Ein geiler Nachmittag mit Freunden - Teil 2

© mannfuermann.com

Heute erzähle ich euch wie es nach der Sache im Badezimmer weiterging. Und es wurde noch verdammt geil an diesem Tag.

Nachdem Marc und ich das Badezimmer verlassen hatten fragte mich Marc ob ich ihm kurz helfen könnte. Ich sagte ja und folgte ihm zu seinem Auto. Er öffnete den Kofferraum, indem zwei Kisten Bier und einige andere Sachen lagen.

Ich fragte für was das ist. Er antwortete "für heute Abend und außerdem brauchen wir ein Alibi wir waren immerhin fast eine Stunde zusammen im Bad”. Wir nahmen also die Sachen aus dem Kofferraum und gingen wieder zu Alex's Zimmer. Marc öffnete die Tür.

Da saß Alex und rauchte gerade eine. Als er uns bemerkte fragte er wo wir solange waren. Ich wollte gerade etwas sagen als Marc mir zuvor kam und sagte " siehst du doch, wir haben noch was für heute Abend geholt”. Alex schien mit dieser Antwort vorerst zufrieden zu sein weil er sich von uns abwendete und sich wieder aufs Spiel konzentrierte. Wir stellten also die Sachen auf den Tisch und setzten uns uns neben Alex auf das Sofa.

Irgendwann meinte Alex das er keinen Bock mehr auf zocken hätte, mir ging es ähnlich. Er legte den Controller auf den Tisch und ließ sich in die Kissen sinken. Dann sagte er " Ach ich hab da vorhin so komische Geräusche gehört als ich mir in der Küche was zu essen gemacht habe, es kam aus dem Badezimmer. Ihr wisst nicht zufällig was das war oder”?

Ich räusperte mich. Doch dann sprudelte es förmlich aus Marc heraus " ach scheiß drauf, Sebastian hat mir eben in deinem Badezimmer einen geblasen und ich muss sagen das war der beste Blowjob den ich je bekommen habe, er war sogar besser als Johann und zwar mit Abstand.

Im ersten Moment erstarrte Alex doch dann lächelte er mich an. Ich war nachdem Marc das gesagt hat auch einen Moment konfus und sagte deswegen " was Johann hat dir auch einen gelutscht”? Marc entgegnete " Ja den hab ich schon sehr früh dazu bekommen das war vielleicht 3 Wochen nach dem Schulbeginn, hatte aber nicht sonderlich viel Talent aber du bist ein echter Profi”.

Zurück zu Alex dem mittlerweile sichtbar das Wasser im Mund zusammen lief. Nun griff sich Alex an seine harte Latte und massierte das Zelt das sich in seiner Hose aufgebaut hatte. Er sagte nur "Davon würde ich mich nur zu gerne selbst von überzeugen ob du wirklich so gut lutschen kannst wie Marc behauptet”. Danach knöpfte er sich die Hose auf. Ich war schon etwas überrascht aber dachte mir dann wieso nicht. Nun warf Marc noch ein " Ach übrigens er steht voll drauf an Sneakern zu riechen”.

Daraufhin zog Alex einen seiner Schuhe aus und drückte ihn mir an die Nase. Es waren Nike Air die er sich vor kurzem gekauft hatte. Sie rochen so unwiderstehlich nach Schweiß ich liebte es. Doch nun zog er sich seine Hose und sein T-Shirt aus. Er saß nun nur noch mit einer Boxershorts bekleidet neben mir. Sein Zelt war jetzt noch deutlicher zu sehen. Es waren andere Boxershorts als vorhin diese waren von Tommy Hilfiger und man konnte sie vorne öffnen da sich dort Knöpfe befanden.

Ich öffnete diese und griff durch das entstandene Loch nach seinem harten Schwanz den ich dann durch das selbige nach draußen führte. Da stand er wieder in voller Größe und er glänzte im Licht. Plötzlich spürte ich einen Druck von hinten an meinem Kopf welcher sich als Marc's Hand herausstellte. Marc drückte meinen Kopf zwischen Alex's behaarte Beine und sagte noch " besorg es ihm so wie du es mir besorgt hast”. Und keine 3 Sekunden später hatte ich Alex's Teil im Mund.

Er schmeckte noch etwas nach Sperma. Scheinbar hatte er sich als Marc und ich beschäftigt waren auch einen runtergeholt. Das würde zumindest die neue Boxershorts erklären. Ich lutschte nun schon den zweiten Schwanz an diesem Tag. Nun nahm Marc seine Hand von meinem Kopf und Alex ersetzte sie durch seine rechte Hand. Er drückte meinen Kopf rhythmisch immer wieder runter und sein Schwanz glitt tiefer in meinen Mund. Er stöhnte verdammt geil als ich sein Teil komplett im Mund hatte. Neben uns saß Marc der mittlerweile auch schon wieder seinen harten Schwanz in der Hand hatte und daran rieb. Ich lutschte bestimmt schon 10 Minuten an Alex's Kolben als ich plötzlich eine Hand an meinem Arsch spürte der immer noch von meiner Jeans bedeckt war.

Ich drehte mich um und stellte fest das es Marc war. Er hatte seine rechte Hand an meinem Arsch und knetete ihn durch den Stoff meiner Hose, mit der linken Hand bearbeitete er seinen Steifen. Ich entfernte mich nun von Alex's Schwanz und beugte mich rüber zu Marc und nahm sein Teil in den Mund und lutschte etwas daran. So ging das dann eine Zeit lang das ich den beiden abwechselnd die Schwänze blies. Dann kümmerte ich mich wieder hauptsächlich um Alex. Ich ging langsam zu seinen Eiern die wie der Rest seines Intimbereichs rasiert waren. Ich knabberte etwas an seinem Hodensack der etwas nach Schweiß schmeckte was mich aber nicht störte.

Seine Hoden schienen in seinem Sack zu zucken als ich ihm diese leidenschaftlich abschleckte. Währenddessen hatte mir Marc die Schuhe ausgezogen und meine Hose geöffnet. Dann ließ ich von Alex's Eiern ab und zog meine Hose aus. Ich saß jetzt nur noch in Boxershorts da. Auch ich hatte mittlerweile eine Mordslatte die meine Shorts ausbeulte. Nun ging ich zwischen den beiden auf dem Sofa auf die Knie. Marc hatte jetzt einen guten Blick auf meinen Hintern.

Ohne Vorwarnung riss mir Marc die Shorts auf und konnte jetzt meinen Arsch blank sehen. Auf einmal spürte ich etwas feuchtes an meiner Rosette. Marc hatte angefangen meinen Arsch mit seinem Zeigefinger aufzubohren. Es wurden immer mehr Finger die jetzt in mir drinsteckten. Alex schob mir unterdessen seinen dicken Schwanz weiter in den Mund. Man war das ein geiles Gefühl Marc's Finger in meinem Arsch zu fühlen und Alex's Keule in meinem Mund. Nun sagte Alex " du hattest Recht Marc, er kann echt verdammt gut lutschen und wie siehts aus”? Darauf sagte Marc " Alex ich glaube er ist soweit, willst du als erstes während ich mir von ihm noch ein bisschen mein Rohr blasen lasse.

Das ließ sich Alex nicht zweimal sagen. Er stand auf dann tauschten er und Marc die Plätze. Alex bezog hinter mir Stellung, Marc vor mir. Plötzlich spürte ich Alex's Zunge an meiner Rosette. Und schon wieder hatte ich Marc's Ding im Mund.

Auch er hatte sich bereits vollständig entkleidet. Alex leckte mir meine Rosette weich. Dann stand er auf und ich merkte wie er sein Teil an meinem Loch ansetzte. Er rotzte eine fette Ladung Spucke auf sein Rohr und verteilte diese über sein Ding und auf meinem Loch. Nun setzte er zum ersten Mal richtig an. Ich dachte mir das wird gleich weh tun aber auf der anderen Seite war ich froh das Alex mich entjungferte und nicht Marc weil bei Marc's gigantischem Teil hätte ich wohl unerträgliche Schmerzen gehabt. Und da war es auch schon soweit mein Anstich.

Alex fing langsam an seine Eichel gegen meinen Schließmuskel zu drücken. Es brannte und tat schon etwas weh aber es war nicht so schlimm wie ich erwartet hatte. Mein Schließmuskel weitete sich langsam auf Alex's Größe. Das war echt ein sehr schönes Gefühl wie Alex immer schneller in mir wurde.

Was für ein geiles erstes Mal mit einem Typen und dann auch noch bare.

Unterdessen lutschte ich immer noch an Marc's Teil welches echt lecker war. Er hatte mittlerweile ein gutes Gefühl dafür entwickelt wie er mich am Kopf packen musste. Ich liebte diese beiden Typen so sehr.

Stichworte:
behaarte beine, blank ficken, anal entjungfert, harte latte, sneaker-sex, erste mal, intim werden, arsch lecken, blowjob, liebe, seinen fetten schwanz, entjungfert, boxershorts, hoden, in meinem arsch, dicker schwanz, spucke, geblasen werden, rotze, er stöhnte, harten schwanz, leidenschaft, shorts, lutschen, rasiert

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält und nicht auf diese Seite gehört, dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man nun PreP verwendet oder nicht. Nur in der Phantasie geht es auch mal ohne.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im neuen Kommentarbereich loswerden.

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden