Zwillinge - Verwexxxelt - Teil 4
© mannfuermann.com


Es geht weiter - Tagebücher zu schreiben kostet viel Zeit und man ist auch nicht immer in Stimmung dazu. Endlich hab ich es doch wieder mal geschafft und hoffe, dass es euch gefällt! Um die Zusammenhänge zu verstehen, solltet ihr die ersten drei Teile auch lesen! Euer Thorben

Nach einer sexreichen Nacht sitzen wir alle am Frühstückstisch und sind am futtern. Linus sitzt mit seinem geilen Hintern auf meinem Schoß und versucht sich meinen Schwanz in sein enges Arschloch ein zu führen. Zwei, dreimal geht es daneben, aber als mein Pimmel richtig steif ist, flutscht er ihm rein und Linus stöhnt. Marian schaut den Timo an und der schaut ihn an: "Komm zu mir, setz dich, bring dir dein Kaffee mit!" Dabei ziehen sich die beiden schnell ihre kleinen Höschen aus und ich seh zwei süße Latten. Die von Timo verschwindet gleich in Marians Boyfotze und Marian quiekt wieder. Und Steven bringt uns alles was wir so brauchen, fragt dann: "Und mit wem darf ich nachher ficken?" "Mit mir!" sagt Linus unter stöhnen.

Dann ruft Tina an, Steven geht ran und erfährt von ihr, dass sie allein mit dem rothaarigen Lasse kommen will, weil ihr Bruder seit Stunden mit Stella verschwunden ist. Elias, Jens und Laura wollen zuhause bleiben, falls die beiden doch noch auftauchen und dann eventuell morgen früh nachkommen. Linus sagt dazu: "Ey, Jungs - das wärs doch, wenn wir zusammen die zwei auch noch so geil reinlegen würden - von mir aus könnt ihrs mit Tina auch machen, wenn sie eindeutig willig ist!" "Stimmt" sage ich "die kleine, geile, süße Schlampe lässt doch eh jeden dran der nen schönen fetten Schwanz hat!" Linus klatscht mir daraufhin ne Ohrfeige auf meine Fresse und grinst mich an. Linus und Marian reiten sich ihre Ärsche wund und Steven wartet auf seinen Einsatz mit Linus. Als Linus abgespritzt hat, springt er mir vom Schoß und setzt sich schnell auf Stevens Schenkel und lässt sich seinen Schwengel einfahren. Linus stöhnt, Steven jault und ich räume zusammen mit Marian und Timo den Tisch ab und wir schmeißen die Spülmaschine an. Dann stehen Lasse und Tina vor der Tür - ich lasse die beiden rein. Die beiden sehen ziemlich fertig aus, weil es draußen ziemlich heiß ist.

"Durst, Durst ey ich bin am austrocknen" stöhnt Lasse und Tina meint: "Hey du Weichei , denkst nur an dich? Ich hab auch Durst!" "Seid ihr denn Rennen gefahren oder warum seht ihr so abgehetzt aus?" frage ich und Lasse antwortet: "Nöö Thorben, Tina iss sowas von geil - sie will sich sofort von Euch beiden ficken lassen - deshalb nur!" Dabei grinst die rote Drecksau sowas von dreckig!" "Und Du, Lasse, willst du dich auch ficken lassen von uns?" frage ich und grinse genau so frech in die Gegend. Lasse meint: "Keine Ahnung, weiß noch nicht so richtig, weil mein Arsch nochn bissel wund von Jens und Elias ist - die hamn mich ständig gefickt!" "Da hast erstmal was zum Trinken, das mit deiner Fotze können wir auch noch regeln, ich weiß da was!" sage ich und Tina meint: "Ja da hilft Sperma - davon geht’s fast alleine weg, ich kenn das auch!"

Dann kommt Linus, sieht die beiden und stürzt sich schnell auf Tina. Sie küssen sich und Linus fummelt ihr an den Brüsten rum. Tina zieht seine Hände von ihren Titten weg und führt sie an ihre Sporthose. Linus stößt einen spitzen Schrei aus und hält seine Hand hoch. "Ey Tinababy - jetzt hab ich mir doch glatt die Finger an deinem heißen Loch verbrannt, menno bist du kleine Sau geil, ey!" "Jaaaaa, Linus fick mich, bitte, bitte fick mich und Lasse und Thorben sollen dabei zuschauen!" Tina legt sich rücklings auf die Couch und macht für Linus ihre Beine breit. Linus legt sich mit seiner Vorderseite auf Tinas Bauch, Tina schnappt sich den Linusprügel und lenkt ihn in ihre heiße Möse. Tina stöhnt erleichtert und ich mache mich an Lasses kleines, geiles Pofötzchen. Als ich ihm einen Finger einschiebe schaut er mich so an, als wollte er sagen, fick mich! Er muss auch nix sagen, denn ich hätte ihn sowieso gleich gefickt. Ohne ein Wort zu sagen, stellt er sich so vor den Tisch, dass wir den beiden beim vögeln zuschauen können. Ich reibe sein Boyfötzchen und meinen Lümmel mit Öl ein und schiebe ihm meine Nille vors Loch.

Lasse schiebt mir seinen geilen Arsch entgegen und mein fetter Lümmel schlängelt sich in sein Loch. Als ich voll in ihm bin, dreht Lasse seinen Kopf zu mir und schaut wieder so richtig geil zu mir. Ich lasse die kleine Sau erst noch ein wenig zappeln, aber dann ergreift er die Initiative, schiebt seinen Arsch vor, so dass mein Schwanz bei ihm raus flutscht. Er packt ihn mit seiner linken Hand und eh ich mich versehe, steckt mein Lümmel wieder voll in Lasses Boyfotze. Lasse sagt unter stöhnen: "Jaaaaaaaaaa fick mich, bitte, bitte fick mich Thorbi!" Nun kann ich wirklich nicht mehr an mich halten und fege ihn so richtig geil durch. Er schaut mich wieder so geil an und sagt grinsend: "Ja du geiler Hengst, machs mir weiter - ich glaub ich hör die Englein singen - muss wohl schon im siebten Himmel sein!" Dazu sagt Tina: "Ja Lasse, ich kann dich sehen, bin auch dort - die Jungs hamn uns in den Himmel gefickt und hier bleiben wir auch!" Also ma ehrlich - auch ich fühle mich wie im Himmel - Lasse lässt sich herrlich ficken, sein Loch ist so schön eng und knackig. Tina erbebt - sie muss einen mächtigen Orgasmus haben - und Lasse spritzt auch ne volle Ladung auf die Tischkante. Beide stöhnen und ich gebe Linus Zeichen, dass ich verschwinde. Tina springt von der Couch und kniet sich vor Lasse, um ihm seinen Schwanz zu lutschen. Ich ziehe meinen Schwanz aus Lasses Arsch und mich anschließend zurück. Linus kommt um mich herum und knutscht mit Lasse.

Der nächste, der sich mit Lasse und Tina (als Thorben) beschäftigt, muss jetzt voll gut drauf sein, denn die beiden wollen gleich nochmal gefickt werden ..... auweia - Steven hat das große Los gezogen. Ich empfehle ihm, zuerst die heiße Tina zu ficken, denn den Lasse hab ich ja grade erst. "Na, ich mach das schon - keine Angst, Brüderlein, ich blamiere dich schon nicht!" sagt Steven grinsend und verschwindet mit ein paar Lollys in der Hand.

STEVEN berichtet jetzt: Als ich in Thorbens Zimmer komme, fickt die kleine rothaarige Sau schon den Linus, der es sich auf Thorbens Schreibtisch in Rückenlage bequem gemacht hat. Und Tina leckt an Lasses Nippeln und hat seinen Schwanz in der Hand. Als sie mich bemerkt, hebt sie ihren Kopf an und fragt mich: "Hey Thorben (Steven), hast du jetzt mal Bock auf meinen Arsch?" Ich bin etwas überrascht - damit hatte ich jetzt nicht gerechnet und antworte: "Naja eigentlich wollte ich in deiner Fotze suhlen - dich beglücken - aber wenn du das so haben willst - leg dich neben Lasse und häng mir deine Beine über die Schultern!" Tina legt sich hin und ich habe leichtes Spiel ihr den Arsch mit meinem Schwanz zu füllen. Ich muss ja ehrlich sagen, dass son Weiberarsch auch was hat. Schön knackig isser jedenfalls auch und Tina genießt meinen fetten Lümmel in ihrem Darm.

Lasse genießt Linus Lümmel und hat offenbar auch Spaß daran, denn er jault so süß. Es dauert gar nicht so lange als wir alle viere fast gleichzeitig "kommen". Ich geh in Tinas Arsch voll ab und die fummelt in ihrem Loch mit allen möglichen Fingern rum. Linus hat sich ne volle Ladung auf seinen Bauch gespritzt und ich gehe in seinem Arsch ab. "Diesmal ficken wir aber dann doch lieber mal mit Lümmeltüten!" verkündet Tina und reicht mir ein Gummi. "Linus braucht keins - der hat ja nur gespritzt!" sage ich und er stimmt zu. Jetzt kriegt die kleine rote Sau meinen Lümmel voll in seine Boyfotze gejagt und er winselt, wie sone kleine Dogge. Damit er sich beruhigt und ich ihm nicht sein Maul stopfen muss, reiche ich ihm einen Lolly, den er sich sofort in seine geile Fresse schiebt. Linus fickt nun seine Freundin schon wieder und die jault und bettelt, dass er schneller machen soll. Lasse macht jetzt mit seinem Schließmuskel Faxen, ich komme nicht so richtig weiter mit ihm und halte still. Die kleine Sau bringt es doch tatsächlich fertig mich mit seinem Ringmuskel abzumelken. Und dann spritzt das geile Miststück auch noch voll ab. Tina hatte auch schon wieder nen geilen Abgang und Linus hat ihr die Fotze vollgerotzt.

Überall schwimmt Sperma rum und es riecht so richtig schön geil ..... Tina und Linus legen sich dicht nebeneinander auf die Couch und sind erst mal platt, aber der Lasse noch lange nicht. "Ey, Thorbilein (Steven), jetzt ficke ich dich - du brauchst das doch jetzt - stimmts?" "Ja du Edler - du hast vollkommen recht - aber ich muss vorher noch mal Platz für deinen Pimmel machen - ich komme gleich zurück und dann kannst du mich sogar ohne Gummi ficken!" Wir küssen uns noch heftig und dann verschwinde ich aufs Klo, bzw. zu meinen Brüdern. Als ich zu meinen Brüdern komme, sehe ich, dass Martin und Manuel schon angekommen sind. Manuel ist der Lover vom Timo und Martin ist sein kleiner Bruder. Die beiden treffen sich immer bei ihren Eltern in der Mitte, denn Manuel ist in Augsburg und Martin in Hamburg. Das passt voll in mein Konzept, denn der rote Lasse will "mich" ja ficken. Marian ist voll heiß, muss sich allerdings auf den Schwanz vom roten Lasse einstellen. Martin leckt gerade an Marians Arsch und Manuel sagt: "Marian hat grad ne volle Begrüßung vom Martin in seine Boyfotze gekriegt und jetzt leckt ihn Martin "sauber"." "Hey, Marian, der Lasse will jetzt den lieben Thorben ficken und das bist jetzt duuuuu - los lass dirs besorgen!" "Woow! Geil - jetzt ist meine Boyfotze voll heiß - das wird jetzt cool für die rothaarige Sau und mich - bin traumhaft eingeritten!" antwortet Marian und geht los.

MARIAN berichtet ab hier: Als ich die Tür aufmache, sehe ich zuerst die Tina mit ihrem Lover auf der Couch liegen. Und Lasse sitzt im Schneidersitz mitten auf Thorbens Schreibtisch und hat seinen Schwanz in der Hand. Der Süße hat echt nen ganz schönen Lümmel, den er mir gleich in mein heißes Loch rammen wird. Er springt vom Tisch, packt mir von hinten an die Hüften und schon spüre ich seine Eichel an meiner Fotze. Ich bin sowas von heiß, dass ich ihm meinen Arsch auf seinen Lümmel schiebe und schon ist der in voller Länge in mir. Mein Schwanz ist auch voll ausgefahren und Lasse vögelt mich so richtig geil durch. Als er etwas langsamer wird, spiele ich ein bisschen mit meinem Schließmuskel. Er lässt sich auf das Spiel ein und hält genau an der richtigen Stelle an. Ich bekomms fertig und verschaffe ihm einen heftigen Abgang. Die geile Sau hat sone Menge von dem Sperma, dass es mir an den Beinen herunterläuft. Ich drehe ihm meinen Mund zu und wir küssen uns. Dabei wixt er mir auch noch meinen Schwanz und ich merke, wie mir seiner förmlich in meinen Arsch wächst. Dann fickt er mich weiter und nach ca. fünf Minuten spritzen wir beide zusammen ab. Dann schaue ich mir den Süßen erst mal so richtig an und denke, Menno ist das ein süßer Kerl.


Neu! Wie junge Männer ihre Sexualität und die Lust entdecken. Mal schüchtern, mal voller Begierde. Mal hart, mal zart.
Dann deutet Lasse auf den Stuhl vorm Schreibtisch und sagt lächelnd: "Setz dich, ich brauch schon wieder was in meiner Fotze, komm ey Thorben!" Ich setze mich, wie befohlen und Lasse setzt sich vorwärts auf meine Schenkel, sodass wir uns küssen können. Mein Schwanz ist noch nicht ganz steif, aber ich merke, wie das Blut stoßweise einschießt. Lasse hebt seinen Arsch und sein Loch "schwebt" über meinem Schwanz. Er senkt sich langsam ab und dann spüre ich an meiner Eichel seine Kimme. Ich fasse ihn mit beiden Händen an seine Arschbacken und als ich sein Loch an meiner Eichel spüre, halte ich ihn fest. Während wir uns küssen, lässt Lasse sich herab und hat meinen Schwanz in seiner heißen Boyfotze. Und dann reitet er, reitet, reitet und sein Schwengel springt mir bei jeder Bewegung an meinen Bauch. Und es dauert nicht so lange bis ich in ihm abspritze. Er stöhnt, hat seinen Pimmel in der Hand und spritzt seine ganze Boysahne auf meinen Bauch. "Sorry Thorben, muss aufs Klo - bin gleich wieder bei dir und dann legen wir uns beim ficken aufs Bett." sagt Lasse und ich: "Okay Lasse, lass dir Zeit - ich muss mich erstmal wieder erholen." Kaum ist Lasse raus, renne ich nach oben, schmiere mir Lasses Sperma ab und lege meine Hand auf Timos Bauch, um ihm die Sauerei auf seinen Bauch zu schmieren. "Das muss sein, Timo, die kleine Sau hat mich grade angespritzt und will jetzt noch mal gefickt werden. Mach dich drauf gefasst, dass er dich auch noch mal ficken will!" sage ich und gebe ihm einen Klaps auf seinen Arsch mit dem Hinweis: "Mach los, Timo, er wollte nur aufs Klo!"

Und ab hier berichtet TIMO: Marian hatte mir auch gesagt dass Tina und Linus auf der Couch liegen und (wahrscheinlich) noch pennen. Genau so ist es. Ich setze mich auf den Stuhl, genau wie Marian es mir beschrieben hatte und dann kommt die kleine rothaarige, süße Sau auch schon aus dem Bad. Keiner meiner Brüder hat übertrieben - der ist echt voll süß und saumäßig geil. Er kniet sich vor mich und lutscht mir meinen Schwanz, leckt mir bis zum Nabel den Bauch und nimmt einzeln meine Eier in sein Maul und lässt sie rausflutschen. Hätte ich nicht gerade oben meinen Lover Manuel gefickt, wäre ich schon längst wieder gekommen. Lasse zieht mich an den Armen hoch und legt sich rückwärts auf den Schreibtisch und fängt an, zu betteln: "Komm Schätzelein, du geiler Hengst, fick mich gleich nochmal, bitte, bitte fick mich, machs mir nochmal!" Na wenn mich son Süßer anfleht, geht doch gar nix anderes. Ich lege meine Arme unter seine Beine und so kann ich bequem in sein heißes Boyfötzchen "einfahren". Lasse stöhnt laut und das hat zur Folge, dass Linus wach wird. Der springt von der Couch und setzt sich auf Lasses Bauch und wir küssen uns. Linus ist schon wieder voll heiß - er flüstert mir ins Ohr: "Verschwinde aus dem Lasse und schick uns den Steven nochmal rein - ich will jetzt den Roten noch mal durchficken und Steven soll mit Tina ficken - danach mit ihm." Lasse iss ja sowas von eng und mir kommts schon nach ein paar Minuten. Ich gehe voll in seinem Arsch ab und ihm kommts auch heftig. Seine Sahne spritzt auf Linus Rücken und läuft zwischen Lasses Bauch und Linus Arsch. Derweil ziehe ich meinen Lümmel aus Lasses Fotze und hätte jetzt voll Bock, dem Linus meinen Schwanz reinzudrücken, aber ich ziehe mich zurück. "Muss ma für kleine Königstiger!" sage ich und verschwinde, bevor Tina wach wird. Oben angekommen kläre ich die Jungs auf und Steven freut sich auf Tinas Muschi (ich hoffe, dass sie nicht schon wieder "anal" will).

Ab hier berichtet wieder STEVEN: Linus und Lasse sind gerade beim 69er - Lasse beugt sich über Linus und hat dessen Pimmel voll im Maul während Linus die Eier vom Lasse mit seinen Lippen bearbeitet. Tina muss wohl grade im Augenblick wach geworden sein - sie wischt sich die Augen und blinzelt mich an: "Hey Thorbilein (Steven), haste jetzt Bock auf meine geile Fotze?" "Du kannst ja fragen, ey! Na klar doch will ich dirs besorgen, Linus ist ja grad anderweitig beschäftigt." Tina legt sich auf der Couch rücklings und öffnet ihre Schenkel. Ihre glatt rasierte Möhse öffnet sich ein wenig und ich strippe mir nen Pariser über. Ich knie mich über sie und Tina lenkt meinen fetten Schwengel in ihr heißes Loch. Spätestens jetzt müsste sie was merken, denn Thorbens Lümmel ist etwas dünner, als meiner - aber sie merkt nix. Ich schiebe ihr meinen Prügel in einem Rutsch voll rein und sie quiekt leise. Als ich voll in ihr bin, fummelt sie mit ihren Fingern an meinen Eiern rum und sagt: "Die hätte ich auch noch gern rein gehabt - los mach´s!" Um ehrlich zu sein - das hab ich bisher noch nie erlebt, aber mit ihrer Hilfe geht das tatsächlich. "Autsch - das zwickt aber ganz ordentlich - das tut sauweh!" sage ich stöhnend. Tatsächlich sind beide Eier in ihrer heißen Pflaume und ich leide höllisch.

Tina meint: "Stell dich ned so an, du Weichei - ich hol dir jetzt das Letzte aus deinem Sack!" Dann denke ich so bei mir, dass wenn sich ein Weib vögeln lassen will, sie das dann auch braucht. Also werde ich sie jetzt heftig durchficken. Als ich loslegen will, stelle ich fest, dass sie mich mit ihrem Ringmuskel festhalten kann. Dabei gehen ihre Schamlippen auseinander und der Druck auf meine Eier wird erträglicher. Ich lege mich dabei voll auf ihr ab und wir küssen uns leidenschaftlich. Sie spielt mit ihrem Ringmuskel und verschafft mir dabei einen herrlichen Abgang. Und dann kommt ihr ein Orgasmus, wie ich ihn bei Frauen noch nie erlebt habe. Sie schreit und stöhnt, klatscht mir mit beiden Händen auf meine Arschbacken, beißt mich in meine Oberlippe und steckt mir dann auch noch vier Finger in mein kleines Arschloch. Linus und Lasse werden durch Tinas Geschrei aufmerksam und beobachten uns grinsend: "Das ist Tina live - das hast du sicher noch nie so erlebt!?" sagt Linus. Lasse grinst noch eine Nummer geiler und sagt: "Linus, das hat sie mit mir heute Nacht auch so ähnlich gemacht - nur bei mir gingen die Eier nicht beide in ihr Loch, die waren einfach nur zu fett!" Linus sieht nun eigentlich ein wenig verstört aus und sagt: "Habt ihr beiden also auch gefickt - dachte ich mirs doch. Zur Strafe will ich deine Eier, wenn du mich fickst, alle beide rein haben, du rote Drecksau!"

Lasse läuft voll rot an und stottert: "He Linus, sie wollte es doch - ich wollte ja eigentlich nicht, aber sie hat mich sowas von überzeugt, dass ich nicht nein sagen konnte! Glaub mir - es war so!" "Stimmt" sagt Tina stöhnend "du kennst mich doch Linus, wenn ich son geilen Schwanz sehe, muss ich ihn haben!" Linus lacht und droht mir: "Aber deine fetten Eier zerquetsche ich dir trotzdem beim nächsten Fick, du rotes Ungeheuer!" Mein Kolben ist wieder voll angeschwollen und ich ficke die Tina weiter und das gefällt ihr. Aber da war doch noch was mit Lasse, denke ich so und mir fällt ein, dass ich ja den Lasse auch noch ficken sollte (oder wollte). Am liebsten würde ich jetzt mit Tina aufhören und mich ausruhen, denn ich bin platt. Tina scheint auch erstmal genug zu haben, denn sie meint: "HeyThorbi, ich glaube jetzt langt´s erstmal - ich bin reichlich k.o. vom vögeln - lass uns ausruhen!" "Nur noch ein paar Stöße, Tina, dann kommts mir nochmal!" und tatsächlich spritze ich noch mal ab. Ich raffe mich auf und gehe hoch zu meinen Brüdern: "Wer von euch will den Lasse noch mal durchficken - ich bin platt und kann nicht mehr!" "DU und platt?" sagt Marian "Kann ich mir gar nicht vorstellen, aber ich würds gern für dich tun - ähm .... ich meine natürlich für Thorbilein. "Dann tu es!" kommt es von mir und Thorben fast synchron.


Ein magisches Spiel für Denker und Sterngucker: Neu für Android und iPhone/iPad
Und nun nochmal der MARIAN als Thorben: "Hey Lassebaby - du wolltest doch meinen Schwanz noch mal in deiner heißen Boyfotze spüren - ist dem noch so?" (Tina und Linus haben das Zimmer verlassen und laufen draußen herum) "Jau Thorbi - ich dachte schon, du könntest nicht mehr - aber da liege ich wohl falsch, du geile Sau - dann fick mich, bitte, bitte fick mich, ja fick mich bis mirs kommt, du geiler Hengst!" Lasse steht mitten im Zimmer und ich stelle mich hinter ihn, packe ihn mir und schiebe ihm meinen Lümmel volle Kanne in seinen süßen Knabenarsch. Das flutscht so richtig geil, so als hätten wir das schon tausendmal gemacht. Lasse dreht seinen Hals zu mir um und wir küssen uns. Er fasst mich mit beiden Händen an die Hüften und es wäre jetzt unmöglich zu entweichen. Ich drücke ihm einen fetten Kuss an seinen Nacken und hoffe, dass daraus ein ordentlicher Knutschfleck wird. Lasse stöhnt, jault, quiekt, winselt und scheint jetzt irgendwo im siebten Fickhimmel rumzusausen. Als ich ihm seinen Pimmel wixen will, schiebt er meine Hand zurück und meckert: "Finger weg, der soll von allein kommen!" Das tut er auch bald, fast gleichzeitig mit mir zusammen. Wir legen uns auf die Couch und knutschen, küssen und lecken uns gegenseitig, bis dann die große Überraschung kommt. Linus ist ohne Tina hoch zu den Jungs gegangen und sagt, dass Marian und Lasse "fertig" sind und wir nun Farbe bekennen müssen. Tina sitzt auf dem Stuhl und ist offenbar etwas enttäuscht, weil "Thorben" mit ihr nicht mehr konnte, aber mit Lasse schon .......

Dann geht die Tür auf und alle kommen zusammen herein. Auch Manuel und Martin sind dabei. Ich liege dem Lasse so gegenüber, dass ich sehen kann, wie seine Gesichtszüge entgleisen. Auch Tina scheint ratlos: "Was ist denn nun los - bin ich sehbehindert und sehe alles vierfach? Lasse was meinst du dazu?" "Tinababy, ich glaube wir sind voll reingelegt worden - das sind ja viere von der selben Sorte - ich glaub das nicht!" sagt Lasse und scheint stocksauer zu sein. Tina meint: "Egal, ob die uns reingelegt haben oder sonstwas - das war echt ne geile Action - aber jetzt sagt mir mal wer "wer" ist und wer mich gefickt hat und so! Und du Linus. ob du was davon wusstest!" Linus grinst und sagt: "Also Baby, bis gestern wusste ich auch nicht dass Thorben drei Brüder hat und einer von Zwillingen ist. Und Lasse wusste auch von nix. Mir erging es gestern genau so - und glaubt mir - ich wollte für euch kein Spielverderber sein, deshalb hab ich mitgemacht!" "Und dabei sogar in Kauf genommen, dass die mich alle mal schön durchficken - ey du bist mir ja einer, Linusbaby! Aber gefällt mir ...!" antwortet Tina und leckt sich dabei die Finger.

Ab hier wieder THORBEN..... Als der rote Lasse mit den vier Brüdern rumgefickt hatte und er dachte, das wäre nur Thorben gewesen: "Hey, Ihr seid ja echt ne coole Bande - habt mich alle gefickt und mir tut meine Arschfotze kein bisschen weh. Wenn mich Elias fickt, kann ich danach drei Tage keinen mehr dranlassen. Wie macht ihr das denn?" Ich, Thorben sage: "Ich zum Beispiel ficke dich nur so, wie ichs gern mag und habe immer in Hinterkopf, dass es dir auch gefallen muss und ich dich immer wieder mal ficken darf."

Der "rote Lasse" ist in Zukunft "LENNY" wegen Verwexxelungs Gefahr mit Tinas Bruder LASSE, der ab morgen mitmischt.

Linus stimmt dem Lasse zu: "Ja, stimmt Lenny, so würde ich dich in Zukunft nennen, wenn du einverstanden bist, denn der Bruder meiner Freundin heißt ja auch Lasse - ja ich finde die Jungs vögeln mit viel Gefühl und Verstand und gib mir ne Chance, zu beweisen, dass ich das auch so kann - los du geile Sau, lass mich dich ficken, bitte, bitteee lieber Lenny!" "Okay, die Idee mit dem Namen finde ich gut und die Idee, dass du mich ficken willst, sogar noch viel besser - komm, los machs mir jetzt hier vor allen - fick mich durch, Linus du geiler Hengst - jaaaaaaaaaa fick mich!"

Das lässt sich Linus nicht zweimal sagen. Lenny steht vor dem Tisch und stützt sich darauf ab. Sein geiler Arsch ist eine Herausforderung - nicht nur für Linus.... Auch für mich. Linus setzt seinen steifen Pimmel an Lennys Arschfotze an und schiebt ihn ganz langsam vor - Lenny stöhnt, wird, je tiefer Linus eindringt, immer lauter dabei - am Ende schreit er: "Jaaaaaaaaaa - geil ey - jaaaaaaaaaaaa fick mich, los du Sau, fick mir meine kleine Boyfotze schön durch!" Dabei zuckt sein Schließmuskel und verschafft dem Linus vorzeitig einen heftigen Abgang. "Hey Lenny, was soll das? Dein Schließmuskel spielt verrückt - ich komm ja so nicht weiter!" sagt Linus und Lenny antwortet: "Tut mir echt sorry - ich bin so geil und es geht nix anderes mehr - mach einfach so weiter, bis sich mein Muskel beruhigt hat!" Scheinbar lässt sich der Muskel aber nicht ruhig stellen, denn Linus schießt gleich nochmal in Lennys Boyfotze ab und seine Sahne läuft an Lennys Beinen herab. Tina bückt sich und leckt Linus Sahne auf ...... Ich glaube, Linus "darf" (oder muss?) gleich nochmal ficken - nämlich seine kleine Tinafotze. Und ich bin so geil auf Martins Jungboyloch. Ohne Vorwarnung stelle ich mich hinter ihn und schiebe ihm meinen Lümmel in seine kleine enge Boyfotze und er quiekt (hab ihn ja das letzte halbe Jahr nicht gesehen). So ähnlich macht es Marian auch mit Manuel, nur der quiekt nicht, sondern jault vor Lust. Tina beobachtet begeistert die Situation und leckt sich zwei Finger. Steven und Timo knutschen "freundschaftlich" miteinander. So geht das die ganze Nacht weiter und kaum eine(r) kommt richtig zum schlafen. Lenny lässt sich nacheinander von Linus, Martin, Marian, Steven, Manuel, Timo und mir durchficken. Am nächsten Morgen behauptet er, dass er das nur geträumt hat. Tina schläft die ganze Nacht mit ihrem Lover - und der hat reichlich zu tun. Was die zwei gemacht haben? Na ratet doch mal! Ich habe den Rest der Nacht mit Martin verbracht und mein Arsch ist stark gerötet.

Schon so gegen acht Uhr ruft Lasse an und fragt, ob sie noch kommen können. "Natürlich - ihr müsst sogar kommen - ihr fünfe fehlt uns doch noch hier!" antworte ich und Lasse meint: "Ich hab mich voll in Stella verliebt, aber auch in ihren geilen Bruder - was meinst du, was ich machen soll?" "Genieß doch beide, nimm es wie es kommt, wenn die auch einverstanden sind!" antworte ich und Lasse: "Sowas ähnliches hat Laura auch gesagt und ich glaube, ihr habt alle recht!" "Wann seid ihr hier?" frage ich und Lasse lässt sich nochmal die Adresse geben und meint, dass sie etwa eine Stunde brauchen und dann so gegen zehn Uhr ankommen würden. "Bis dann!" sage ich und lege auf. Wir sind fast alle in der großen Küche und frühstücken noch. Ich sage, was ich grade erfahren habe und will nun wissen: "Was meint ihr Leute - wir haben euch ja nun so richtig schön reingelegt mit unseren Verwexxelungs Spielchen - wollen wir das nun mit den fünfen auch noch so machen?" Alle sind dafür und Manuel meint: "Das wäre jetzt unfair gegenüber Linus, Tina und Lenny, wenn ihrs nicht machen würdet - also macht weiter so mit der Komödie!" Und Lenny ergänzt: Ihr müsst vor allem dem Elias beibringen, wie man richtig vögelt und der Grundsatz gilt natürlich auch hier - keine Gewalt oder so!"


Stichworte:
analverkehr, bareback, bauch, beine breit machen, boy, boyfotze, boysahne, brüder, eier, eingeritten, enge arschloch, enges loch, er stöhnte, fette eier, fetter schwanz, ficken ohne gummi, fickhengst, fickprügel, fickt mich, fotze, gay schwanz, gay sperma, gefickt, gefickt werden, geile fotze, geile sau, geiler arsch, geiler arschfick, geiler hengst, geiler hintern, geiler schwanz, hart gefickt, hengst, hengstschwanz, in den arsch gefickt, in meinem arsch, in seinem arsch, jungs spritzen ab, kerle spritzen ab, knutschen, kondom, küssen, lecken, leidenschaft, lust, lutschen, männer spritzen ab, männersex, maul ficken, mein fetter schwanz, möse, ohne gummi, oralsex, orgasmus, pimmel, rasiert, rücken, sack, sahne, schließmuskel, schwanz lutschen, schwengel, schwule schwänze, sex ohne gummi, spanner, titten, vögeln, vollgerotzt, votze, willst du mich ficken, zwilling

Bewertung (1 = langweilig, 5 = geil)
(Mehrfachwertungen werden gelöscht)
12345

Eine Veröffentlichung auf einer anderen Webseite/Medium ist ohne Genehmigung des Autors nicht gestattet!

Falls du meinst, dass diese Geschichte unerlaubte/anstössige Inhalte enthält und nicht auf diese Seite gehört, dann maile mir.

Jedem Kerl sollte klar sein, dass man in der Realität beim Ficken Kondome benutzen muss, egal ob man nun PreP verwendet oder nicht. Nur in der Phantasie geht es auch mal ohne.
Lesermeinungen

Lob & Kritik bitte nur direkt auf die Geschichte bezogen.

Verzichtet auf Beleidigungen, "eigene Erlebnisse", Web-Adressen, eMail, Tel.nr und ähnliches!

Name:

Text:


senden

Lade ...


Magic Alchemist
Unter dem Meer


Ein entspannendes Spiel in einer geheimnisvollen Unterwasserwelt.

Kostenlos für Android
und
iPhone/iPad