Einfach abgefickt - Teil 2

© mannfuermann.com

Ich betrat die Bar und fand die Treppe. Langsam ging ich hinauf. Ob Rob mich überhaupt noch sehen will? Schließlich war ich viel später dran als gestern. Ich erreichte eine Tür. Es war keine Klingel zu sehen. Ich drückte die Klinke herab und zu meiner Überraschung öffnete die Tür sich.

Ich sah in einen recht großen Raum. An dessen linker Wand stand ein Bett. Auch ein Couchtisch samt schwarzer Ledercouch sowie mehrere Sessel standen herum. In einer Küchenecke stand ein Esstisch mit mehreren Stühlen.

In einem der Sessel saß Rob, nackt. Vor ihm kniete ein blonder und sportlicher junger Mann, den ich so auf 20 schätzte. Er war ebenfalls nackt und er lutschte Robs Schwanz. Während Rob eine behaarte Brust hatte war der andere Mann ganz glatt. Während Rob bullig muskulös aussah und einen kleinen Bauch hatte, war der andere Mann athletisch und schlank gebaut. Rob sah auf. "Ah Kai! Komm rein und mach die Tür zu!"

Ich schloss die Tür von innen. Der junge Mann sah mich überrascht an. "Das ist Cord", sagte Rob. "Cord das ist Kai!"

Cord nickte mir zu. "Hi!", dann wandte er sich an Rob. "Ist das der Junge von gestern?". Rob nickte. "Würd' gern zugucken wenn du ihn fickst!", sagte Cord dann.

Rob sah mich an. "Na, meinst du Cord darf zugucken?"

"Von mir aus", sagte ich und versuchte cool zu bleiben.

Rob zog sich die Jeans an (ohne Unterhose) warf sich die Lederjacke über. "Ich hol uns mal Biere von unten!", sagte er und ging hinaus. Cord erhob sich und reichte mir die Hand. "Nochmal hi!", sagte er.

"Hi", erwiderte ich und drückte seine Hand.

"Hat dir ja anscheinend gefallen gestern?", fragte Cord.

"Ja ...", sagte ich unsicher.

"Rob ist ein bißchen grob, aber ein geiler Ficker!", sagte Cord. "Ich hab mein erstes Mal auch mit ihm gehabt. Ist aber schon ein paar Jahre her."

"Seit ihr ein Paar?", fragte ich.

Cord lachte. "Nein, nur Fuck-Buddies! Ich habe einen Freund, aber der ist nur passiv. Wenn ich mal einen Schwanz im Arsch brauche dann gehe ich zu Rob."

Ich sah Cord überrascht an. Er lachte erneut. "Mein Freund weiß davon. Ist kein Problem für ihn. Manchmal kommt er mit, dann fickt Rob uns beide."

"Ok, cool", sagte ich. Cord gefiel mir.

Rob kam zurück und reichte uns jeweils ein Bier. Ich trank ein paar Schluck, während Rob sich wieder entkleidete. "Du bist noch sehr angezogen Kai", sagte Cord. "Darf ich dich ausziehen?" Ich nickte. Jetzt plötzlich zwei Männer vor mir zu haben war noch immer sehr überraschend, so cool ich auch versuchte zu wirken.

Cord nahm mir das Bier aus der Hand und ergriff dann den Saum meines T-Shirts. Er zog es mir über den Kopf. "Wie alt bist du eigentlich?", fragte er. "17", antwortete ich. "Hätte dich höchstens auf 15 oder 16 geschätzt", sagte Cord. Er kniete sich vor mich und öffnete die Knöpfe meiner Hose. Rob saß im Sessel und sah uns zu, sein Schwanz lag dick und fett auf seinem Oberschenkel und wuchs.

Cord zog mir die Jeans aus. Dann stand ich nur noch im Slip vor den beiden Männern. Beide sahen mich an und beide hatten einen Steifen. Die Situation fand ich irgendwie geil und mein Schwanz war schon lange ebenfalls steif. Cord zog mir langsam den Slip herunter und mein Schwanz sprang heraus. "Geil!", sagte Cord und ohne ein weiteres Wort nahm er meinen Schwanz in den Mund. Es war ein geiles Gefühl!

Ich sah das Cord nun auch einen Ständer bekam. "Er kann gut blasen, oder?, fragte Rob grinsend. Ich nickte. Dann ließ Cord von mir ab und drehte mich herum. "Oh was für ein süßer Arsch!", sagte er. Er zog meine Arschbacken auseinander und dann spürte ich plötzlich etwas feuchtes und heißes an meinem Loch. Ich stöhnte und genoß das neue Gefühl, als Cords Zunge meinen Arsch erforschte.

Cord leckte mich ausgiebig. "Was für ein geiler kleiner Arsch!", sagte er einmal. Nach einer Weile sagte Rob plötzlich. "Komm her Kai!" Sein Schwanz stand steil nach oben. Ich ging zu ihm. "Setz dich drauf!", sagte er. Ich stieg auf den Sessel und hob meinen Arsch über Robs dicken Schwanz. Seine Eichel berührte mein Loch als Cord näher rutschte und gleichzeitig mein Loch und Robs Penis leckte.

Rob drückte mich nieder und seine Eichel drang in mein weichgelecktes Loch ein. Ich konnte mich nicht halten und stöhnte laut, es fühlte sich so geil an! "Scharf!", sagte Cord und wichste sich seinen Schwanz.

Bald saß ich auf Robs Schoß und spürte seine Latte in ganzer Länge und Dicke in mir. "Beweg deinen Arsch!", befahl Rob. Ich hob meinen Hintern und fickte mich an Robs stahlharter Latte selber. "Oh ... gut machst du das ...", sagte Rob. Es ging ganz schön in die Beine meinen Arsch so zu bewegen, doch gerade als ich glaubte ich kann nicht mehr umarmte mich Rob plötzlich, stieß mir seinen Schwanz hart in den Arsch und kam dann in mir. Ich kam im selben Moment und meine Sahne klatschte auf seine behaarte Brust.

"Oh geil!", sagte Cord.

Keuchend saß ich auf Rob während er seinen Sacksahne in mich pumpte. Er hielt mich noch fest und ich hörte seinen Herzschlag. "Ich bin dran! Komm her!", sagte Cord. Ich erhob mich und Robs Latte rutschte aus meinem Arsch, sein Sperma tropfte aus meinem Loch. Cord dirigierte mich auf den Esstisch. Ich legte mich darauf und Cord zog mich an die Kante, legte sich meine Beine über die Schultern und schon spürte ich seinen Schwanz in mein Loch eindringen. "Man hast den vollgesamt!", sagte Cord. "Geil!"

Cord rammelte mich mit schnellen Stößen. Es sah geil aus wie sein athletischer Körper sich dabei anspannte, seine Muskeln hervortraten. Rob trat hinter Cord, der zuckte zusammen als Rob ihm seinen Schwanz in den Arsch einführte. Cord beugte sich vor und lag fast auf mir. Rob übernahm die Kontrolle bestimmte nun den Fickrhythmus.

"Oh ja ... fick mich mit deinem fetten Schwanz!", rief Cord. Rob sagte, "Deswegen bist du doch hier!" Mit kräftigen Stößen fickte er den Kerl und mit jedem Stoß rammte er Cords Schwanz in mich. Dann stöhnte Cord auf und sein Schwanz entlud sich in meinem Arsch. Auch Rob und ich spritzten ab. Während meine Sahne auf meiner Brust klatschte, spritzte Rob in Cords Arsch.

Wir alle drei schwitzten. Es roch nach Männerschweiß und Sperma. Als ich aufstand floss mir das Sperma der beiden Männer in Strömen aus dem Loch. Cord kniete sich hinter mich, spreizte wieder meine Arschbacken und leckte mir den Arsch. Später sah ich zu wie Rob Cord auf dem Bett fickte. Als er fertig war nickte er mir zu. "Fick ihn!", sagte er.

Ich zögerte nicht lange. Cord lag auf dem Bauch und war völlig fertig von dem heftigen Fick mit Rob als ich mich hinter ihn kniete und meinen Schwanz einfach in seinen Arsch schob. "Oh ja fick mich Junge!", sagte Cord. Es war so ein geiles Gefühl mit meinem Schwanz in das heiße Loch zu ficken! Als ich kam schrie ich überrascht auf weil ich völlig überwältigt war.

Es war kurz nach Mitternacht als ich wieder nach Hause ging. Nicht ohne mich vorher erneut mit Rob zu verabreden.

Stichworte:
geiler kleiner arsch, männerschweiß, lederjacke, schweiß, kleiner arsch, bauch, mich eindrang, sacksahne, behaarte brust, mann fickt jungen, erster sex, sahne, fickbulle, zuchtbulle, junger kerl, arschbacken spreizen, schwanzlutschen, harte latte, erste mal, arsch lecken, passiv, fetter schwanz, fickte er mich, athletisch, ficker, in meinem arsch, dicker schwanz, in seinem arsch

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält und nicht auf diese Seite gehört, dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man nun PreP verwendet oder nicht. Nur in der Phantasie geht es auch mal ohne.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im neuen Kommentarbereich loswerden.

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden