eins. Guckt einfach nach, sonst fragst du Lars, der duscht doch da oben, da kann ein Klo nicht weit sein."

Ich ging die Treppe hoch und hört das Rauschen der Dusche hinter einer Tür. Ich öffnete die Tür. Selbst das Badezimmer war größer als das Wohnzimmer zu Hause. Geritt streckte den Kopf aus der Dusche. "Was ist?"

"Ich muss mal", sagte ich.

"Da", sagte Geritt und nickte in Richtung der Wand, wo zwei Pißbecken hingen. Mein Blase war von den ganzen Bieren gut gefüllt und ich pisste dort eine Weile, derweil kam Lars aus der Dusche. Als ich den letzte Tropfen abschüttelte stand er hinter mir. Er umarmte mich von hinten, ich spürte seine heiße harte Latte an meinen Pobacken.

"Du hast einen geilen Arsch Timo", sagte er.

"Danke", erwiderte ich.

"Ist es echt das erste Mal für dich und Enno?"

"Ja ehrlich"

"Du stehst auf Geritt, oder?", fragte Lars plötzlich.

"W... wieso meinst du das ... ich ..."

"Na ich seh' doch deinen Blick. Der hängt so oft an Geritt und wie du so mit Hingabe seinen fetten Kolben gelutscht hast ..."

"Naja vielleicht schon ..."

"Aber ihr seit natürlich Kumpels und würdet niemals was zusammen treiben ...", sagte Lars mit etwas Spott in der Stimme.

"Ich ..."

Es klingelte an der Haustür. Lars lachte. Er löste die Umarmung und klatschte mir auf den Hintern. "Los komm Timo, der Anblick deines geilen Arsches hat mich schon wieder spitz gemacht. Aber erstmal Pizza!"

Eine halbe Stunde später waren die Pizzen vertilgt. Wir saßen alle drei nackt auf der Couch. "Lasst und mal hochgehen in das Schlafzimmer", schlug Lars vor und wir folgten ihm. Sein Schlafzimmer war groß und das Bett war riesig. Wir vier Männer hätte da ohne Probleme nebeneinander liegen können.

Lars ließ sich auf die Couch an der Wand plumpsen, die parallel zum Bett stand. "Ich will mal Action sehen!", sagte Lars. "Enno komm zu mir auf die Couch, Geritt und Timo gehen auf das Bett." Als Geritt und ich auf dem Bett saßen fragte Lars: "Na Geritt, Timo hat einen geilen kleinen Knackarsch oder?"

"Ja?", sagte Geritt ohne zu Zögern.

"Fick ihn!", sagte Lars.

Mir klappte die Kinnlade runter. Enno, der mit Lars steifen Schwanz herumspielte horchte auf. Geritt warf mir einen kurzen Blick zu, täuschte ich mich oder zuckte sein Schwanz und wurde langsam steif? "Wo hast du Gummis?", fragte Geritt.

"In der Schublade. Ich nehme mal an du bist immer vorsichtig und gesund?", fragte Lars.

"Klar", sagte Geritt.

"Timo wird wohl auch gesund sein ... wenn ihr ohne Gummi fickt bekommt ihr 200 extra."

Geritt beugte sich zu mir rüber und flüsterte. "Alles klar?" Ich nickte. "Dann dreh dich auf den Bauch, die Position ist beim ersten Mal meist am einfachsten." Ich legte mich bäuchlings auf das Bett, während Geritt sich hinter mich kniete und meine Beine spreizte. Er beugte sich runter und zog meine Arschbacken auseinander, dann spürte ich seinen heißen Atem an meinem Loch, dann seine Zunge.

"Oha ... geil, da weiß jemand offensichtlich wie man jungfräuliche Löcher vorbereitet", sagte Lars. Enno lag ausgestreckt auf der Couch und lutschte Lars Schwanz, während dieser seine runden Pobacken knetete.

Mehrere Minuten bearbeitete Geritt so mein Loch. Als ich mich umblickte sah ich das er dabei die ganze Zeit einen Harten hatte. War er wirklich geil drauf mich zu ficken? Ich sah das Lars sich in die Hand spuckte und dann verrieb er die Spucke zwischen Ennos Arschbacken, spielte mit seinem Finger dort herum. Ich konnte mich kaum konzentrieren, da Gerrits geile Behandlung meines Loches mich halb wahnsinnig vor Geilheit machte. Als ich dann merkte das Geritt sich aufrichtete wusste ich das es nun soweit war. Er schob sich auf mich, ich spürte den harten Schwanz meines Kumpels in meine Arschritze rutschen. "Ich werde vorsichtig sein", flüsterte Geritt mir ins Ohr.

Ich spürte wie er seine Hüfte hob und sich in Position brachte, sein harter Schwanz stieß gegen mein Loch. Ich konnte es immer noch kaum fassen das Geritt mich nun ficken würde. Seine Eichel stieß nur auf geringen Widerstand da mein Loch so weichgeleckt war und als sie eindrang tat es kaum weh, nur ein kurzer Stich.

Geritt atmete erregt, während er nun seinen Schwanz immer tiefer in meinem Arsch versenkte. Es war ein seltsames, geiles Gefühl dieses heiße Rohr in mir zu spüren. Lars sah uns zu während Enno ihm den steifen Riesenschwanz lutschte. "Geiler Anblick", sagte Lars und ich sah das sein Finger in Ennos Arschloch aus- und einglitt. "Kommt mit Enno", sagte er.

Lars kam zum Bett. "Rutscht mal rüber Jungs ...", sagte er. Geritt packte mich fest und drehte uns einmal rundherum, sein Schwanz steckte dabei tief in mir, wir lachten. Lars dirigierte Enno neben mich auf das Bett. Mein türkischer Kumpel lag auf dem Rücken. Lars bog seine Beine nach oben und rollte sich ein XXL-Kondom über seine pralle, dick geäderte Latte.

Ich bekam das aber ehrlich gesagt nur am Rande mit, zu sehr war ich von Geritt eingenommen, der mich nun mit harten Stößen fickte. "Gefällt's dir?", fragte er dicht an meinem Ohr. "Ja, sehr", erwiderte ich. "Mir auch", sagte Geritt und ließ seinen Schwanz wieder tief in meinen Arsch gleiten.

Derweil hatte sich Lars Ennos Beine über die Schulter gelegte und seine Schwanzspitze drückte an Ennos Hintereingang. Entgegen aller Erwartung schien es Enno kaum abwarten zu können. "Oh ja ... fick mich mit deinem geilen Schwanz!", sagte er.

"Ich werde dich durchficken Kleiner", sagte Lars. Langsam ließ er seinen Schwanz in Ennos jungem Loch versinken. Lars stöhnte vor Lust. Enno streckte die Hand aus und befühlte den dicken Schwanz, der nun sein Loch weitete. Lars beugte sich vor und der vergleichsweise kleine Enno verschwand fast unter diesem großen Kerl. Lars pumpte seinen Schwanz immer wieder in das enge Loch meines türkischen Kumpels.

Geritt zog sich plötzlich aus mir zurück. "Dreh dich um ...", sagte er. Dann nahmen wir dieselbe Stellung ein wie Lars und Enno. Als sein fetter Schwanz wieder in mich glitt sagte Geritt. "Ich komme gleich, darf ich in dir abspritzen?" Ich nickte heftig und wichste meinen Schwanz. Plötzlich presste Geritt seine Lippen auf meine, während er mich weiter mit harten, tiefen Stössen fickte. Er küsste mich und trieb seinen Schwanz immer wieder hart in mein Loch, dann spürte ich seinen Schwanz heftig in mir Zucken, als er seinen Samen in mich ergoß.

"Geil", sagte Lars und sah zu uns herüber. Er sah auf Enno herab und küsste diesen dann auch, mit immer heftigeren Stoßbewegungen stieß er dabei seinen Latte in Ennos Loch, der hatte seine Beine um Lars Hüfte geschwungen. Noch während Geritts Schwanz in mir zuckte spritzte ich auch los, meine Ladung klatschte gegen Geritts Brust und Bauch. Nur einen Moment später stöhnte Lars und grunzte tief, fast wie ein Tier, während er ins Gummi spritzte. Als er sich erhob sah ich das Enno auch schon abgespritzt hatte, seine Brust war voll Sperma.

Erschöpft blieben wir vier auf dem Bett liegen. Geritts Schwanz flutschte aus meinem Hintern. Lars zog sich das Kondom ab und warf es neben das Bett. Ich war total fertig und merkte gar nicht das ich einschlief. Einmal erwachte ich. Enno lag neben mir und schlief ebenfalls. Geritt redete gerade mit Lars, aber ich bekam das nur im Halbschlaf mit. "Weisst du", sagte Geritt. "Der Arsch von dem Kleinen gehört nun mir, okay?" Lars grinste. "Alles klar Großer! Timos Arsch ist nur für deinen Schwanz reserviert."

Ich schlief wieder ein. Als ich das nächste mal erwachte, lag Geritt halb auf mir und schlief tief und fest. Enno lag in Löffelstellung vor Lars. "Lars bist du wach?", fragte Enno leise. "Jetzt schon Enno, was gibt es."

"Ich würde ... kannst du mich auch ohne Gummi ficken?"

"Ich bin gesund, aber bist du sicher das du das willst?"

"Ja ..."

"Ok Kleiner", sagte Lars. Er schob sich auf Enno, presste dabei den viel kleineren Türken in die Matratze. "Mein Ex-Freund war auch Südländer", sagte Lars und rieb seinen Schwanz an Ennos Arsch. "Stehst wohl auf dunklere Haut", sagte Enno lächelnd.

"Ich stehe auf runde kleine Südländerärsche", sagte Lars. Er spuckte sich in die Hand und rieb sich seinen Schwanz ein. "Und ich glaube ich stehe auf wirklich sehr auf dich Enno!" Sein Schwanz drang in Ennos Hintern ein.

"Wenn ich deinen Arsch jetzt besame kommst du dann morgen wieder?", fragte Lars.

"Ja", sagte Enno.

"Auch ohne Geld?"

"Ja", sagte Enno erneut und stöhnte als Lars blanker Schwanz bis zum Anschlag in ihn glitt.

Ich schlief wieder ein. Seit dieser Nacht sind Lars und Enno zusammen und auch ich und Geritt sind irgendwie zusammen, auch wenn er seinen "Beruf" weiterhin ausübt. Aber wir unternehmen nun jeden Tag was zusammen und jeden Tag schiesst er mir seine Ladung in mein Loch.

Stichworte:
schwanzlutschen, beine spreizen, ficken ohne gummi, samenerguss, blank ficken, bareback, xxl, ich werde dich ficken, türke, fetter kolben, ohne gummi, fetter schwanz, arschritze, riesenschwanz, harte latte, durchgefickt, arschbacken spreizen, harte stöße, tiefe stöße, enge arschloch, enges loch, anilingus, geiler schwanz, knackarsch, besamen

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man PreP verwendet.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im neuen Kommentarbereich loswerden.

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden