Der heisse Spanier

© mannfuermann.com

Ich bin David, 21. Jahre alt, 1,85 m groß und ich habe kurzes blondes Haar. Mein Geschichte beruht auf eine wahre Begebenheit und alles geschah an einem warmen Samstagabend im Juni und so begann mein geiles Erlebnis:

Es ist 22 Uhr auf einen Samstag und ich bereitete mich langsam, aber zielstrebig auf die heutige Nacht vor, denn heute hatte ich nach längere Zeit mal wieder Lust mit Freunden einen drauf zumachen, um jede Menge Spass zu haben und vielleicht den ein oder anderen Typen zu finden der mich vielleicht dann auch fickt.

Da es immer noch sehr warm draußen war, entschied ich mich für ein Tank Top und eine schmal geschnittene Hose die meine langen Beinen hervorhebte und meinen knackigen gut geformten Arsch zur Geltung brachte. Ich machte zwar kein Sport, aber trotzdem hatte ich einen sehr schönen ausgeprägten Oberkörper, wo für mich viele Leute darum beneideten.

Es läutete an der Tür und ich schlüpfte in meine Sneaker's und machte mich auf den Weg nach unten, wo meine Freunde schon auf mich warteten. Der Weg zu der Bar war nicht weit und so waren wir nach 15 min Fußweg auch schon da. Freitag und Samstag Abend ist in der Bar immer relativ viel los, denn sie ist neben den Stammgästen zusätzlich mit jeder Menge Touristen aus aller Welt gefüllt. Die Bar befindet sich auf einen verlassenden Eisenbahn Gelände, wo sich aber über die Jahre der eine oder andere Club sich angesiedelt hatte

Als wie die Bar betraten, war sie bis zum Rand gefüllt und die Leute tanzten oder standen in den Ecken herum und unterhielten sich. Als ich mir meinen 4. Sekt heute Abend gönnte stellte ich mich etwas abseits, um mir einen Überblick zu schaffen. Außer Teenie Jungs, die hysterisch rum schrieen und dabei hektische Bewegungen beim tanzen machten, fiel mir niemand wirklich auf, der meinen Geschmack entsprach.

Mit den Jungs in meinen Alter konnte ich noch nie was anfangen, sie waren entweder zu kindisch oder wenn es doch intim werden sollte, hatte ich nach einigen Minuten den Spaß verloren, weil sie weder wussten wie man fickt, noch wie man seine Zunge taktisch am besten einsetzte. Also fand ich persönlich die Kerle am geilsten, die Ende 20 Anfang 30 waren, die Erfahrungen hatten und die wussten wie man seinen Schwanz am besten einsetzte. Wenn wir beim Thema Schwanz sind, ich liebe dicke fette Schwänze! Aber nun zurück zu meiner Geschichte ...

Neben den Teenie's fiel mir aber noch eine Gruppe Spanier auf, 4 Kerle und 4 Weiber, alle schienen anscheinend im festen Händen zu sein und stock heterosexuell zu sein. Einer viel mir aber sofort auf ... Er war groß, schwarzes hochstehendes Haar, gut gebaut zumindest das was ich vermuteten konnte an der Passform seines T-Shirt und so wie ich schätzen würde in etwa Anfang 30.

Er hatte einen wahnsinnigen Blick, der mich innerlich schon erregte und auch mein Schwanz regte sich immer mehr. Ich versuchte immer wieder Blickkontakt zu halten, aber aufgrund der vielen Leute wurde dies immer schwieriger. Also schnappte ich einer meiner Freundinnen mit dem Vorwand das ich gerne tanzen würde, um nun näher an ihn heran zu kommen. Nach einer Weile trafen sich unsere Blicke und er musterte mich von oben bis unten und schmunzelte mich an. Ich merkte, wie erregt ich auf einmal wieder war und wäre am liebsten auf hin drauf gesprungen.

Da das aber leider nicht ging und er händchenhaltend mit einer der Tussis aus der Gruppe dort stand, musste ich mich vorerst mit Augenkontakt zufrieden geben. Nach 10 min sagte ich meiner Freundin das ich aufs Klo müsste und ging Richtung zu den Toiletten. Als ich an ihn vorbei kam lächelte ich ihn kurz an und setze meinen Weg weiter fort.

Das Klo war im Nebengebäude der Bar und als ich aus der Kabine heraus kam sah ich das der heiße Spanier in einer Ecke stand und die Leute beobachtete. Am vorbei gehen berührte er meine Hand und sagte "Hallo". Ich drehte mich um und stellte mich prompt vor "Hi ich bin David und wer bist Du?" Er lachte kurz auf und sagte das er Dario ist. Ich fing an zu erzählen das ich mit eine paar Freunde ihr wäre und das wir heute Abend Spass haben wollten und so unterhielten wir uns eine ganze Weile über dies und jenes. Er erzählte mir das er Spanier ist und hier studiert und das ihn seine Freundin aus Madrid gerade besuchte und sie seit 6 Jahren ein Paar waren.

Als er erzählte und ich versuchte mit größter Not ihm zuzuhören ohne das ich mir gleich vorstellte wie es wäre, wenn er mich so richtig ran nehmen würde, unterbrach unser Gespräch zwei Typen die sich neben uns wild herum bissen. Dario und ich starten die beiden Typen an und nach Sekunden tauschten wir beide zwei Blicke aus und mussten schmunzeln.

Dario sagte: "Es ist echt heiß, was die beiden dort machen, am liebsten würde ich dort mit machen." Ich starte ihn an und fragte ihn, ob er denn BI sei und er meinte eigentlich sei es nicht so, aber wenn er das dort so sieht, macht ihn das schon gewaltig an und er würde schon bei diesem Anblick eine Latte bekommen.

Das war meine Chance, also streichelte ich ihm ganz vorsichtig seine Hand, ging weiter über seinen Bauch und konnte da schon feststellen wie gut trainiert Dario ist. Er blickte mich kurz an und gab mir einen heißen innigen Kuss und sagte während er meine Lippen losließ, das die Bar im Obergeschoss Ihr Lager hätte und ob wir beide nicht unser Gespräch nach oben verlegen könnten.
Ich willigte sofort ein und merkte das mein gutes Stück sich zu einer harten Beule unter meiner engen Jeans gebildet hatte.

Oben angekommen, schloss Dario die Tür hinter sich und packte mich am Arm und presste mich an die Wand und fing an mich mit seiner Zunge zu küssen. "Ich will das du mir meinen geilen Monster-Schwanz ablutscht und jeden Zentimeter davon genießt." Ich öffnete seine Hose und merkte wie sein Schwanz in seiner Hose herum wippte und nur noch freigelassen zu werden. Als ich ihm die Hose runter zog, konnte ich anhand der Umrisses seiner Boxershorts erkennen, das dies ein unvergessliches Abenteuer wird.

Ich leckte mit meiner Zunge an seiner Boxershorts und stellte fest das sie immer nasser wurde vom geilen warmen Vorsaft. Dario stöhnte auf und riss seine Shorts runter...." Lutsche ihn und nehme ihn so weit in dein Maul auf wie du kannst" Ich setzte meinen Mund an und versuchte seinen Mörderschwanz weiter und weiter in mich hinein zu schieben wie ich konnte. Ich hatte große Mühe nicht zu würgen, aber in diesem Moment war mir alles egal, ich wollte einfach nur diesen geil Schwanz aussaugen. Dario fickte meinen Mund und ich genoss es in großen Zügen. Mein Speichel wurde immer mehr, aber Dario ließ mir keine Möglichkeit Luft zu holen. Sein warmer Vorsaft brannte im meiner Kehle und ich saugte immer mehr, um noch mehr davon zu bekommen.

Nach einigen Minuten, packte er mich an dem Kopf und sagte:" Ich will dich geilen Jungen ficken, in dein kleines Loch. Ich will das du ihn dort auch spürst." Ich konnte nicht mehr reden und nickte nur noch mit dem Kopf. Dario riss mich hoch, drehte mich mit dem Kopf zur Wand herum und riss mir meine Klamotten runter. Er streichelte mit seinen Fingern über meinen Po. Er presste meine Pobacken weit auseinander und setzte seine Zunge an und leckte an meinen heißen schweißgebadeten Loch.

Ich riss einer meiner beiden Armen an seinen Kopf und drückte ihn immer weiter in mein Loch hinein, ich genoss dieses kribbelnde Gefühl und konnte davon nicht genug bekommen. Dario spuckte sich in die Finger und verteilte seine Spucke in meiner Rosette. Er richtete sich auf und sagt: "So ich werde dich erst Fingern und dann werde ich dir zeigen was richtige Spanier sind und werde dir dein geiles Loch wund ficken."

Er setzte seinen Mittelfinger an und schob ihn immer weiter in mein Loch hinein, seine Bewegungen waren erst langsam und dann immer schneller. Er richtet sich auf und neben den Fingern küsste er mich leidenschaftlich. Ich stöhnte auf und bat ihn mich zu ficken, Dario reagierte nicht und schob mittlerweile drei Finger in mein erweitertes Loch. Nach Minuten flehte ich ihn an, das er mir jetzt endlich seinen riesigen Prügel hineinschieben soll. Und das Tat er dann auch ... blank ... Am Anfang schrie ich auf vor Schmerzen, aber dann verwandelte sich der Schmerz, in ein heißes geiles Gefühl und ich genoss jeden Stoß den er ausübte. Er fickte mich über Minuten und ich wollte einfach das dies hier nie endet.

"Ich komme schrie Dario." Ich stöhnte weiterhin auf und antworte ihm, das ich will das er mir ins Gesicht spritzen soll und das ließ er sich nicht zweimal sagen. Er zog seinen Schwanz aus meinem Arsch und ich dreht mich um und kniete vor ihm und wartete darauf das er sein Sperma in mein Gesicht und meinen Mund verteilte.

Dario kam und wie er kam,.... ich öffnete meinen Mund und eine riesige Ladung warmes Sperma lief mir in den Rachen. "Schlucke noch nicht, ich will dich küssen und ich will mein eigenes geiles Sperma selber schmecken." sagte Dario. Ich richtete mich auf und wir küssten uns, ich verteilte mit meiner Zunge sein Sperma in seiner Mundhöhle und uns beide lief aus den Mundwinkeln dieser heiße, leicht salzige Saft.

Nachdem wir fertig waren, zogen wir uns an, versuchten uns auch einigermassen zu säubern und standen voreinander und grinsten uns gegenseitig an ... und in diesem Moment wussten wir beide, das dies ein geiles Erlebnis war und ein Ende noch nicht in Sicht war.

Stichworte:
intim werden, jungen ficken, mund ficken, heterosexuell, jeansbeule, teen gefickt, sperma schlucken, gay teen, geile fotze, mann fickt jungen, sneaker-sex, geiler junge, bisexuell, er fickte mich, geile boys, geile jungs, mann fickt mann, will ficken, boxershorts, hetero, er fickt ihn, spucke, pobacken, poloch, leidenschaft, heisser typ

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet! Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält und nicht auf diese Seite gehört, dann maile mir. Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man nun PreP verwendet oder nicht. Nur in der Phantasie geht es auch mal ohne.

Deine Bewertung

(1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Lob & Kritik

Beachtet die Regeln für Kommentare!


senden

Allgemeine Kommentare (Lob, Kritik, Wünsche) für mannfuermann.com kann man im neuen Kommentarbereich loswerden.

Kommentare werden geladen ...
Zurück zur Storyliste Eigene Geschichte einsenden